6. Februar 2013 00:24

Wenn jeder Handymast auch Gateway ist, dann ohne Nachfrage relativ genaue ...

… Lokalisierung möglich.

bgks schrieb am 5. Februar 2013 21:56
> Klar machen sie das bereits. Wenn ich mich über den Proxy des
> Browsers in Texas einlogge, machen sie einen Heidentanz ums Login.
> Meine Mobil-IP wird ansonsten am Gateway in München lokalisiert. Das
> liegt deutlich näher als Texas und ändert sich nicht danach, ob ich
> in München bin oder im Westen.

Ja, das stimmt. Aber meine Frage zielt darauf, wie genau die
Lokalisierung per Webseite und Handy sein kann. Die Befürchtung ist,
dass jeder Funkmast gleichzeitig als Gateway fungiert und somit
Facebook ohne diesem zukünftig angebotenem Service grobe
Bewegungsprofile auf ein paar Kilometer genau erstellen konnte.

(Entschuldige, folgender Text ist nicht an dich gerichtet, da du dies
schon weißt.
- Für alle, die es in einem gewissen Punkt besser wissen wollen: Wenn
eine Webseite um Erlaubnis bittet jemanden zu lokalisieren, dann
heißt das speziell, ob es die integrierte GPS-Funktion nutzen darf
und dann genaue Ortsdaten an den Server schicken kann. Aber zumindest
sehr grobe Lokalisierung per IP-Adresse ist IMMER OHNE NACHFRAGE
möglich.)

Anzeige

heise online Themen