Anzeige

Mac & i

News

Apple tauscht Akkus bei einigen iPhone 5

iPhone 5

Einige zwischen September 2012 und Januar 2013 verkaufte iPhone 5 wurden mit fehlerhaften Akkus ausgeliefert, die früher als erwartet ausfallen oder nur noch kurze Laufzeiten liefern. Apple bietet betroffenen Kunden einen kostenlosen Akkutausch an.

Studie: Die meisten Smartphone-Nutzer laden 0 Apps pro Monat herunter

iOS 7

Nach einer Erhebung der Marktforscher Comscore lädt der Großteil der US-Smartphone-Nutzer im Monat durchschnittlich gar keine Apps herunter. Zugleich wird aber immer mehr Zeit mit Mobil-Software verbracht.

Einstweilige Verfügung: Kein Secret mehr für brasilianische iPhone-Nutzer

Einstweilige Verfügung: Kein Secret mehr für brasilianische iPhone-Nutzer

Apple hat die App "Secret" aus dem brasilianischen App Store entfernt. Die Staatsanwaltschaft hält sie für verfassungswidrig – und fordert, die App nachträglich von den Geräten der Nutzer zu löschen.

iPhone 6: Verzögerung bei Display-Produktion könnte für knappe Bestände sorgen

iPhone 6: Verzögerung bei Display-Produktion könnte für knappe Bestände sorgen

Einem Bericht zufolge musste Apple die Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms überarbeiten – dies habe die Produktion in Verzug gebracht. Angebliche Foxconn-Informationen nennen Spezifikationen der nächsten iPhone-Generation.

Fehler in populären iOS-Apps ermöglichen Anrufe ohne Nutzereingriff

Fehler in populären iOS-Apps erlauben Anrufe ohne Nutzereingriff

Aufgrund eines nicht überprüften URI-Schemas können Angreifer mit Gmail, Google+ oder Facebook Messenger die Telefonnummer eines Nutzers herausbekommen. Apples eigener Browser hat das Problem nicht.

Artikel

Pro & Contra: Sollte man Apple vertrauen?

Bei vielen Unternehmen im Netz wird der Kunde mit seinen Daten selbst zur Ware. Diskutieren Sie mit: Macht Apple da eine Ausnahme?

"Wir spüren die Apple Stores deutlich"

Vor fünf Jahren haben die ersten Apple Stores in Deutschland eröffnet. Das befürchtete Massensterben der Fachhändler blieb zwar aus. Doch für viele lokale Händler wird die Luft immer dünner – auch, weil sie von mehreren Seiten gleichzeitig angegriffen werden. Mac & i beschäftigt sich in Heft 4/2014 mit dem Problem. Teil der Recherche war dieses Interview.

Anzeige

Anzeige
Anzeige