4. Januar 2013 01:24

Re: stimmt schon, Streaming ist nicht resourcenschonend

gorgonite schrieb am 4. Januar 2013 00:15

> Schön wär's, aber ist das wirklich schon implementierbar? In welchem
> Jahrtausend wird die ARD (a) multicast verstehen und (b) multicast
> einsetzten?

Ja, ist implementierbar und wird praktiziert. Aber...

> Sind überhaupt alle router irgendwo draussen
> multicastfähig? Und richtig konfiguriert? Unterstützt das GeoIP, also
> um nur einzelne IP-Blöcke zu erlauben (Rechtehändler lieben sowas)?

... Multicast ist nichts, was die ARD anbieten kann, sondern nur der
Netzbetreiber (z.B. Telekom oder ein Kabelnetzbetreiber). Es wäre
also eine Fremdleistung von Nöten. Ich kann die ARD über das
Multicastnetz der Telekom empfangen (auch die anderen ÖR, incl. HD).

Nicht alle Router unterstützen Multicast, aber das Problem wird sich
vermutlich mit weiterer Verbreitung von IPTV irgendwann erledigen. Da
der Netzbetreiber für das Multicast verantwortlich ist, wird es bzgl.
geographischer Sendebeschränkungen keine Probleme geben.


> Ich meine das jetzt nicht als Kritik, ich weiss das wirklich nicht.

Habe ich auch nicht als Kritik aufgefasst.

Gruß,
Mikal

Anzeige

heise online Themen