5. Dezember 2012 03:14

Und zu Twister allgemein:

Ich finde ihre Ehrlichkeit in Sachen "Depressionen" sehr gut (und
auch ihre Kritik an Psychologie und deren vorschnelle
Diagnosenerteilung) und auch ihr Gestaendnis, "Suizidgedanken" zu
hegen, ist sehr sympatisch. So kann man auch die Motivation zu vielen
ihrer Artikel erkennen und versteht, warum gewisse sachliche Aspekte
bei der Rechereche weniger bis gar keine Aufmerksamkeit erhalten,
waehrend die Extremfaelle eben sehr praesent sind. 

Anzeige

heise online Themen