20. Dezember 2012 12:19

Re: zwei Dumme

Wolfpack schrieb am 19. Dezember 2012 23:26

> mordsDing boa eh schrieb am 19. Dezember 2012 20:29

> > 
> > natürlich nicht. Aber er hat Verantwortung für sein Handeln und war
> > fahrlässig.

> Weil er sich nicht erst ewig über die Marktlage usw. informiert war?
> Das ist alles mögliche, aber nicht fahrlässig. Du weißt gar nicht was
> Fahrlässigkeit ist.

Fahrlässig bezieht sich hier auf den Umgang mit dem Geld

> Aber ich warte auf den Moment wo neunmalkluge Idioten wie du selber

und das könnte so ein Idiot wie du auch begreifen, wenn er denn das
Gelesene auch verstehen würde
> auf einen Betrug reinfallen den man hätte erkennen können wenn man
> doch XYZ gemacht hätte. Aber erwarte dann kein Mitleid von mir wenn
> du rumheulst (und das wirst du), ich zeige dir dann deinen eigenen
> Thread hier, vielleicht merkst du dann was.

du redest von Dingen, die du nicht kennst.

Sämtliche Fake-Shops bieten nur Vorkasse als Zahlungsart an und
bieten unrealistische Preise.
Wer sich nach einem technischen Gerät erkundigt um Preise zu
erfahren, schaut sich nicht nur ein Angebot an. Wer im Internet
recherchiert, kommt in aller Regel eigentlich immer zuerst auf andere
Anbieter. Woher sollte er auch sonst wissen, daß der FakeShop
unschlagbar günstig ist, wenn er andere Angebote nicht kennt? Nur so
funktioniert ja das Geschäftsmodell der Betrüger.

Wer sein Geld dann für ein zu unrealistisch niedrigem Preis
angebotenes Produkt per Vorkasse überweist, handelt ein Stück weit
fahrlässig.

Anzeige

heise online Themen