13. Januar 2013 04:09

kommerzielle Lizenz: primär auf das Erzielen von Erlösen ...

Kommerzielle Nutzung liegt nicht vor, wenn ein Angestellter von Heise
die Daten benutzt, und im Newsticker veröffentlicht. 

Der gleiche Artikel, in einer Zeitschrift verkauft oder hinter einer
Paywall ist m.E. kommerziell. 

Ein Freiberufler arbeitet auch kommerziell, also wenn ein solcher den
Artikel schreibt, und damit ein Honorar erzielt, dann ist es auch
kommerziell. 

Schwierig wird es meist wenn etwas auf Seiten steht, auf denen auch
Werbung erscheint. 
> "Kommerziell ist eine Verwendung, die primär auf das Erzielen von Erlösen und
 wirtschaftlichen Vorteilen ausgerichtet ist." 

Der Artikel lockt Leser an, von denen einige die beworbenen Produkte
kaufen mögen - aber primär wollen sie den Artikel lesen. Der Kommerz
ist sekundär. Anders bei der Paywall. Aber Journalistisches ist ja
explizit ausgeschlossen. 

Der angestellte Schreiber wird ja so oder so entlohnt. Anders
vielleicht beim freischaffenden Journalisten - da dienen die Daten
schon primär dem Erzielen von Erlösen. 


Anzeige

heise online Themen