27. Dezember 2012 08:03

Re: Klaus Knopper? Ist das nicht derjenige...?

Wolfgang Nohl schrieb am 25. Dezember 2012 08:35

> Und ein was gleich im nächsten Thread zu lesen ist,
> ein schwarzer Schirm nach dem Booten,
> das ist dann wohl auch kein ernshtaftes Problem. 
> Denn nach langwierigen und intensivem frickeln,
> fand der User dann ja schließlich doch noch zu eine Lösung
> für sein "Nicht-Problems".

Erstens: Ein schwarzer Schirm beim Booten einer neuen kostenlosen
Distribution ist wohl nicht wirklich ein "ernsthaftes" roblem. Dann
nimmt man eben eine andere Distribution - oder meldet den Fehler über
die dafür vorgesehenen Kanäle. Aber obiges Geschreibsel klingt so,
als ob eine Distribution nie auf keinem Rechner jemals einen
schwarzen Schirm produzieren darf. Hübscher Anspruch.

Zweitens: Der User musste nicht frickeln. Ihm wurde recht schnell
gesagt, er solle die Framebuffer abschalten. Hat er zunächst nicht
gemacht, sondern nur VGA angegeben. Später hat er dann doch noch NOFB
angegeben, und siehe da - es lief. Insofern hätte er nach zwei
Versuchen trotz Postens in einem Forum, das nicht für Knoppix,
sondern für den Artikel über Knoppix zuständig ist, den Fehler finden
können. "langwierigen und intensivem frickeln" geht wohl anders.

> > Ich bekam Feedback ohne weiblich zu sein und obwohl ich nur einen mir
> > fehlenden Treiber bemängelte.
> > 
> "Nur" ???
> Fehlende Treiber sind offenbar deiner Definition nach
> auch keine "ernshaften" Probleme.
> Obwohl dann dann das entsprechende Device _nicht_ funktioniert.

Nach meiner Definition sind das ebenfalls keine ernsthaften Probleme:
Kein Datenverlust, Fehleroffenbarung gleich zu Beginn, und mal
ehrlich: Bei der Masse an unterschiedlichen Geräten und
Einsatzzwecken ist ein irgendwem einmal fehlender Treiber echt nicht
das größte Problem.

> Wäre interessant zu erfahren, was deiner Meinung nach dann wohl
> ein ernshaftes Proboem wäre?

Datenverlust oder zerstörte Hardware.

> Muss da bei der Installation der Rechner komplett abrauchen?

Nein, ein Teilausfall reicht aus.

> > Knopper hat wohl auch einen kleinen Anteil daran, da Knoppix den
> > Wettbewerb belebt hat.

> LOL
> Das Produzieren neuer Linux-Distributionen ist doch keine sportlicher
> Wettbewerb! Aber vielleicht irre ich mich ja, und das Erstellen 
> neuer Linux Distributionen wird demnächst als olympische Disziplin 
> anerkannt. ;-) 

Knoppix war eine der ersten für ernsthafte Reparaturversuche
geeigneten "runterladen und loslegen"-Distributionen. Und sie wurde
an tausende Heise-Leser auf CD verteilt schon zu Zeiten, als
Downloads noch Stunden dauerten. Ja, das hat den Markt belebt. Sie
sind doch auch schon so lange dabei.

Tom

Anzeige