7. Dezember 2012 09:54

Re: also alles in allem eigentlich ein Grund für den Absturz der Telekomaktie

HiddenX schrieb am 7. Dezember 2012 09:46

> - Desto mehr Kunden man ans Fernsehkabel hängt, desto langsamer wird
> das Internet. Zu Stoßzeiten gehts dann ganz schnell bergab mit dem
> tollen Speed. Das Problem hat die Telekom, mit ihren Leitungen zu
> jedem einzelnen Haushalt seperat, sicherlich nicht.

Ja, sicher. Hast du den Artikel überhaupt gelesen?

"Die Gesamtheit der Kupferdoppeladern im Kabelbündel werden dabei zu
einem von den Teilnehmern gemeinsam genutzten Medium."

Wenn Vectoring kommt, dass war es das mit den seperaten Leitungen zu
einem einzelnen Haushalt. 
Ganz so pöse und schlecht kann das also gar nicht sein. Ich hatte
damals auch nie Probleme mit der Bandbreite, zu keiner Zeit. Und da
waren einige Haushalte in einem Haus und damit an einem Kabel (18
Stockwerke).

Anzeige

heise online Themen