30. November 2012 07:04

Wenn FB von gestern ist, ist Google von vorgestern!

Google kritisiert Werbeschaltungen direkt in der Timeline, während
"Above the Fold" die Adwords-Werbung in Google bei vielen
Suchanfragen mittlerweile so großflächig und von Suchergebnissen
un-unterscheidbar ausfällt, dass man kaum noch die echten
Suchergebnisse wahrnimmt - wie heuchlerisch ist das denn? Nach den
eigenen "Webmaster Guidelines" hätte sich Google schon längst selbst
aus dem eigenen Index kicken müssen, aber klar, für Google gelten ja
immer andere Regeln als für Besucher und Webmaster - die werden halt
hemmungslos ausgenutzt zum Vorteil der einzigen echten Kunden, die
Google hat - Werbetreibende.

P.S. Horowitz ist nur sauer, dass niemand sein Witz-Netzwerk Google+
verwendet - wie gerade wieder bestätigt:
http://readwrite.com/2012/11/29/users-average-7-hours-a-month-on-face
book-just-3-minutes-on-google-infographic

Anzeige

heise online Themen