7. Mai 2012 08:53

Windows ist Kostenpflichtig

Bei vielen Programmen versuchen auf der einen Seite die Anwender Geld
einzusparen, Indem oft von "Raubkopiererei" geschrieben wird. Oftmals
eine CD ,DVD oder BL (Blu-Ray) und darauf eine mit Edding oder
anderem weichen filzschreiber ( hauptsache wischfest) den Key
(schnell schnell und gerade so noch leserlich) draufgekritzelt. Nun
wird dies oftmals als "Original" angegeben ,dabei wissen viele das
dies nicht stimmt. Auf der anderen Seite vergessen viele das
"ehrliche" Anwender oft auch für das Betriebsystem Geld bezahlen .Sei
es beim Kauf eines Pc Systemes "von der Stange" oder als Einzellizenz
gkeauft.Daher ists auch an sich Wiedersprüchlich warum sich viele
"Ehrliche" Anwender über weitere Kosten bei einem neuen Betriebsystem
Version aufregen. Auch die anderen die im Besitz einer "Pseudo"
Originalen sind, brauchen nicht zu meckern. Letztendlich seit Ihr auf
die Bezahlsoftware aufgesprungen und seit der Ansicht das Software
Geld kosten muss damit man damit arbeiten oder zumindest das machen
kann was man sich mit dem Pc vorstellt. Leider ist es auch so das es
auch Kostenlos geht ,nur die meisten scheuen sich davor dies
umzusetzten. Und wer zu Faul ist ,zu scheu oder sich irgendwie anders
sträubt das anzuerkennen (aus welchen gründen auch immer) , der soll
eben für die Software schön Zahlen. Unterstützt ruhig die Film und
Musikmafia ,damit Sie euch noch mehr durch weitere Einschränkungen
das Geld aus der Tasche kurbeln kann !.  Zugegeben das es bei einigen
Programmen Kostenlose Versionen gibt (nicht nur für Windows alleine,
auch für andere Betriebsysteme) ,doch diese kennt nicht jeder !. 

PS: und jetzt macht mich ruhig Rot, Ihr kennt ja nichts anderes als
Geld Ausgeben für Kostenpflichtige Software bzw. "Pseudo" Originale ! 


Anzeige

heise online Themen