14. Januar 2013 00:36

wäre ich nie drauf gekommen

"US-Spieleindustrie will nach Schulmassaker nicht als Sündenbock
dastehen"

Das impliziert, daß sie vorher kein Problem damit gehabt hätten, als
Sündenbock dazustehen. Ist natürlich kompletter Blödsinn, niemand
will (für was auch immer) als Sündenbock dastehen. Dazu bedarf es
keines Massakers.

Eine Schlagzeile wert gewesen wäre es, wenn da gestanden hätte,
"US-Waffenindustrie will nach Schulmassaker nicht als Sündenbock
dastehen". Obwohl bezüglich der Aussage selbst genausowenig
informativ, implizierte dies allerdings, daß in den USA ein Umdenken
in Sachen Waffen stattfindet. Und das wäre tatsächlich interessant.

Anzeige

heise online Themen