Anzeige

heise open

Die Neuerungen von Linux 3.19

Kernel-Log-Logo

Der Kernel kann nun eine AMD-Technik nutzen, die das Zusammenspiel von Haupt- und Grafikprozessor verbessert. Verbessert wurde die Unterstützung von 4k-Monitoren, RAID-5/6 mit Btrfs und PCIe-SSDs.

Kernel-Log – Was 3.19 bringt (4): Treiber

Ab Linux 3.19 können neuere Intel-Prozessoren ihre Taktfrequenz selbst regeln. Einige Erweiterungen schaffen Grundlagen zur besseren Unterstützung von 4k-Monitoren und Mehrschirmkonfigurationen.

Kernel-Log – Was 3.19 bringt (3): Infrastruktur

Der Linux-Kernel kann eine der HSA-Techniken nutzen, mit denen AMD die Effizienz seiner Chips steigern will. Der IPC-Dienst von Android ist nun vollwertiger Bestandteil des Kernels.

Kernel-Log – Was 3.19 bringt (2): Netzwerk

Linux-Distributionen sollen mittelfristig als Switch-Betriebssystem arbeiten können. Neu ist ein Treiber zum Vernetzen von Containern.

Kernel-Log – Was 3.19 bringt (1): Dateisysteme

Die Kernel-Entwickler haben die RAID-5/6-Unterstützung von Btrfs verbessert. Der NVMe-Treiber nutzt jetzt eine noch junge Infrastruktur, die deutliche Leistungsgewinne bei PCIe-SSDs verspricht.

Einfache Server-Überwachung im Browser

Linux Dash

Linux Dash bietet ein simples Armaturenbrett für den eigenen Web-Server. Mit Hilfe von PHP liefert es eine ansprechende Übersicht über Systeminformationen im Browser.

News

Anzeige