23. März 2013 19:05

Re: wenn man...

HanSolo schrieb am 23. März 2013 18:35

> Gute Argument, nur sind sie nur Teilweise Richtig.
Ich beziehe mich auf den Ist-Zustand. Und momentan habe ich leider
Recht. Ist ja nicht so, dass ich das toll finde das die
Leistungselektronik noch nicht alles kann.

> Sicher, eine neue Technik erfordert neue Methoden.
> Eine Umstellung des Höchstsannungsverteilnetzes in D auf HGÜ würde
> auch einige neuen Methoden zu Verteilung der Energie benötigen, die
> im Moment nicht ausgereift oder gar einsatzfähig wären.
Ich denke nicht, das sie die Wechselspannung lokal verdrängen kann.
Für die Fernleitung wahrscheinlich.

> Vor 80 Jahren hat noch niemand an ein Höchstspannungsverteilnetz
> gedacht.
Die Obersten Spannungsebenen wurden nicht als Verteilungsnetze
gebaut, sondern zur Redundanz. Wenn In Hannover ein KW ausfällt, kann
auch eine Hamburger KW übernehmen. Nur weil die Redundanz mehr und
mehr auch eingesetzt(werden muss) heisst das nicht, dass das gut ist.

> Trotzdem wurde das irgendwann begonnen.

> Und wir wollen alle nicht vergessen, das in diesem Netz auch so
> einige Verluste auftreten. Und natürlich Wartungsarbeiten vorgenommen
> werden müssen.

Leider alles Keine Gründe für Kabel. Auch HGÜ wird wohl nicht als
Kabel von Nord nach Süd gehen. Oder meldest du dich freiwillig nen
Graben von Kiel nach Mannheim auszuheben?


Anzeige

heise online Themen