11. November 2012 07:11

Seit Jahren....

Ich weiß gar nicht wie viele Jahre (mind. 20) es schon bekannt ist,
dass Autokonzerne einen Sack Schrauben aus ihrem Subunternehmen in
Irland für (damals) x Millionen DM liefern lassen. Im Gegenzug gibt
es Anlagen die Millionen wert sind zum Schnäppchenpreis. Dadurch
haben sie in D "Verlust" und erhalten sogar Subventionen und im
netten "Steuerparadies" werden eben diese gezahlt.....

Mir ist noch nichts zu Ohren gekommen, dass dies unterbunden wurde.

Anzeige

heise online Themen