1. Dezember 2012 00:57

Re: robots.txt

mauermann69 schrieb am 1. Dezember 2012 00:03

> Würde Google gezielt nur die aussperren, die das ganze initiiert
> haben, müsste sich Google wegen selektiven Markteingriffen
> rechtfertigen.

Nein.Zunächsteinmal müßte kartellrechtlich der Kontraktionszwang
festgestellt werden. In Gegenwart von Bing (stark in Win8 integriert)
aber auch Yahoo oder DuckDuckGo wird allein das schon ein Hindernis.

Selbst wenn aber ein solcher Zwang bestünde, hätte Google die
Möglichkeit der Preisdiskriminierung (Aufnahme in index gegen Geld)
da die Verlage die Preisdiskrinierung gegenüber Contentanbietern, die
keine Gewinnbeteiligung aufgrund eines (nennen wir es doch beim
Namen) Lex Google einfordern, selbst herbeigeführt hat.
Abschließend kann google *problemlos* gegen dieses (nennen wir es
doch beim Namen) Lex Google vorgehen, vorm BfVerfG aber spätestens in
Europa überlebt das keine 5 Minuten (weil es eben, nennen wir es doch
beim Namen, "Lex Google" ist und sowas ist verboten =)

Ganz ruhig - ist blos Wahlkrampf [sic!]

Anzeige

heise online Themen