Bewertung dieses Beitrags: -67%
16. Januar 2013 23:37

warum unterschlägst du eigentlich alle anderen?

spf2000 schrieb am 16. Januar 2013 19:29

> ...fehlt der Ganzen Sache die Legitimität.

nein, fehlt ihr nicht

> Denn engagierte Parteiemitglieder und engagierte Kirchenleute sind
> nunmal die Wenigsten.

die wenigsten von was? Im Rat?


> Und ausgerechnet DAS soll eine "von der Politik unabhängige"
> Berichterstattung ermöglichen.

andere sitzen da nicht?

> Da war doch der DDR-Funk ehrlicher.

> z.B.:
> http://de.wikipedia.org/wiki/ZDF-Fernsehrat
ach, und andere sitzen da nicht? Oder warum nennst du die nicht?
Gleichzeitig verlinkst du aber. Und da kann man lesen wer da noch
alles im Rat sitzt.

Der ZDF-Fernsehrat setzt sich aus 77 Mitgliedern, die die im
Bundestag vertretenen politische Parteien und weitere
gesellschaftliche Gruppen vertreten, zusammen. Dies sind Vertreter
der Bundesregierung, der 16 Bundesländer, der Kommunen, der Kirchen,
Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände, der Journalistenverbände, des
Sports und der Umweltverbände.

Deutscher Gewerkschaftsbund
Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)
Deutscher Beamtenbund
Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
Deutscher Industrie- und Handelskammertag
Zentralausschuss der Deutschen Landwirtschaft
Zentralverband des Deutschen Handwerks
Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger
Deutscher Journalisten-Verband
Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (ver.di)
Freie Wohlfahrtsverbände 
Deutscher Caritasverband
Deutsches Rotes Kreuz,
Deutsche Arbeiterwohlfahrt e.V.
Deutscher Städtetag
Deutscher Städte- und Gemeindebund
Deutscher Landkreistag
Deutscher Olympischer Sportbund
Europa-Union Deutschland
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland
Naturschutzbund Deutschland
Bund der Vertriebenen
Vereinigung der Opfer des Stalinismus
Vertreter aus den Bereichen des Erziehungs- und Bildungswesens, der
Wissenschaft, der Kunst, der Kultur, der Filmwirtschaft, der Freien
Berufe, der Familienarbeit, des Kinderschutzes, der Jugendarbeit, des
Verbraucherschutzes und des Tierschutzes: 
Oliver Passek, Medienwirt, ehemaliger Referent für Medienpolitik der
Bundestagsfraktion Bündnis 90/Grüne u.a., Referatsleiter in der
Vertretung des Saarlandes beim Bund
Angelika Niebler, MdEP, CSU, Rechtsanwältin
Kirsten Niehuus, Geschäftsführerin Medienboard Berlin-Brandenburg
GmbH
Ralf Holzschuher, MdL, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion des
Landes Brandenburg
Heidi Schelhowe, Professorin für digitale Medien an der Universität
Bremen
Eva Hubert, Geschäftsführerin der Filmförderung Hamburg
Schleswig-Holstein GmbH
Karin Petra Jung, Veterinärdirektorin, Leiterin des Amtes für
Verbraucherschutz und Veterinärwesen der Stadt Darmstadt
Henry Tesch, Minister a. D. (CDU), Schulleiter
Wolfgang-Uwe Friedrich, Präsident der Universität Hildesheim,
Mitglied im Landesfachausschuss Bildung der CDU Niedersachsen
Petra Maria Müller, Geschäftsführerin der Filmstiftung
Nordrhein-Westfalen
Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
e. V.
Doris Pack, MdEP, CDU, Rektorin a. D.
Holger Zastrow, MdL, Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion des Landes
Sachsen
Katrin Budde, MdL, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion des Landes
Sachsen-Anhalt
Gabriele Wachholtz, Verlegerin des Wachholtz Verlages
Gabriele Beibst, Rektorin der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena

Anzeige

heise online Themen