25. November 2012 05:14

Re: fiktive Hardwarekosten verzerren das Ergebnis (Editiert vom Verfasser am 25.11.12 um 05:19)

KatiH schrieb am 25. November 2012 05:12

> Das ist immer noch falsch. Die Vergleichsrechnung basiert auf Windows
> 7 und Office 2010. 

Weil es Windows und Office XP nicht mehr gibt bzw. der Support
ausläuft.

Aber vielleicht solltest Du Dich mal informieren:

Zum Vergleich mit der aktuellen Ausstattung der LiMux-Arbeitsplätze
und der im Rahmen des LiMux Projektes kostenwirksamen Bestandteile
wird ein Vergleichssystem mit Windows 7 und Microsoft Office 2010
gegenübergestellt sowie alle Projektparameter (Umfang, Dauer,
Vorgehensweise, verwendete Technik, externe Unterstützung, usw.) für
LiMux und Windows gleich gesetzt, um die geforderte Transparenz
herzustellen.

Anzeige