Anzeige

Technology Review

Roboter-Journalisten an der Wall Street

Roboter-Journalisten an der Wall Street

Für Software, die ursprünglich für das Verfassen von Nachrichten entwickelt wurde, hat sich ein neuer Karriereweg aufgetan: Sie schreibt jetzt Berichte für Finanzriesen und Geheimdienste – und bald vielleicht über das Innenleben von Geräten aller Art.

Verriss des Monats: USB-Düfte

Verriss des Monats: USB-Düfte

Darauf haben Technikfreunde lange gewartet: Endlich gibt es Flash-Drives mit Geruch.

Schlaue Bratpfanne mit Handy-Anschluss

Schlaue Bratpfanne mit Handy-Anschluss

Die Pantelligent misst ständig die Temperatur ihres Bratguts und gibt die Daten dann an ein iPhone weiter.

Post aus Japan: Und es werde teures Licht

Post aus Japan: Und es werde teures Licht

Der Besuch einer Beleuchtungsmesse erklärt, warum chinesische LED-Hersteller in Japan kein Bein auf den Boden kriegen. Japaner kaufen lieber teurere, höherwertige Lampen japanischer Hersteller.

Das Internet der (verräterischen) Dinge

Das Internet der (verräterischen) Dinge

Immer mehr Technik für zuhause wird vernetzt - und das weckt auch das Interesse von Hackern. Ein erstes Botnetz aus Heimroutern zeigt, wohin diese Trends führen könnten.

Hollywood verschwindet

In Google Maps ist zu sehen, wie man digitale Zäune baut: Ein Vorgeschmack auf die Zukunft der Kartografie.

Dobrindts Symbolpolitik

Der Bundesverkehrsminister fordert mehr offene WLANs. Das ist löblich, geht aber am Kern des Problems vorbei.

Das Terminator-Syndrom

Darf man sich öffentlich Sorgen machen? Ja, aber nur über bestimmte Dinge. Krankheit, Hunger und Armut gehören nicht dazu - das will keiner wissen. Klima ist auch ziemlich totgeritten. Aber wie wäre es mit der drohenden "Weltherrschaft intelligenter Maschinen"?

Anzeige