29. Januar 2013 16:14

gefährliche Sichtweise

White Dwarf schrieb am 29. Januar 2013 15:42

> Mir nicht. Denn wenn Urheberrechte gleich neben dem Recht auf
> menschenwürdiges Leben, Schutz vor Verfolgung, Folter und vor
> Todes-/verstümmelnden Strafen, Recht auf eine unverstümmelte Vagina
> usw. steht, dann werden die elementaren Menschenrechte relativiert
> auf Luxusrechte wie Copyright & Co. Das dürfte nicht gerade hilfreich
> sein, elementare Menschenrechte weltweit zu stärken.

Das ist leider recht wirr und traurig von dir. Menschen auf ihre
physische Existenz zu reduzieren und dabei die sozialen und
kulturellen Aspekte geringer zu schätzen ist ein klassisches Mittel
der Unterdrückung, Versklavung und Entrechtung, kurz der
Entmenschlichung. Das als "Luxusrechte" zu beschreiben liegt in einer
Linie mit antiintellektualistischen Ressentiments mit denen wir in
Deutschland ja leidvolle Erfahrungen haben. Herzlichen Glückwunsch.
Gut, daß die UNO und andere aus solch atavistischem Gedankengut
herausgewachsen sind. Leider werden offenbar immer mehr Menschen zu
reaktionären Gegnern der Aufklärung und kommen auch noch mit
'wohlmeinenden' Sendungsbewusstsein daher. Du bist leider ein gutes
Beispiel. So wird progressives Meinen zu einem reaktionären
Verhalten.

Anzeige

heise online Themen