Bewertung dieses Beitrags: -50%
3. Juli 2013 17:13

(Sehr OT) Wer bezahlt eigentlich Assanges jahrelangen Botschaftsbesuch?

Ja, das ist nicht wirklich die relevanteste Frage der Welt, aber
irgendeiner muss das ja zahlen, der Mann isst, trinkt, uriniert,
pflegt seinen Körper, konsumiert sicher das Internet, kann das ja
nicht selbst kaufen, mal eben beim Supermarkt "in die Botschaft
liefern" lassen ist auch schwer, er verursacht Dreck, und verursacht
weitere Kosten. 

Zahlt er das? Quasi aus dem WL-Spendentopf? Zahlt der ecuadorianische
Steuerzahler?

Anzeige

heise online Themen