12. Dezember 2012 02:24

Re: "täglich rund 150 Pillen am Tag"

L homme machine schrieb am 11. Dezember 2012 23:10

> > > Das ist interessant. Das was das Bewustsein erzeugt nenne ich
> > > "Gehirn". Wie nennst Du das, was konstruktive Einfälle wermöglicht?
> > 
> > Mit einiger Sicherheit, irgendwas außerhalb deines Körpers...

> Mit einiger Sicherheit? Welche Sicherheit? Außerhalb meines Körpers
> gib es Materie, leeren Raum und Zeit. Was soll denn da sein?
> Das Gehirn kann wunderbar die Körperfunktionen steuern, über die
> Sinne die Umwelt wahrnehmen, Muster erkennen, lernen und ein
> Gedächtnis bilden, Entscheidungen fällen, es beherbergt Emotionen und
> Bewusstsein und nicht zuletzt ermöglicht es uns kreativ (konstruktive
> Einfälle) zu sein. Aber außerhalb des Gehirns ist doch nichts.   
> Bitte jetzt nicht Teekannen in Richtung Mars werfen!

Das war ein Scherz. Eigentlich.

Ansonsten meinte ich die Art und Weise, wie *in* unserem Hirn die
Wahrnehmung und die Erzeugung von Einfällen funktioniert. Ansonsten
hatte ich ziemlich unverständlich geschrieben, hab aber auch keine
Lust es nochmal darzulegen, zu diskutieren oder sonstwas, weil es eh
wahrscheinlich Quatsch ist und ich hab keine Lust mich "schuldig" zu
machen, indem ich meine Erkenntnisfähigkeit über den langsamen und
aufwendigen Weg der Erforschung stelle. Nimm's als rausgerotzte
Ansammlung von Vermutungen, die noch nicht einmal sonderlich gut
miteinander verbunden sind...


Anzeige

heise online Themen