Werbung

Recherche und Preisvergleich in 1.251.343 Produkten

Preisvergleich (Deutschland) » Händlerbewertung: hardwareversand.de

Zeige Angebote verfügbar in

Letzte Aktualisierung: 05.09.2015, 18:25

Händlerbewertung für hardwareversand.de

:-|
  • Gesamtnote2,45 (3.55/5)
  • erfahrene User1,57

Jahresverlauf

  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
  • Sep
    14
  • Okt
    14
  • Nov
    14
  • Dez
    14
  • Jan
    15
  • Feb
    15
  • Mär
    15
  • Apr
    15
  • Mai
    15
  • Jun
    15
  • Jul
    15
  • Aug
    15

Dieser Händler wurde bisher 10807 Mal bewertet
(6342 gültige Bewertungen)

Teilnoten

Web-Präsenz bzw. Online-Shop:-|2,21
Navigation, Produktauswahl:-) 1,89
Sortiment, Verfügbarkeit:-| 2,72
Produktinformation, Aufbereitung:-| 2,21
Kundenservice vor dem Kauf (Beratung, Anfragen):-| 2,95
Preisniveau:-) 1,64
Versandoptionen und -kosten bzw. Abholmöglichkeit:-) 2,10
Bezahlung (Möglichkeiten, Abwicklung):-| 2,29
Geschäftsbedingungen:-| 2,27
Website-Performance/Ladezeiten:-) 1,81
Bestellvorgang, Transaktion und Lieferung :-|2,62
Bestellvorgang:-) 1,94
Korrektheit der Angaben im Shop (z.B. Lagerstand):-| 2,96
Bestätigung und Auslieferung, Paketverfolgung:-| 2,39
Lieferzeit:-| 2,85
Verpackung und tatsächlicher Lieferumfang:-) 1,94
Kundenservice während/nach der Lieferung:-{ 3,62

Hinweis des Händlers

Liebe Kundinnen und Kunden,

wir freuen uns immer über Ihre Anregungen und Kritik, denn nur so können wir unsere Leistungen und unseren Service immer weiter verbessern.

Sie erreichen unser Service-Team unter geizhals(at)hardwareversand.de.

Ihr hardwareversand.de-Team

Händler bewerten!
Powered by Translate

RSS
Kommentare zu den Bewertungen

1 2 3 4 278 vor »
  • Papergrinch am 05.09.2015, 10:14
    :-{
    Ich habe mir letztes Jahr(2014) im November folgende Komponenten zusammengestellt:

    Gygabyte H97 D3H
    Xeon E3 1231
    EVGA GTX 970 ACX2.0
    Crucial MX100 256 GB Edition
    WD Purple 2TB
    Super Flower Golden Green HX 450Watt
    Sharkoon BD28

    Von den Problemen mit den falschen Lieferdaten, falsche Informationen über vorrätige Artikel etc. möchte ich hier gar nicht anfangen, sondern nur sagen, dass ich hier mehrmals habe anrufen müssen um überhaupt eine Auskunft über den Bestellstatus zu bekommen. Ein defektes Frontpanel war beim BD 28 auch mit im Lieferumfang erhalten, was sehr ärgerlich war. Schön und gut!

    Jetzt habe ich allerdings seit dem Frühjahr 2015 diverse Bluescreens gehabt, unter anderem mit dem Fehlercode 0x01a(MEMORY_MANAGEMENT)
    0x0a0(INTERNAL_POWER_ERROR) und zig andere Bluescreens, die hier den Rahmen sprengen würden.

    Ich habe darauf hin erstmal selber probiert die Fehlerquelle zu finden, also RAM auswechseln, Mainboard tauschen, Netzteil auswechseln. Der Fehler bestand weiterhin und es war nicht abzusehen, dass ich das Problem lösen könnte, da der Fehler sehr unlogisch war und die Bluescreens sehr sporadisch auftauchten.

    Ich habe daraufhin den Computer bei HWV eingeschickt mit folgender Bemerkung

    Seit März erhalte ich etliche Bluescreens, welche auf Laufwerk C:/Programme/bluescreenview_1.55 dokumentiert sind. Die jeweiligen Fehlercodes sind auf der SSD dokumentiert. Von daher bitte ich diese nicht zu formatieren. Vor den Bluescreens frierte das System dann und wann ein und konnte nur durch einen Reset wieder funktionstüchtig laufen. Den W Lan Stick sende ich mit ein, da es ebenfalls möglich ist, dass dieser die Fehlerquelle ist. Ich bitte daher um eine Fehleranalyse der Komponenten und um Reperatur oder Austausch des defekten Gerätes.

    Erstmal habe ich, bis ich selbst nachgefragt habe, überhaupt keine Rückmeldung erhalten, ob der PC überhaupt angekommen war. Die Versandkosten musste ich selber tragen und aufgrund des Insolvenzverfahrens nochmal zur Rücksendung meiner Ware eine Transportpauschale von 5€ tragen. So weit so schlecht.

    Als mein Rechner jedoch wieder hier bei mir ankam erhielt ich folgende Nachricht mit an meine Sendung:

    "Sehr geehrte Damen und Herren,

    Wir haben ein BIOS Update durchgeführt und den Front USB Repariert.
    Der PC lief danach 4 Stunden Fehler im Dauertest mit dem WLAN Stick.
    Desweiteren haben wir einen ausfühlichen Hardware-Test durchgeführt.

    Bitte nehmen sie zur Kenntnis, dass evtl. vorhandene Software-Probleme von der Gewährleistung ausgeschlossen sind und wir nicht für ggf. verlorene Daten auf ihrer Festplatte haften, ebenso nicht für mitgelieferte Fremdartikel oder Zubehör."

    Abgesehen davon, dass hier jemand absolut lustlos die oben stehende Nachricht geschrieben haben muss, ist das was Hardwareversand hier schreibt einfach nicht richtig denn:

    der PC kann nicht fehlerlos gelaufen sein, da in der Ereignisanzeige an dem Tag, an dem ich eine Benachrichtigung erhalten habe, dass mein PC repariert sei, mehrere Fehlermeldungen abzulesen sind, unter anderem Warnungen; Kritische Fehler usw.

    Wenn es sich hier um einen Softwarefehler handelt, wieso finde ich dann mit Memtest86(BIOS basierter Fehlertest, falls HWV das nicht weiß) immer noch Fehler?

    Ein Bios Update hat bei einem gleichen Modell, das ich getestet habe, nach einem Bluescreen nur bewirkt, dass der Computer gar nicht mehr anging(Habe das Update richtig durchgeführt, Standardeinstellungen geladen etc.)

    Ich finde es absolut unbefriedigend, dass hier nicht mal annähernd versucht wird die Ursache herauszufinden, sondern nur behauptet wird man hätte etwas getan um dann letztlich doch mir die Schuld in die Schuhe zu schieben.
    Ich weiß nicht mehr wo ich ansetzen soll und wo ich den Fehler noch finden könnte. HWV schiebt unterdessen die Zeit vor sich hin damit meine Garantie bald abgelaufen ist und ich denen keinen Ärger mehr machen kann.
    Wenn hier jemand vielleicht eine Idee hat und mir helfen kann, wegen dem Bluescreen würd ich mich über eine persönliche Nachricht freuen.


    An HWV kann ich nur noch sagen:
    Es wäre immerhin schön, wenn Sie sich deutlicher ausdrücken, was evtl. vorhandene Software-Probleme sein könnten, aber das hat sie anscheinend nicht interessiert und das haben sie sicher auch nicht analysieren wollen.
    Einen ausführlichen Hardwaretest mögen sie gemacht haben, aber ein Ergebnis können sie mir nicht nennen? Entweder untschlagen sie mir hier Informationen, oder sie haben diesen Test nicht durchgeführt.

    Ich werde mich bei weiteren Fehlerquellen die ich finde deutlich von ihnen abwenden und mich sofort an den Hersteller wenden, da ihr Kundensupport es wohl nicht zulässt, dass der Kunde mit seinen Problemen zu ihnen kommen kann, was ich für absolut inkompetent halte.
    Also seien sie entweder so freundlich, ehrlich zu sein, oder halten sie sich mit so vagen Formulierungen wie diese aus ihrem Schreiben zurück.
  • Marco Kaltenbach @FB am 03.09.2015, 18:35
    :*)

    Super

    Gesamtnote: 1,09
    Sehr schnelle Lieferung sehr gerne wieder!!! Super Preise, sehr angenehm. Das navi war gut verpackt Versand Preis wahr in Ordnung
  • Kavacca am 03.09.2015, 16:08
    X-P
    Diese Bewertung ist ungültig!

    Stay well away from this company. Over 10 months i spent over 10,000 euros and was a very loyal customer. Then as always i sent prepayment for an order worth over 900 euros and they have never sent the items. This was 2 months ago and they claim i cannot get money back until after October at best. I gave them many chances to show some customer loyalty and send other items in lieu however they would not even forward that request to a manager for consideration. I would have continued spending over 1000 euros a month indefinitely if they had shown any goodwill towards fulfilling the order. Instead they just sent the same automated replies if i was even lucky enough to get replies. Incredibly bad customer service, I've literally never experienced anything like it and would never want to again. I will continue to find ratings sites to spread the word to be very cautious as this company has no problems screwing over customers old or new!
  • Walber am 03.09.2015, 13:14
    :*)

    Super

    Gesamtnote: 1
    Noch nie hatte ich 20 Std. nach der Bestellung die Ware in der Hand.
    Dieser empfehlenswerte Händler ist einfach Spitze!
  • Walber am 02.09.2015, 19:11
    X-P

    Super

    Gesamtnote: 5
    (Diese Bewertung ist wegen einer neueren Bewertung desselben Users hinfällig und wird daher nicht gezählt)

    Noch nie hatte ich 20 Std. nach der Bestellung die Ware in der Hand. Dieser empfehlenswerte Händler ist einfach Spitze!
  • Hertener am 30.08.2015, 22:19
    :-|
    Ich habe einige Bestellungen über den Anbieter abgewickelt und war der Meinung, bei einem günstigen und zuverlässigen Anbieter zu sein. Die Adresse in Möhnesee neben Atelco sowie die Atelco-gleiche Ausstattung im Shop in Münster bestätigten mich in meiner Meinung. Schließlich war ich seit fast 20 Jahren auch immer wieder zufriedener Kund bei Atelco.

    Ein Umtausch zu Ostern 2014 im Shop in Münster verlief schnell und problemlos. Ein paar Monate später versagte plötzlich meine Zotac Zbox den Dienst. Also habe ich sie eingeschickt. Was nun folgte war ein Hick-Hack, das ich mir gerne erspart hätte. Alle paar Wochen musste ich telefonisch nachfragen, wie denn der Stand der Abwicklung sei. Von selber meldete sich ja keiner. Immer wieder wurde ich vertröstet. Der Gewährleister würde seiner Pflicht nicht nachkommen. Man hätte ich ermahnt. Ihm eine Frist gesetzt. Hieß es. Dann wurde mir ein alternatives Gerät von Shuttle angeboten, welches jedoch nicht meinen Wünschen entsprach. Ich fragte, ob ich alternativ ein kleineres, aber auch günstigeres, Gerät von Gigabyte bekommen könnte, inklusive Low-Voltage-RAM, der mir noch zur Inbetriebnahme fehlte. Preislich wäre das vollkommen im Rahmen geblieben.

    Einen Teil der Konversation wurde per Mail, ein anderer über die Hotline abgewickelt. Was nun folgte zeigt, um was für einen Chaos-Haufen es sich bei dem Kundenservice handelt:
    a) man überwies mir mein Geld für die Zotac Zbox zurück
    b) man schickte mir ein Paket zu
    In dem Paket befand sich das Gerät von Gigabyte, jedoch ohne den erbetenen RAM. Irritiert durch den Geldeingang auf meinem Konto rief ich bei der Hotline an. Ein junges Bübchen, dem man gefühlt mit einem Messer im Rücken rumspielte, erklärte mir, dass ich *unbedingt* das Geld zurück überweisen müsste. Einen verantwortlichen Ansprechpartner bekam auch auf Nachfrage nicht zu sprechen, obwohl ich das Gefühl hatte, der würde direkt nebenan stehen.

    Nun kann man von Dummheit reden, oder davon, dass ich ein ehrlicher Mensch bin und die Hoffnung auf einen guten Ausgang der Geschichte bis zum Schluss behielt. Also überwies ich brav das Geld zurück und fragte anschließend brav nach, wie es denn um die zwei 2 GB DDR3L RAM-Riegel stehe.

    Mittlerweile waren nicht nur Wochen, sondern Monate vergangen und ich pochte auf Kulanz von Seiten des Anbieters. Doch mein Ersuchen wurde abgelehnt, statt dessen bot man mir den RAM zu gängigen Straßen-Preisen an. Ich lehnte ab und pochte erneut auf Kulanz. Wieder erfolglos. Leider. Weil seit dem sind sowohl hardwareversand.de als auch Atelco für mich ein absolutes No-Go.

    Was nutzen da die ansonsten recht positiven Eindrücke, wenn man gerade bei so einem sensiblem Thema wie einer Rückabwicklung das Gefühl nicht los wird, dass man an der Nase herum geführt wird? Und das über Wochen und Monate?

    Ein ähnlicher Fall, ebenfalls mit einer Zotac Zbox, den ich über Conrad Elektronik abwickelte verlief innerhalb weniger Wochen zu meiner vollen Zufriedenheit. Die AD02 tut es bis heute. Ich schätze mal, dass der Gewährleister in beiden Fällen der selbe war. Komisch, oder?

    ~ danke fürs lesen ~
    • hardwareversandteam am 31.08.2015, 13:37

      Reaktion des Händlers
      Re: Der Kundenservice war leider ein Reinfall

      Sehr geehrter Kunde,
      vielen Dank für Ihre Bewertung.
      Wir bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten sehr.
      Da wir den Sachverhalt gerne prüfen möchten, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer Auftragsdaten an geizhals@hardwareversand.de .
  • metraxinum am 30.08.2015, 09:19
    :-|
    Hat nur noch diese 3 Bezahl-Möglichkeiten.
    Das Trusted-Shop Gütesiegel ist auch nicht mehr gültig bzw. das Zertifikat ist gesperrt.
  • MasterTschi am 29.08.2015, 20:56
    X-P
    Diese Bewertung ist ungültig!

    Ich habe im Juni 3 HDDs bestellt - die Lieferung war zwar flott, ABER absolut falsch verpackt (weder Luftpolster noch sonstiges Stopfmaterial im einem viel zu großen Karton).
    Natürlich hat ca. einen Monat später eine der Platten Fehler gemeldet, die immer mehr wurden. Über Webseite RMA-Formular erstellt und zurückgeschickt.
    Zwei Wochen später war noch immer keine Reaktion von HWV. Emails werden offensichtlich gründsätzlich zwei Tage später beantwortet. Die Meldung: hardwareversand.de ist in Insolvenz.
    Nun soll ich 5 Euro Kosten-Pauschale zahlen - Für nichts! Ein paar Tage später eine neue Email: jetzt soll ich plötzlich 10 Euro Pauschale zahlen.
    Ich bin stinksauer!

    Fazit: schlechter Service, noch schlechtere Verpackung - FINGER WEG !!!
  • LucaW am 27.08.2015, 17:48
    X-P
    Mein PC (von HWV) hatte defekten Arbeitsspeicher verbaut, sodass ich ihn nach einiger Zeit zur
    Reparatur zurückschicken musste. (auf meine Kosten!!!)
    Die reparatur hat 3-4 Wochen gedauert, ohne dass ich irgendeine Info erhalten habe. Hatte einige male
    angerufen, aber wurde immer hingehalten und habe keine Infos bekommen.
    Als der PC zurück kam war das Gehäuse stark beschädigt. ANGEBLICH wegen zu schlechter verpackung.
    Die verpackung war aber vollkommen ausreichend und die Beschädigungen haben nicht zu einem Transportschaden gepasst
    (Beschädigungen teilweise unter der Seitenwand des PC's, HWV hatte dem Transportdienst keine Schadensmeldung gemacht, mir
    wurde erst im Nachhinein die Beschädigung mitgeteilt, es gibt keine Beweisfotos der Verpackung usw...).

    Als ich HWV die Situation mitteilte wurde ich einfach ignoriert. Es hat mehrere Mails gedauert bis ein "Schicken Sie den PC
    nochmal zu uns" zurückkam. Auf Nachfrage wurde mir dann mitgeteilt "... zur Instandsetzung und zum Gehäusewechsel".
    Stellungnahme blieb jedoch trotz erneuter Nachfragen aus.
    Also habe ich meinen PC nochmal zu HWV geschickt. Kurz darauf meldeten diese eine Insolvenz an.
    Nach knapp 4 Wochen (!!!) habe ich eine Mail bekommen in der stand, dass der PC noch nicht bearbeitet wurde, und ich das
    Gehäuse erstmal neukaufen müsste. Zudem sollte ich mir ein anderes Gehäuse ausssuchen, da meins angeblich ein Auslaufmodell wäre
    und von HWV nicht mehr angeboten wird. Im Shop ist es jedoch immernoch gelistet und als "Verfügbar" deklariert!!!
    Die Kosten könne ich angeblich im Insolvenzverfahren einfordern (am 01.10.15).
    Sollte ich meinen PC UNREPARIERT zurück haben wollen, müsse ich 5€ bezahlen.

    Das Ende vom Lied:
    Ich habe meinen PC mittlerweile über 5 Wochen nicht gesehen und bin nochmal 5€ ärmer, obwohl NICHTS PASSIERT IST!!!
    Anfragen an HWV werden entweder komplett ignoriert oder nur soweit beantwortet, wie es ihnen passt.
    Meist auch ziemlich unfreundlich.


    FINGER WEG VON DER FIRMA!!!!!
    Das ist der schlechteste Service, den ich je erleben musste. Auch wenn die Bestellung der Ware vielleicht reibungslos
    funktioniert hat (bei mir damals)... WENN ein Problem mit der Ware auftritt bleibt ihr auf den Kosten sitzen und werdet
    von HWV mit einem unfreundlichen und sehr dreisten Service verspottet!!!


    ps. Die Stellungnahme habe ich trotz regelmäßiger Anfragen immernoch nicht erhalten (mittlerweile über 2 Monate).
    Maximal erhalte ich eine Standardfloskel, um mich zu vertrösten, die jedoch nicht ansatzweise auf meine Anfrage eingeht!!!
  • Maddin71 am 21.08.2015, 08:25
    :-)

    Alles in Ordnung

    Gesamtnote: 1,40
    Produkte bei geizhals zusammengesucht.
    Günstigsten Gesamtanbiert raussuchen lassen.
    Auf der hardwareversand.de Seite die Produkte in einen Warenkorb werfen.
    Bestellen klicken.
    unter 48 Stunden alles geliefert bekommen.
    Per Nachname bezahlen und zusammenbauen!
    Alle Komponenten einwandfrei.

    Vielen Dank und bis demnächst! ;)
  • Biggun am 20.08.2015, 18:59
    :*)
    Habe eine Grafikkarte (GTX960) und eine SSD(Curcial BX200) bestellt. Waren in weniger als 24 Stunden bei mir.

    Das einzige was ich schade fand, dass es keine Bezahlung per Paypal mehr gab.
  • iCEMAN70 am 20.08.2015, 00:26
    Diese Bewertung ist ungültig!

    Insolvenz an sich ist zwar keine Schande - kann passieren - , aber da auf meine Beschwerden (siehe Bewertung unten) keine Reaktion erfolgte, vermute ich System dahinter. Ist natürlich nur meine ganz persönliche Meinung.

    Es freut mich aber, daß die Positiv-Bewertungen (nach den m.E. katastrophalen Bewertungen der letzten Monate) wieder zunehmen... oder auch nicht.

    Hat natürlich nichts damit zu tun, daß es sich dabei "zufällig" um erst ganz kurzfristig registrierte User handelt, die ebenso "zufällig" ganz tolle "5-Sterne-Bewertungen" abgeben und vorher noch NIE irgendwo anders bewertet haben.

    "Zufällig" schimpfen die Bewerter dann auch noch auf Mindfactory... also genau auf die Konkurrenz, zu der ich nach monatelangem Frust mit hardwareversand.de gewechselt bin.

    Wen wollen die hier eigentlich verarschen? ;-)
  • MF13 am 20.08.2015, 00:19
    X-P
    Diese Bewertung ist ungültig!

    Ich habe Ende Juni bei Hardwareversand PC-Komponenten im Wert von gut 2000 Euro bestellt. Alle Komponenten wurden dabei als verfügbar gelistet.

    Nach weiteren eineinhalb Wochen kam ein Paket von UPS an. Dieses enthielt meine bestellte Hardware - bis auf eine Grafikkarte (Gigabyte GTX 980) und das Gehäuse (Phanteks Enthoo Luxe). Auf dem beiliegenden Lieferschein wurde die Lieferung auch als Teillieferung angegeben, die fehlenden Artikel würden bei Erhalt nachgeschickt werden - wohlgemerkt waren die Grafikkarte und das Gehäuse bei Aufgabe der Bestellung laut Webseite verfügbar.
    Ich stellte bie einem erneuten Blick auf die Webseite fest, dass sich der Verfügbarkeitsstatus tatsächlich auf "Nicht verfügbar" geändert hatte.

    Auf mehrmalige E-Mail-Rückfragen, nachdem sich der Verfügbarkeitsstatus auf der Webseite nicht änderte, folgte keine Reaktion seitens Hardwareversand.

    Nach einer weiteren Woche warten erfuhr ich überraschend durch diverse Online-Artikel, dass Atelco, zu dem Hardwareversand gehört, Insolvenz anmelden musste.
    Die Grafikkarte und das Gehäuse kann ich also vergessen und mein Geld - immerhin gut 700 Euro - bekomme ich auch nicht mehr wieder. Im Nachhinein wundert es mich auch gar nicht, dass mir Vorkassse als einzige Zahlungsmethode angeboten wurde, wollte man doch sicher möglichst viel Geld in die Kasse bekommen, bevor man die Insolvenz beantragt...

    Ich kann nur davon abraten, bei Hardwareversand zu bestellen - die Wahrscheinlichkeit, dass das Geld weg ist und man keine Hardware bekommt, ist aufgrund der Insolvenz einfach zu hoch, ganz zu schweigen von etwaigen Garantie- oder Gewährleistungsfällen.

    PS: Dass mir nebenbei bei HDD und DVD-Brenner Bulk-Versionen anstatt der bestellten Retail-Versionen geliefert wurden, ist mir mittlerweile egal, Hauptsache sie funktionieren...
  • Wiichii am 19.08.2015, 19:46
    X-P
    Diese Bewertung ist ungültig!

    Mein PC wurde bei der Reapratur stark beschädigt. Die Beschädigung wurde auf den transport geschoben, jedoch wurde mir diese erst beim Rückerhalt mitgeteilt. Die Verpackung der Ware war jedoch ausreichend und hätte die entstanden Beschädigungen NIEMALS zugelassen bzw. wäre dabei vollkommen zerstört worden. Zudem waren die Beschädigungen z.T. im Gehäuse. Nach mehreren Beschwerden wurde ich aufgefordert den PC zum Gehäusetausch nochmals einzuschicken. Jetzt ist die firma Insolvent und ich darf die Reperatur selber tragen.
    Zudem muss ich Geld bezahlen, damit ich meinen PC überhaupt zurück erhalte.

    Der Service ist das aller letzte. Anfragen werden entweder vollkommen ignoriert oder nur zum kleinen Teil beantwortet. Nie wieder werde ich dort bestellen.

    Kurzfassung:

    --- Mehrere Wochen Wartezeit (Raperatur ca. 3 Wochen, beim Insolvenzverfahren wurde mir nach 4 Wochen mitgeteilt, dass noch nichts gemacht wurde und ich zahlen soll)

    --- Stellungnahme für die Beschädigung wurde trotz wiederholter Anfrage immer ignoriert!!!

    --- Telefonisch wird man mit Floskeln und Ausreden hingehalten
    • hardwareversandteam am 20.08.2015, 13:57

      Reaktion des Händlers
      Re: Beschädigung bei Reperatur; keine Stellungnahme; sehr hohe Wartezeiten; keine Garantie usw.

      Sehr geehrter Kunde,
      vielen Dank für Ihre Bewertung.
      Sie haben vor dem 23.07.2015 gekaufte Ware an uns retourniert. Aufgrund der derzeitigen Situation besteht für Sie ein Rückforderungsanspruch, der derzeit aufgrund insolvenzrechtlicher Vorschriften nicht erfüllt werden kann. Sie können ihre Ansprüche nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens (voraussichtlich am 01.10.2015) beim sodann bestellten Insolvenzverwalter anmelden.

      Wir bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten sehr.
  • Achnee am 15.08.2015, 16:49
    :*)
    Vorgeschichte:
    Ich habe am 7.8.15 bei Mindfactory den "lagernden" i7 6700k geordert.
    Es passierte nichts.
    Nachdem ich angerufen habe hieß es, er seie ab dem 14ten verfügbar.
    Nochmal angerufen, natürlich am 14ten: "Ja der kommt erst nächste Woche, also zwischen dem 17.8. und 21.8., danach wird er verschickt"

    WTF --> Storno.

    Denn solange wollte ich nicht warten.
    Ich sah auf Geizhals, dass Hardwareversand ihn als sofort lieferbar drin hatte.
    Ich rief an: "Ja vom Boxed sind noch 30 Stück auf Lager, von der Tray Version noch 5, wenn sie Ihn heute bestellen kann es sein, dass er morgen noch rausgeht, je nachdem, ob DHL morgen die Pakete noch abholt und die Bestellung noch bis dahin bearbeitet wird (Danke DHL an dieser stelle), ansonsten leider erst Montag."

    Wie sieht es aus wegen der Insolvenz? "Der Insolvenzverwalter lässt das Geschäft am laufen, alles was jetzt bestellt wird, ist zu 100% abgedeckt und wird versandt"

    Also bestellte ich am Freitag um 18:33 Uhr und schaute heute einfach mal rein:
    15.8.2015 um 04:24 Uhr Ihre Ware wurde kommissioniert.
    15.8.2015 um 12:46 Uhr Die Rechnung wurde erstellt.
    15.8.2015 um 13:30 Uhr Die Ware wurde an Sie versendet. - 1 Paket(e). Tracking-Nummer(n):XXXXXXXXXXXX

    Top! Einfach nur Top!

    Ich hätte nicht damit gerechnet, dass eine Bestellung vom Freitagabend, noch an einem SAMSTAG versendet wird.

    Zudem eine super liebe Mitarbeiterin, die mir Auskunft gegeben hat und
    präzise Angaben machen konnte (was ich bei MF und auch Alternate sehr vermisse).

    Ich hoffe sie kommen schnell aus dem Insolvenzverfahren raus!

    Die HP etwas übersichtlicher gestalten und weiter so arbeiten.

    Ich bedanke mich vielmals bei euch.
    Mehr als eine 1,0 kann ich leider nicht geben.


    BTW: Zur Sicherheit hatte ich per Nachname bestellt, am Ende zahle ich 3€ mehr als bei MF, trotz Versandkosten und Bestellung per Nachname.
    Bei MF hatte keinen dieser Zuschläge (Midnightshopping, bissi Paypal).
  • ++jochen++ am 13.08.2015, 10:46
    X-P
    Diese Bewertung ist ungültig!

    Ich habe bei Hardwareversand vor 6 Wochen mein defektes Asus Board eingesendet welches ich im Dezember bei diesem Händler gekauft habe. Harwareversand.de hat dieses an Asus zur Prüfung weitergeleitet mit der Resultat das Asus eine Gutschrift für das Mainboard erstellt hat und diese an Hardwareversand.de ging.
    Nun habe ich eine Mail erhalten, dass diese Gutschrift jetzt mit zur Insolvenzmasse gehört und nicht an mich ausgezahlt werden kann. Nun bekomme ich weder mein Geld zurück bzw. erhalte noch ein neues Board: Resultat: Schaden 180€.
    Ich wurde lediglich in einer Mail darauf hingewiesen, dass ich ab Oktober beim gerichtlich bestellten Insolvenzverwalter einen Antrag stellen kann.

    Das Schlimmste daran, Hardwareversand verkauft weiter und bittet die Kunden auch noch um Vorkasse. Lediglich im Untermenü der Homepage ist ein Hinweis zur Insolvenz zu finden. Auch das Mainboard ist auf Lager welches ich dort gekauft habe. Doch ich erhalte nichts.

    ICH KAUFE DORT NICHTS MEHR.
    • hardwareversandteam am 13.08.2015, 12:46

      Reaktion des Händlers
      Re: Die Atelco Gruppe(u.a.Hardwareversand.de) hat nun Insolvenz angemeldet und ich als Kunde verliere!

      Sehr geehrter Kunde,

      wir bedauern, dass Sie durch unsere Insolvenzanmeldung Unannehmlichkeiten haben. Es gibt seit dem 24.07.2015, also einen Tag nach der Antragsstellung, einen Button mit der Aufschrift „Zeit für Veränderung – Hinweise zur Insolvenz“. Dieser ist sowohl auf der Startseite als auch auf vielen Unterseiten zu finden. Über diesen Button kann man unsere Informationsseite zu dem Thema erreichen: https://www.hardwareversand.de/insolvenz. Des Weiteren möchten wir anmerken, dass wir diesen Hinweis freiwillig angebracht haben, um so transparent wie möglich mit der Insolvenz umzugehen. Rechtlich sind wir dazu nicht verpflichtet, da durch den vorläufigen Insolvenzverwalter sichergestellt ist, dass alle Kunden, die nach Antragsstellung des Insolvenzverfahrens (am 23.07.2015) bestellt haben, ihre Ware erhalten. Daher können neue Bestellungen auch bedenkenlos durchgeführt werden. Alte Bestellungen, die per Vorkasse oder vorkasseähnlicher Zahlung bis zum 23.07.15 bereits bezahlt waren, dürfen laut Gesetz erstmal nicht bearbeitet werden. Das gilt auch bei Stornierungen und damit verbunden Rückerstattungen. Wir als Unternehmen haben darauf auch gar keinen Einfluss, denn der vorläufige Insolvenzverwalter wacht über diese Vorgänge. Die offenen Bestellungen und Forderungen sind damit bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens eingefroren. Dies ist notwendig, um allen Gläubigern die gleichen Chancen einzuräumen, ihr Geld zurückzuerhalten. Für neue Bestellungen bedeutet das aber auch, dass wir von null anfangen können. Der vorläufige Insolvenzverwalter gewährleistet die risikofreie Abwicklung aller neuen Bestellungen. Das bedeutet, dass er für die Planung des Geschäftsbetriebs verantwortlich ist und im Notfall sogar Schadensersatz zahlen muss, sollte die Planung nicht aufgehen.

      Die Entscheidung, den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten, hat der vorläufige Insolvenzverwalter getroffen. Diese Möglichkeit sieht das Insolvenzrecht vor und dient dem Ziel, das Unternehmen langfristig zu sanieren. Die Sanierung wird zwangsläufig eine Vielzahl von Veränderungen mit sich bringen. Die Chancen, dass alle Kunden ihre offenen Forderungen (z.B. Rückerstattungen) zurückerhalten werden, sind bei einer erfolgreichen Sanierung deutlich größer, als bei einer Schließung und Zerschlagung des Unternehmens.

      Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

  • Peter Dobretsberger @FB am 23.07.2015, 13:24
    :-{
    Fragen im Vorfeld wurden in 2 Tagen beantwortet, nach der Bestellung allerdings keine Rückmeldungen mehr. Ware Teilweise bezahlt (exkl. MwSt wie vorher besprochen) aber keine Möglichkeit zu stornieren. Telefonisch ist nie wer erreichbar, auf E-Mails kommen nur Antowrten vom Ticketsystem zurück. Warte bereits 30Tage auf eine Rückmeldung 1000€ quasi eingefroren
  • supr am 23.07.2015, 11:30
    :*)
    The price was right, themerchandise was shipped quickly and packaged nicely.

    I have no complaints at this time.
  • vfs am 22.07.2015, 21:28
    :-)

    Bin zufrieden.

    Gesamtnote: 1,56
    Habe am Freitag 4x Toshiba 2TB 2.5 Usb Fp bestellt, am Dienstag waren Fp per DHL geliefert.
    Danke!
  • Ewald_N. am 22.07.2015, 21:02
    :*)
    Schnelle Auswahl, super Preis Leistungs Verhältnis und der Konfigurationsservice ist einfach top!

    Werde ich definitiv weiterempfehlen und auch selbst weiteren gerne bestellen.
  • iCEMAN70 am 22.07.2015, 20:50
    :-{
    (Diese Bewertung ist wegen einer neueren Bewertung desselben Users hinfällig und wird daher nicht gezählt)

    Vorab: Ich habe bei hardwareversand.de in den letzten Jahren für über 32.000,- Euro Ware bestellt.
    Meine letzten Bestellungen verliefen jedoch allesamt mit immer gravierenderen Lieferproblemen, Tendenz klar negativ. Wenn man hier andere Bewertungen der letzten Zeit liest, häufen sich die Probleme scheinbar auch bei anderen Kunden massiv.

    Ein grundsätzliches Problem ist, daß bei nachträglichen Lieferverzögerungen von Komponenten keine Info, z. B. per Mail, erfolgt. Ich musste JEDE
    der letzten Bestellungen kostenpflichtig nachtelefonieren, um zu
    erfahren, an welcher Komponente es (mal wieder) liegt, daß nicht
    ausgeliefert wird. Der Telefonsupport war hier zwar immer freundlich und
    hat die entsprechenden Teile wunschgemäß storniert oder geändert, damit
    überhaupt geliefert wird. Diese Vorgehensweise ist jedoch auf Dauer
    unprofessionell und keinesfalls akzeptabel.

    Offensichtlich ist es so, daß die angegebene Verfügbarkeit im Shop in
    vielen Fällen definitiv nicht stimmt. Mir ist klar, daß nicht in
    Echtzeit aktualisiert wird - das Problem besteht bei anderen Shops auch.
    Allerdings habe ich das noch nie in diesem Ausmaß erlebt - hier läuft
    etwas grundsätzlich falsch.

    Es kann auch nicht sein, daß Standardteile (wie eine SSD Samsung Evo 850
    120 GB), die z.B. bei Amazon innerhalb von einem Tag jederzeit lieferbar
    ist, über Wochen(!) hinweg mit der Verfügbarkeit "2-3 Tage" im Shop
    ausgezeichnet wird, aber nicht lieferbar ist und sämtliche Bestellungen
    verzögert.

    Da ich selber oft für Endkunden bestelle, habe ich unter deren
    ungehaltenen Nachfragen zu leiden und muss regelmäßig die von hardwareversand.de verursachten Lieferverzögerungen erklären.

    Dazu kommen Qualitätsmängel im Zusammenbau der Rechner. Bei meiner
    vorletzten Bestellung wurden die Netzeilkabel derart straff mit
    Kabelbinder fixiert, daß die bereits angeschlossenen SATA-Stecker aus
    den Laufwerken gebrochen(!) sind. Habe ich auch noch nie erlebt. Zu
    fest angezogene und gebrochene/durchgedrehte Gehäuseschrauben auf der
    Rückseite sind inzwischen die Regel. Das Drehmoment beim Akkuschrauber etwas zu reduzieren, kann eigentlich nicht so schwer sein..?

    Mit den genannten Mängeln kann ich nicht mehr leben und werde
    demnächst bei der deutlich besser bewerteten und günstigeren Konkurrenz
    bestellen.
    Die bauen zwar nicht zusammen, aber das mache ich in Anbetracht der o.
    g. Qualitätsmängel zukünftig ohnehin wieder selber.

    Da auf meine letzte Beschwerdemail exakt NULL Reaktion kam, gehe ich davon aus, daß hardwareversand.de an gutem Service nicht interessiert ist.

    Bleibt nur die Negativbewertung hier bei Geizhals und anderen Portalen. Anders kann man Händler heutzutage scheinbar nicht zu
    kundenfreundlichem Verhalten bewegen.

    Es bringt übrigens wenig, wenn hardwareversand.de bei schlechten Bewertungen hier mit inhaltslosen Standardtexten reagiert ("Wir brauchen die genaue Auftragsnummer, um die Beschwerde nachzuvollziehen"), da es sich
    eindeutig um grundsätzliche Probleme handelt, die immer wieder auftreten.

    Wie auch immer - ich bin weg und kann anderen Kunden derzeit nur abraten, dort zu bestellen.
  • Gohrbi am 22.07.2015, 15:20
    :-{
    Es sollte meine 16 ! Bestellung hier sein. Sicher ist, es war meine Letzte.
    Sonntag (12.07) bestellt und bezahlt, ab diesem Moment KEIN Lebenszeichen. Dienstag (15.) die Bestellbestätigung. Mittwoch (16.) und Donnerstag (17.) eine e-mail, auf die ich nie eine Antwort bekam. Freitag (18.) der Griff zum Telefon und nachgefragt. Eine sehr mürrische Mitarbeiterin, ließ mich gar nicht groß zu Wort kommen. Jedenfalls etwas lauter die Stornierung verlangt und die Rückzahlung meines Geldes. Oh Wunder die Stornierung erschien im Bestellverlauf. Nur auf mein Geld warte ich noch heute (22.). (4 Werktage später). Gestern und heute wieder telefoniert, wo das Geld bleibt. Ich habe das Schulterzucken förmlich gespürt." Ich leite es weiter" war die Standardantwort.
    • hardwareversandteam am 22.07.2015, 17:20

      Reaktion des Händlers
      Re: Von einem zufriedenen Kunden bin ich ganz weit weg

      Sehr geehrter Kunde,

      wir bedauern, dass Sie mit unserem Service unzufrieden waren. Bitte senden Sie uns Ihre Auftragsdaten zwecks Klärung an Geizhals@hardwareversand.de.
  • Brain86 am 22.07.2015, 13:56
    :-{
    Ich habe am 29.06. aufgrund eines sehr guten Preises bei Hardwareversand eine Grafikkarte bestellt. Die Lieferzeit war zu diesem Zeitpunkt mit "über 7 Tage" angegeben und damit konnte ich angesichts des Preises auch leben. Nach wenigen Tagen wurde dann, zu meiner Überraschung, ein Anlieferdatum für den Artikel angegeben. Lieder wurde diese Datum kontinuierlich (mittlerweile glaube ich das 6. Mal) nach hinten verschoben, mittlerweile steht als Anlieferdatum der 22.07. drin, welches aber mit Sicherheit auch wieder verschoben wird. Jeder andere Online-Shop hat die von mir bestellte Karte mittlerweile Lieferbar, Hardwareversand, Atelco, Anobo und av-electronix (welche alle zusammen gehören) natürlich nicht.

    Immerhin hat sich Hardwareversand aus eigenem Antrieb am 10.07. mit einer Information zum Artikel bei mir gemeldet, hier hieß es "Es liegt aktuell kein Liefertermin vom Hersteller vor", einen Tag später war der Artikel im Shop allerdings wieder mit einem Anlieferdatum versehen.

    Auf eine Antwort auf meine E-Mail zur aktuellen Liefersituation warte ich immernoch.
    • hardwareversandteam am 22.07.2015, 17:20

      Reaktion des Händlers
      Re: Wenn es mal wieder länger dauert...

      Sehr geehrter Kunde,

      wir bedauern, dass Sie mit unserem Service unzufrieden waren. Bitte senden Sie uns Ihre Auftragsdaten zwecks Klärung an Geizhals@hardwareversand.de.
  • neereh am 22.07.2015, 08:27
    :-|

    Hat stark nachgelassen.

    Gesamtnote: 2,65
    Das war mal mein bevorzugter Versandhändler, aber die letzte Bestellung war insgesamt nicht zufriedenstellend. Eins von vier Teilen war nicht auf Lager, wodurch die Gesamtlieferung um fast 2 Wochen verzögert wurde. Beim Bestellvorgang wurden 2-3 Tage angekündigt. Nach Erhalt der Ware habe ich ein Teil zurückgeschickt. Das war mein Fehler, es passte nicht. Auf die Erstattung, die ja auch über die 14 Tage hinaus beworben wird, warte ich immer noch, jetzt auch schon seit mehr als einer Woche. Bei einer telefonischen Nachfrage war die Buchhaltung leider gerade nicht erreichbar und auf die versprochene Mail warte ich auch noch. Beim nächst Mal lieber ein anderer Händler.
    • hardwareversandteam am 22.07.2015, 17:20

      Reaktion des Händlers
      Re: Hat stark nachgelassen.

      Sehr geehrter Kunde,

      wir bedauern, dass Sie mit unserem Service unzufrieden waren. Bitte senden Sie uns Ihre Auftragsdaten zwecks Klärung an Geizhals@hardwareversand.de.
  • Hot_Ha am 21.07.2015, 18:16
    :-|
    Seit meiner Bestellung beobachte ich das Geschäftsgebaren der Firma "Hardwareversand.de" über das Portal "Idealo.de", da ich noch immer auf die Rückzahlung meines Geldes warte.
    Die Firma "Hardwareversand.de" befindet sich mittlerweile seit Wochen im juristischen "Verzug".

    Scheinbar hat die Firma "Hardwareversand.de" den Verkauf (zumindest über Idealo.de) eingestellt.
    Am heutigen Tage (21.07.15) habe ich den Shop über diese Plattform aufgerufen. Dort waren KEINERLEI Produkte mehr eingestellt.
    Auffallend ist ferner, dass ich entgegen der bisherigen Vorgehensweise der Firma "Hardwareversand.de" keine automatisierten Emails als Antwort auf meine Email mehr erhalte.

    Was das zu bedeuten hat, erschließt sich mir nicht. Eine "Beruhigung" sieht anders aus!

    Negativ finde ich, dass als Kontakt-Rufnummer (wie auch Telefax-Nummer) ausschließlich kostenpflichtige 0180-5-Nummern genannt sind.
    Die Firma "Hardwareversand.de" kommt ihren Pflichten nicht nach.
    Will man dies mit ihnen besprechen, so muss man dafür auch noch bezahlen.
    Das spricht eine deutliche Sprache!

    Ich habe eine letzte Frist bis zum 28.07.15 gesetzt
    und halte die Internet-Schar auf dem Laufenden.

    Derzeit kann ich niemanden einen Kauf bei dieser Firma empfehlen!
    • hardwareversandteam am 22.07.2015, 17:20

      Reaktion des Händlers
      Re: Shop scheinbar nicht mehr erreichbar über Idealo.de --- Keinerlei Reaktion auf Rückzahlungs-Forderung

      Sehr geehrter Kunde,

      wir bedauern, dass Sie mit unserem Service unzufrieden waren. Bitte senden Sie uns Ihre Auftragsdaten zwecks Klärung an Geizhals@hardwareversand.de.
  • H19Daniel am 21.07.2015, 18:03
    X-P
    Ich habe am 7.7. mittels des PC-Konfigurators, der gut funktioniert, eine Bestellung getätigt. Am 9.7. ist meine Zahlung erfolgt. Alle Artikel waren zu diesem Zeitpunkt als sofort lieferbar gekennzeichnet.

    Am 14.7. erkundigte ich mich nach dem voraussichtlichen Liefertermin, per E-Mail.
    Mir wurde drei Tage danach mitgeteilt, die Bestellung wäre Versandbereit und würde am selben Tag noch verschickt werden. Jedoch geschah nichts.

    Am 20.7. erkundigte ich mich erneut über den Status meines PC's per Mail, keine Antwort. Außerdem nutzte ich den Rückrufservice auf der Webseite, es erfolgt keine Reaktion.

    21.7 = Zeitpunkt dieser Bewertung.: Bei der offiziellen Kontaktnummer auf der Webseite kam ich weder in die Warteschleife noch konnte ich mit jemanden sprechen. Ich rief dann die deutsche Festnetznummer (nicht die Mehrwertnr. auf der Webseite) an, mit der ich Erfolg hatte.
    Das Gespräch mit dem Mitarbeiter war sehr ärgerlich. Mir wurde lediglich mitgeteilt, dass sich die Ware in der Technik befindet, mir wurde weder der Grund für die lange Wartezeit, noch jener für die Falschinformation per Mail mitgeteilt. Erst auf meine Anfrage hin war der Mitarbeiter bereit der Technikabteilung mitzuteilen, sich bei mir zu melden. Obwohl ich im Telefonat auf eine Lieferung in dieser Woche drängte, erhielt ich keinerlei Reaktion.

    Fazit: Schlechter Support mit langen Wartezeiten und offensichtlichen Mängeln in den Arbeitsprozessen, außerdem unterstelle ich einen unterbesetzten Kundendienst. Ich werden dort nicht mehr bestellen.
    • hardwareversandteam am 22.07.2015, 17:19

      Reaktion des Händlers
      Re: PC-Konfigurator, Lieferschwierigkeiten, falsche Informationen

      Sehr geehrter Kunde,

      wir bedauern, dass Sie mit unserem Service unzufrieden waren. Bitte senden Sie uns Ihre Auftragsdaten zwecks Klärung an Geizhals@hardwareversand.de.
  • Jannnnn am 20.07.2015, 23:45
    X-P

    Kein Kommentar

    Gesamtnote: 5
    Habe storniert..

    Immernoch kein Geld da.

    Selbst nachdem ich mich bei PayPal gemeldet habe kommt keine Antwort von Hardwareversand.

    Ticket#2015071310006536

    • hardwareversandteam am 21.07.2015, 16:17

      Reaktion des Händlers
      Re: Kein Kommentar

      Sehr geehrter Kunde,

      wir bedauern die lange Wartezeit. Wir haben den Vorgang an die zuständige Abteilung zwecks Klärung weitergeleitet.
  • Sebastian1989101 am 20.07.2015, 17:12
    X-P
    Diese Bewertung ist ungültig!

    Zum Zeitpunkt der Bestellung wurde der Artikel als "sofort lieferbar" dargestellt. Dies wurde mir ebenfalls per E-Mail bestätigt. Nachdem drei Werktage später immer noch keine Lieferung erfolgte fragte ich per E-Mail nach. Auf der Antwort durfte ich geschlagene 4-Werktage warten. In der Antwort hieß es mitmal, der Artikel sei nicht lieferbar. Eine Stornierung wurde auch nach einer Woche nicht erfolgreich bearbeitet trotz mehrfachen Kontakt. Inzwischen ist der Antrag auf Käuferschutz bei PayPal raus sowie eine Anzeige wegen vorsätzlichen Betruges. Ich rate absolut von diesen Händler ab!
    • hardwareversandteam am 20.07.2015, 17:32

      Reaktion des Händlers
      Re: Schlechtester Online-Händler für Hardware!

      Sehr geehrter Kunde,

      vielen Dank für Ihre Bewertung. Bitte teilen Sie uns uns Ihre Auftragsdaten per Email an Geizhals@hardwareversand.de mit, da wir gern prüfen möchten, warum es zu der Verzögerung kam.
  • Dela am 19.07.2015, 09:38
    :-)
    Nach 6,5 Jahren musste ein neuer PC her und da der letzte von hardwareversand war und ich damals sehr zufrieden war entschied ich, nochmal dort zu bestellen.


    Der Vorgang war denkbar einfach, aber nach der Bestellung (08.07.15) und Vorüberweisung (1100 €, 08.07.) waren plötzlich ein BluRay Laufwerk und zwei SATA Kabel nicht mehr lieferbar. Soso.


    Nachdem sich mehrere Tage nichts tat rief ich beim Kundenservice an. Dort kam ich direkt durch und hatte einen sehr netten Mitarbeiter am Telefon (leider hab ich den Namen nicht aufgeschrieben), der mir anbot, das Laufwerk zu stornieren oder auszutauschen. Da ein anderes Laufwerk in derselben Preisklasse am nächsten Tag eintreffen sollte wählte ich den Austausch. Bei den SATA Kabeln war der Shop sehr kulant: Da beim gewählten Mainboard für die Anzahl der gewählten Laufwerke zu wenig Kabel dabei waren, bot man mir an, diese beim Rechner Zusammenbau einfach zu stellen, sodass ich die Kabel einfach stornieren konnte. Das fand ich sehr positiv und entgegen kommend!


    Zwei Tage später (15.07.) allerdings war auch das andere Laufwerk auf unbestimmte Zeit nicht verfügbar, sodass ich morgens wieder dort anrief und auch wieder direkt durchkam. Die Mitarbeiterin diesmal (Frau Zimmermann) war ebenfalls sehr gemüht, mein Problem zu lösen und bot mir wieder die Stornierung an, was ich diesmal auch tat. Alle anderen Komponenten waren verfügbar und im Fall der Grafikkarte dank Vorüberweisung schon zurückgelegt worden und so ging der PC am gleichen Tag noch in den Versand und war am nächsten Tag dann, 8 Tage nach Bestellung am 16.07., bei mir.


    Insgesamt kann ich zum Kundendienst sagen, dass es natürlich schöner wäre, wenn der Shop sich direkt bei einem melden würde, wenn plötzlich ein Teil nicht lieferbar ist, ich allerdings keine Probleme damit hab, selbst aktiv zu werden und eben nachzuhaken. Zwei kurze Telefonate und die Sache war für mich erledigt, daher kann ich dazu nichts Negatives berichten. Klar könnte die Hotline kostenlos sein, aber die paar Cent bringen einen jetzt auch nicht um.
    Die Gelderstattung von knapp 70€ war übrigens zwei Tage später auf meinem Konto, also alles wie es sein sollte.

    Die Lieferzeit war natürlich nicht so toll, man wartet ja immer sehnsüchtig auf neue Hardware ;), aber meiner Meinung nach auch noch im Rahmen. Soweit also insgesamt alles in Ordnung!


    Abziehen muss ich allerdings beim Zusammenbau des PCs. Ich hab mich dafür entschieden, weil ich ihn einfach direkt in Betrieb nehmen wollte, sobald er da ist und nicht noch selbst bauen wollte. Und bei knapp 30 Euro kann man eigentlich nicht meckern.

    Auf den ersten Blick war alles okay. Als erste Überraschung gab es den CPU Kühler separat, da dieser wegen des Gewichts aus Sicherheitsgründen nicht verbaut wird. Okay, damit kann ich leben, das macht Sinn. Also schnell den CPU Kühler getauscht und los geht’s. ;) Trotzdem hätte ich mir da irgendwie einen dickeren Hinweis irgendwo im Shop oder beim Bestellvorgang gewünscht, aber gut, Google ist dein Freund und das scheint die übliche Praxis zu sein. Dafür ziehe ich also keinen Punkt ab.

    Aber es gibt ein dickes aber. Als ich den PC dann endlich angeschlossen hatte und booten wollte, konnte ich zwar das DVD Laufwerk öffnen, allerdings bootete er einfach nicht von der DVD und auch im Uefi war das Laufwerk nicht auffindbar. Ich hab natürlich befürchtet, dass das Laufwerk kaputt ist und hatte ein unschönes Déjà-Vu zu 2009, wo eine Festplatte defekt geliefert wurde… aber nach einem Blick ins Gehäuse die Erklärung: Ups, das Laufwerk war nicht am Mainboard angeschlossen.
    Also liebes hardwareversand-Team, das geht wirklich nicht. Ich behaupte jetzt nicht, dass ich es besonders drauf hab im PC Zusammenbau, aber jemand, der sich weniger auskennt, hätte das niemals bemerkt und den PC zurückschicken müssen.
    Zumal die SATA Ports des Mainboards ziemlich blöd unter der Grafikkarte liegen. Sprich, ich musste erstmal die Grafikkarte ausbauen, das Laufwerk einstöpseln, die Grafikkarte wieder einbauen und es erneut versuchen. Aber dafür, dass ich dann doch selber gucken muss, ob alles okay ist, und zwei Stunden am PC rumschrauben und suchen kann buche ich eigentlich keinen Zusammenbau Service für 30 Euro. CPU Kühler, okay, aber das einzige DVD Laufwerk nicht angeschlossen ? Von dem die meisten erstmal ihr Windows installieren wollen ?
    Besonders ärgerlich natürlich, dass nach meiner Bestellung und vor meiner Lieferung dann der Aufbau für 9,99 Euro im Angebot war. Das wäre es vielleicht wert gewesen, aber für 30 Euro hätte ich schon erwartet, dass alle wichtigen Kabel verbunden sind.
    Danach lief dann jedenfalls alles und insgesamt bin ich mit dem PC bisher sehr zufrieden.


    Insgesamt würde ich also jederzeit wieder bei hardwareversand bestellen und empfehle den Shop gerne weiter. Abzüge gibt es bei dem angeblichen Lagerbestand auf der Website, den Lieferzeiten (wobei natürlich jeder Mal vom Großhändler vertröstet werden kann), den Bezahlungsmöglichkeiten (Rechnung wäre doch schön bei den Summen) und in meinem Fall beim Rechner Zusammenbau.
  • Zerreth am 18.07.2015, 10:50
    X-P
    After waiting for almost a month on my order, I want to fully cancel my order. After being delayed 4 times and having no availability. (even though every other retailer does have stock!) I've investigated further and found out that HardwareVersand and Anobo are owned by Atelco. All 3 retailers have the same issues with flat out lying about stock availability, horrible service and failing to deliver on their orders. (look for yourselves on geizhals!) This seriously raises some eyebrows and I urge people to place a formal complaint with Stiftung Warentest as this simply unacceptable. Paid Service phone which simply hangs up on you, does not speak english at all and mails that are never answered are just the tip of the iceberg. My order number is 1503682580 and I expect a full refund as soon as possible. For those looking to save a few euros I would steer clear of this group of retailers ( HardwareVersand, Anobo & Atelco ) and avoid a world of pain. I will also call you to confirm my order cancellation and I expect a confirmation mail.
    • hardwareversandteam am 20.07.2015, 10:21

      Reaktion des Händlers
      Re: Will place a complaint with Stiftung Warentest !

      Dear Mr van Wamelen

      We apologise for the Long waiting time. As you know the item wasn´t available when you placed an order. It was also confirmed within your order confirmation like this:

      Name: Gigabyte GeForce GTX 980 Ti Gaming G1, 6GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 3x DisplayPort
      Artikelnr.: HV1034ITDE
      Verfügbarkeit: Delivery date unknown
      Menge: 1

      The item hasn´t been available nor has it been confirmed like that. We understand that such a Long waiting time is unnerving, but you knew the day you placed the order that it would take some time, so you were okay with a longer waiting time.

      Your order has already been canceled and should get refunded today or tomorrow.
1 2 3 4 278 vor »

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen.

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum. Händler können sich hier anmelden. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de finden Sie hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige

heise online Themen