9. Dezember 2012 08:14

gegen 12.04 hat er also nichts...

Ich beobachte die Etnwicklung mit den ganzen Lenses (music, video,
amazon) ja auch skeptisch. Darum find ich es eigentlich sogar gut,
dass nicht nur die Community, sondern auch Persönlichkeiten wie
Stallman ihren Senf dazu geben. 
Aber mit 12.04 hab ich ja eine LTS, die ich theoretisch über die
nächsten 5 Jahre auch nach seinen Vorstellungen noch nutzen und
weiterempfehlen kann (ich werde fairerweise auch darauf hinweisen,
dass es in Ubuntu ganz leicht möglich ist Dinge zum laufen zu
bekommen, die allein durch Open-Source leider noch nicht abgedeckt
sind). 

Ich denke mal positiv und hoffe, dass gerade durch diesen Aufruhr,
Ubuntu (wenn nicht durch Canonical, dann durch die
Community-Entwickler) dazu beitragen wird, dass solche Dinge zum
einen allgemein mehr ins Bewusstsein der Nutzer rücken (dann kann man
davon ausgehen, dass irgendwann niemand mehr "unwissend" eine
ungewollte Funktion nutzt), und zum anderen mehr
Konfigurationsmöglichkeiten für solche Dinge geschaffen werden, nicht
nur in Ubuntu. Wär schon schön, wenn jeder Nutzer den ganzen
ungewollten Ballast, sei es in Unity, Gnome oder KDE, leicht
übersichtlich und auffindbar einfach abwerfen könnte. 

Anzeige