25. Dezember 2012 23:57

Re: Klaus Knopper? Ist das nicht derjenige...?

Wolfgang Nohl schrieb am 25. Dezember 2012 08:35
> Fahim schrieb am 25. Dezember 2012 00:01
> > GuacamoleQueen schrieb am 24. Dezember 2012 20:07

> Ja ne, ist klar:
> Wenn man Augen und Ohren fest zu macht, 
> dann hört und sieht man Probleme nicht.

> Und ein was gleich im nächsten Thread zu lesen ist,
> ein schwarzer Schirm nach dem Booten,
> das ist dann wohl auch kein ernshtaftes Problem. 
> Denn nach langwierigen und intensivem frickeln,
> fand der User dann ja schließlich doch noch zu eine Lösung
> für sein "Nicht-Problems".

Was macht der Programmierer, der keinen Bug-Report bekommt?

> > Ich bekam Feedback ohne weiblich zu sein und obwohl ich nur einen mir
> > fehlenden Treiber bemängelte.
> > 
> "Nur" ???
> Fehlende Treiber sind offenbar deiner Definition nach
> auch keine "ernshaften" Probleme.
> Obwohl dann dann das entsprechende Device _nicht_ funktioniert.

> Wäre interessant zu erfahren, was deiner Meinung nach dann wohl
> ein ernshaftes Proboem wäre?
> Muss da bei der Installation der Rechner komplett abrauchen?

Da hast Du richtig erkannt, daß ein abrauchender Rechner (oder
Datenverlust und Abstürze) schwerere Probleme sind, als wenn eine
seltene Hardware nicht funktioniert. Ich ringe mich z.B. seit mehr
als einem Jahr damit herum, ein nichtfunktionierendes Mikrofon als
Problem anzusehen. Ich müßte wahrscheinlich nur den Debian-Kernel mal
erneuern.

Anzeige