Bewertung dieses Beitrags: -60%
29. Januar 2013 23:14

Re: Eigentlich kann diese Meldung nicht stimmen...

Offensichtlich arbeitet es aber u.a. bei Windows korrekt. Also hat
Samsung hier eine "Weiche" implementiert, die bei Booten von Linux
zum Absturz führt?! 
Das Problem dürfte sehr eindeutig beim Treiber liegen und nicht im
BIOS der Rechner. Es ist eben so, dass die vielgepriesene
"Fehlerfreiheit" von OSs nicht das Papier wert ist, auf dem sie
steht. Die Leute, die wirklich OSS entwickeln - und nicht die
Maulhelden, die es nur behaupten - sind weder besser, noch schlechter
als Entwickler, die CSS entwickeln. Und die Möglichkeit, fremden
Quellcode einzusehen, hilft dir noch lange nicht, das auch zu
verstehen. Und erst dann bist du in der Lage, eine Fehleranalyse
durchzuführen.
Ich gebe dir gern einmal relativ einfachen Code von mir. Muss ja gar
nicht C oder C++ sein, ich nehme einfach etwas triviales wie AWK. Und
du dokumentierst, was das Script genau macht. Viel Spaß dabei! Und
dann nehmen wir die Kernelsourcen von Linux, die permanenter Änderung
unterworfen sind. Nicht umsonst zeigt die Fehlerquote beim Kernel
seit Jahren nach oben.

???

Anzeige