19. Januar 2013 02:12

Wenn Merkel weiterregiert

wird sie definitiv auch wieder darüber nachdenken wie sie die Meinung
im Internet neben den klassischen Medien wie Presse und TV
kontrollieren und beeinflussen kann . 
Es gab ja schon verschiedene Ansätze die technische Infrastruktur
dafür vorzubereiten , erinnern wir uns nur an Zensursulas
Vereinbarung zwischen Provider und BKA Netzblockaden zu installieren
unter dem Vorwand des Kinderschutz. 

In Presse und TV wird auch nur selten kritisch berichtet ,
zumindestens nicht in den besten Sendezeiten , dort überwiegt die
Hofberichterstattung. 
Das kommt auch nicht von ungefähr wenn die privaten Medienmogule und
politikdurchsetzten öffentlichen Medienhäuser schon aus
finanzkapitalistischen Denken herraus mehr zur CDU tendieren. Wie
heisst das treffende Sprichwort, wessen Brot ich esse dessen Lied ich
singe. 

Es ist dann einfach nur arrogant wenn unsere westlichen Medien
ständig mit dem Finger auf China zeigen wenn es vor der eigenen
Haustüre auch Dreck gibt den man anprangern kann ! 

Anzeige

heise online Themen