12. Januar 2013 08:34

Re: "besteht... nun umso mehr in ...den Empfehlungen, die daraufhin gegeben werd

Stimmt, 10 € kostet es für Handy-Nutzung, die dann auch offline
funktioniert, was Online-Kosten spart. Übrigens bietet Deezer
dasselbe wie Spotify an mit dem Unterschied, daß sie seit Ende 2012
für ein ganzes Jahr kostenlos sind, während Spotify ein halbes Jahr
lang nach Anmeldung nichts kostet. Ihr Player läuft im Browser, was
wiederum interessant für diejenigen ist, die keine Software
installieren wollen oder können. Und - was im Zusammenhang mit der
Last.fm-Abschaltung in vielen Ländern wichtig ist - sie sind in 150
Ländern verfügbar, während Spotify ähnlich wie Last.fm auch nur in
wenigen Ländern Radio-Streaming anbietet. Deezer lässt dabei
allerdings wegen der Konkurrenz bewusst USA und Japan aus und
konzentriert sich auf den Rest der Welt.

Man kann übrigens seine Last.fm Lieblingslieder, Playlisten und
Tag-Radios ziemlich einfach exportieren und zu Spotify- und
Deezer-Playlisten umwandeln. Wie das geht, habe ich in einem
Forum-Posting beschrieben:

http://www.lastfm.de/group/Rockpalast/forum/137210/_/574675/1#f189709
07

Anzeige

heise online Themen