17. Februar 2013 00:05

Wenn die Russen vor 100 Jahren auch schon so viele Dashcams gehabt hätten

dann gäbe es kein so Rätselraten beim Tunguska-Ereignis.

> http://de.wikipedia.org/wiki/Tunguska-Ereignis

Mangels Atombombentestmessstationen wissen wir auch nicht genau, wie
stark die Explosion war, geschätzt wird um die 15MT TNT, also ein
gutes Stück mehr als dieses Mal (~500kT TNT).

Anzeige

heise online Themen