Werbung

Recherche und Preisvergleich in 1.332.147 Produkten

Preisvergleich (Deutschland) » Händlerbewertung: Cyberport

Zeige Angebote verfügbar in

Letzte Aktualisierung: 09.02.2016, 06:58

Händlerbewertung für Cyberport

:-)
  • Gesamtnote1,56 (4.44/5)
  • erfahrene User1,46

Jahresverlauf

  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
  • Feb
    15
  • Mär
    15
  • Apr
    15
  • Mai
    15
  • Jun
    15
  • Jul
    15
  • Aug
    15
  • Sep
    15
  • Okt
    15
  • Nov
    15
  • Dez
    15
  • Jan
    16

Dieser Händler wurde bisher 4120 Mal bewertet
(2891 gültige Bewertungen)

Teilnoten

Web-Präsenz bzw. Online-Shop:-)1,53
Navigation, Produktauswahl:-) 1,46
Sortiment, Verfügbarkeit:-) 1,71
Produktinformation, Aufbereitung:-) 1,56
Kundenservice vor dem Kauf (Beratung, Anfragen):-) 1,55
Preisniveau:-) 1,67
Versandoptionen und -kosten bzw. Abholmöglichkeit:-) 1,50
Bezahlung (Möglichkeiten, Abwicklung):-) 1,35
Geschäftsbedingungen:-) 1,54
Website-Performance/Ladezeiten:-) 1,45
Bestellvorgang, Transaktion und Lieferung :-)1,58
Bestellvorgang:-) 1,42
Korrektheit der Angaben im Shop (z.B. Lagerstand):-) 1,59
Bestätigung und Auslieferung, Paketverfolgung:-) 1,52
Lieferzeit:-) 1,62
Verpackung und tatsächlicher Lieferumfang:-) 1,42
Kundenservice während/nach der Lieferung:-) 1,89

Hinweis des Händlers

Liebe Cyberport Kundin, lieber Cyberport Kunde,

wir sind ständig bestrebt Ihnen zuverlässigen, individuellen und umfassenden Service zu bieten. Sollte es dennoch einmal Probleme mit der Abwicklung Ihres Auftrages oder einer Rücksendung geben oder ist Ihnen bei der Bearbeitung Ihrer Bestellung etwas aufgefallen, was wir noch verbessern können, erreichen Sie uns jederzeit unter kundenbetreuung@cyberport.de. Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir umgehend eine Lösung vereinbaren bzw. unsere Prozesse weiter verbessern können. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Erfahrungen, die Sie beim Kauf unter http://www.cyberport.de gemacht haben.

Ihr Cyberport Team

Händler bewerten!

RSS
Kommentare zu den Bewertungen

1 2 3 4 107 vor »
  • Horst_MH am 03.02.2016, 11:27
    :-)

    gute Abwicklung

    Gesamtnote: 1,55
    Die Bestellabwicklung verlief ohne Probleme, der bestellte Weinkühlschrank wurde gemäß der Bedingungen recht zeitnah geliefert. Verpackung und Lieferung sowie die Ware selbst gaben keinen Grund zur Beanstandung. Gerne wieder.
  • panostrede am 27.01.2016, 15:18
    :-)
    Sehr gute Preise und die Möglichkeit der Selbstabholung im Shop, um Versandkosten zu sparen. Sehr freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter in Berlin-Charlottenburg.
  • Kelenföld am 27.01.2016, 14:10
    :-)

    Gerne wieder

    Gesamtnote: 1,32
    Kaspersky total protection online zur Abholung bestellt.
    Tags darauf E-mail zur Abholung bereit.
    Freundliche Bedienung im Shop und kein Problem.
  • User618662 am 27.01.2016, 13:26
    :-)
    Ich habe den großen Vorteil, eine Cyberport Filiale in meiner Stadt zu haben. Die Angebote von Cyberport sind sehr oft sehr verführerisch, sodass ich hier nicht zum ersten Mal ein gewünschtes Gerät zu top Konditionen finden konnte. Bei Bedarf kann ich es mir sogar direkt im Geschäft anschauen, wenn es dort vorrätig ist und ich noch unschlüssig bin. Ansonsten finde ich es sehr charmant, im Netz zu bestellen und dann selber abzuholen, so muss ich mich nicht auf die unzuverlässige Post verlassen.

    Bei der letzten Bestellung habe ich einen Ricoh SP 213w S/W-Laserdrucker WLAN gekauft. Dieser war bei Geizhals aufgelistet und mich hat es sofort gefreut, dass Cyberport den günstigsten Preis hatte. In der Filiale gibt es dann einen eigenen Schalter für solche Abholungen, sodass man sich nicht groß hinten einreihen muss. Auf eine extra Verpackung wird verzichtet, was ich in Sachen Umweltschutz sehr gut finde. Die Geräte sind ja stets perfekt verpackt. Probleme gab es keine.
  • HPService am 27.01.2016, 13:14
    :*)
    Ich kaufe da seit Jahren und kann Cyperport immer nur empfehlen. Egal ob Apple oder auch PC Dinge. Preise, Verfügbarkeit, immer wieder Aktionen ... einfach nur ein TOP Händler.
  • baal am 27.01.2016, 12:17
    :-)

    alles bestens

    Gesamtnote: 1,94
    bestellt wurde ein induktionsfeld, bis auf die verwirrenden ankunftsdaten war alles bestens, weiter empfehlung, daumen nach oben! super netter verkaeufer bei der abholung im geschaeft!
  • Anto am 27.01.2016, 11:18
    :*)
    Im Laden sollten 1-2 Mitarbeiter mehr steehen, lange wartezeiten bis man drann ist!
    In den Wintermonaten ist durch die Krankheit (Erkältung) nur die Kasse und die Ausgabe belegt.
  • AnjaT am 27.01.2016, 10:25
    :-)
    Ich habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Anfragen werden zügig und meiner Meinung nach ausreichend beantwortet. Zahlung und Lieferung erfolgte bisher ohne Schwierigkeiten.
  • LydiaB am 27.01.2016, 10:23
    X-P

    Enttäuschter Kunde

    Gesamtnote: 4,10
    Vor nun zwei Wochen habe ich mir ein Asus Eeebook F205TA-FD0064TS Notebook rot gekauft. Die Überweisung lief problemlos.
    Da von Anfang an auf der Website vermerkt wurde, dass das Gerät derzeit nicht im Lager sei, rief ich kurzerhand bei der Info an, um einen vorraussichtlichen Termin zu erfragen. Er versicherte mir, das Gerät sollte spätestens in einer Woche im Lager bzw schon bei mir sein. So checkte ich regelmäßig die Verfügbarkeit, denn ich wartete nun sehensüchtig auf mein neues Gerät.
    Nach nur drei Tagen war es dann endlich wieder verfügbar und kam so ingsesamt 6Tage nach Bestellung bei mir an.
    Nun die Enttäuschung! Statt meines, sehnlichst erwarteten roten Notebooks befand sich ein weißes Gerät in der Verpackung. Bei einem weiteren Anruf in der Zentrale, wurde mir erklärt, dass ASUS falsch ausgeliefert hätte, und ich nicht der erste Kunde sei mit dem Problem. --> Werden die Pakete nicht vorher angenommen von einem Cyberport Mitarbeiter und geprüft? Wie ich, leider erst später, gesehen habe, befand sich immerhin auch ein Farbmuster auf dem Karton, das zeigte, dass sich darin in weißes Gerät befinde.
    Zudem meinte der Mitarbeiter, sei derzeit kein Lieferdatum zu nennen, da mein gewünschtes Gerät weiterhin nicht verfügbar war. Ein Preisnachlass von nicht mal 10% auf das falsche Gerät sollte mich ruhig stellen. NEIN! Ich habe mich aus gutem Grund NICHT für das weiße Gerät entschieden.

    Daraufhin sollte ich also das falsch gelieferte Gerät zurück senden, und würde mein richtiges Gerät bekommen. ( VORAB im Internet stand immernoch, dass das Gerät lieferbar sei. Also erhoffte ich mir, die richtige Ware 2-3Tage später, wie der Vermerk lautete.)

    Da ich beruflich erst spät nach Hause komme, habe ich mich bewusst für einen Kauf im Internet entschieden, um nicht an Öffnungszeiten gebunden zu sein. War ich ja jetzt allerdings doch, da mein Paket ja nun zurück zu Filiale musste, und das BEVOR das neue Gerät rausging.
    Habe ich die falsche Lieferung verbockt oder Cyberport???

    Nun 12 Tage nach Bestellung, mein falsches Gerät ist inzwischen wieder in der Filiale angekommen, kann ich immer noch keinen neuen Lieferstatus für meine "Stornierte-Ware" erfahren.

    Wenn das Gerät diese Woche nicht bei mir eintrifft, storniere ich den gesamten Auftrag.

    Bei einer Bestellung die mir innerhalb der nächsten Woche, und dann sogar innerhalb weniger Tage versprochen wird, sollte nicht drei Wochen dauern, bis sie bei mir zuhause eingeht! -Wenn es denn dann "nur" die drei Wochen bleiben.

    Ich fürchte Cyberport hat hiermit einen Neukunden, gleich wieder verloren!
    • CyberportKundenservice am 27.01.2016, 16:26

      Reaktion des Händlers
      Re: Enttäuschter Kunde

      Hallo LydiaB,
      wir bedauern die Verzögerungen sehr und entschuldigen uns in aller Form für die entstandenen Umstände aufgrund der Fehllieferung. Generell ist die Rückgabe auch über den Postweg (Freeway-Label) möglich. Gern können Sie mir per E-Mail an kundenzufriedenheit@cyberport.de Ihre Kunden- oder Bearbeitungsnummer zusenden. Dann schaue ich für Sie nach dem aktuellen Status.

      Viele Grüße,
      Daniel vom Cyberport-Team
  • heinrich1q am 27.01.2016, 10:15
    :-)

    Schneller Versand

    Gesamtnote: 1,71
    Die Ware war am nächsten Tag da. Versand wurde umgehend ausgeführt und per eMail bestätigt. Kann ich nur weiter empfehlen. Weiter so.
  • Matjoy am 18.01.2016, 22:30
    :-{
    Ich hab am 30. Dezember einen MSI Notebook auf Cyberport bestellt. Ich war so froh das dass, was ich gefunden hab, genau nach meinem Wunsch ausgestattet war. Ich hab direkt ohne lange zu überlegen bestellt per Finanzierung, weil ich noch Azubi bin und so ein Gerät fürs arbeiten dringend brauchte. Das Gerät war nicht auf Lager Verfügbar.

    Erste Enttäuschung:
    Ich hab mich von Cyberport beraten lassen da ich das zum ersten mal mit PostIdent machte.
    Im Vertragsunterlagen stand das außer Coupon Nummer und Vertragsunterlagen "keine weiteren Unterlagen benötigt werden". Cyberport hat mir die selben dinge auch aufgezählt und zusätzlich solle ich mein Perso mitbringen. In Deutsche Poststelle angekommen sagte mir die Post-Mitarbeiterin ich solle mein Reisepass mitbringen anstatt Ausweis. So musste ich nochmal zurück und wieder hin.

    Außerdem war mir aufgefallen, das dass Gerät nun auf Lager Verfügbar. Ich bin davon ausgegangen das es extra für mich schon vom Vorlieferanten bestellt worden ist. Das fand ich dann schon positiv.

    Zweite Enttäuschung:
    Nach PostIdent Verfahren kam dann die erste Nachricht von der Bank das meine Unterlagen unvollständig wären und sie eine Kopie von Reisepass benötigen, obwohl in den Vertragsunterlagen nichts davon gestanden hat und auch nicht erwähnt wurde. Ich hab das direkt erledigt.

    Paar Tage später kam erneut ein Brief von der Bank das sie nun Kopien von Persoausweis brauchen. Nach dem ganzen Brief umher schickerei vergingen weitere Tage umsonst.

    Und plötzlich stand auf der Cyberport Seite, das dass Gerät nicht mehr Verfügbar ist.
    Da wurde ich schon skeptischer.

    Dritte Enttäuschung:
    Endlich bestätigt die Bank das mein Finanzierungsvertrag angenommen worden ist, aber was passiert diesmal? Am selben Tag erfahre ich von Cyberport das die Ware nun nicht mehr existiert bzw nicht mehr verschickt werden kann von Vorlieferanten. Die ganze Aufwand war für nichts. Ich kam mir wie im versteckten Kamera Spaß vor und war total am ende. Ich hab dabei erst am letzten Tag nachgeschaut wie es mit dem Gerät aussieht, bevor die endgültige Bestätigung von der Bank kam. Da war das Gerät noch zu verkaufen auf der Cyberport Seite, bis am nächsten Tag die Nachricht kam, das sie nicht mehr existiert, weil der Hersteller keine mehr angeblich liefert.

    Cyberport bietet noch etliche MSI Geräte an und warum ausgerechnet plötzlich nicht mehr das MSI Gerät, was ich bestellt habe?! Die hätte man doch für mich reservieren müssen schon ab dem Bestelltag an? Wenn ich mir andere Anbieter anschaue, sehe ich, dass andere Anbieter in der Lage sind, den selben Gerät zu bestellen vom Vorlieferant. Aber warum Cyberport auf einmal nicht mehr? Ich stehe jeden Falls bis heute mit leeren Händen da und weis nun nicht was ich tun soll.

    Cyberport bietet mir zwar stonierung oder Ersatz an aber trotzdem bin ich damit unzufrieden. Ich möchte kein anderes Gerät und ich möchte nur wissen warum mir das Gerät nicht reserviert wurde und warum der Verkauf plötzlich eingestellt worden ist. Ich habe vergeblich 3 Wochen gewartet und die notwendigkeit des Gerätes steigt immer mehr... Es ging um den "MSI GT72S-6QEG16SR421BW Notebook"
    • CyberportKundenservice am 20.01.2016, 15:36

      Reaktion des Händlers
      Re: Ware Bestellt und 20 Tage später:

      Hallo Matjoy,
      für die entstandenen Umstände aufgrund der Verzögerung entschuldigen wir uns bei Ihnen.
      Bezüglich der Reservierung von Artikeln bei Finanzierungen steht ein eindeutiger Hinweis bei uns im Webshop. Dieser ist unter folgendem Link https://www.cyberport.de/finanzierung bei "So funktioniert's" unter Schritt 5 zu finden: "Eine Warenreservierung ist erst nach erfolgreicher Kreditprüfung durch die TARGOBANK möglich. Nach Eingang der Kreditbestätigung geben wir Ihren Auftrag zur Auslieferung frei."
      Wir bedauern sehr, dass das Notebook im weiteren Verlauf nicht mehr über unsere Lieferanten beschaffbar ist. Ein Kollege hat sich jedoch schon um Ihren Fall gekümmert und konnte noch ein Notebook für Sie organisieren. Sobald Ihre Anzahlung bei uns eintrifft, wird die Bestellung für den Versand vorbereitet.

      Viele Grüße,
      Daniel vom Cyberport-Team
  • Bam am 15.01.2016, 09:24
    :-)

    Versand enttäuschend

    Gesamtnote: 2,02
    Sonntag Abend einen Fernseher bestellt. Dienstag Abend hat er das Lager verlassen, aber erst am Mittwoch Nachmittag war er bei DPD registriert. Ich bin leider etwas enttäuscht. Gerade bei einem Fernseher bedarf es nur ein Versandetikett und schon kann es zur Post gehen. Vielleicht werden hier an falscher Stelle Kosten gespart.
  • Thorsten Breyer am 12.01.2016, 20:39
    :-{
    Kurze Fassung:
    – iMac am 10.11.2015 bestellt und sofort bezahlt
    – Cyberport schickt vier (!) mal den falschen Rechner
    – Bis heute (63 Tage später) keinen Rechner erhalten
    – Der Kundenservice verweigert einen persönlichen Ansprechpartner bzw. eine Klärung der Umstände

    Ausführliche Fassung:
    Am 10.11.2015 habe ich einen iMac und einen AppleCare Protection Plan für zusammen 3.111,00 Euro bei Cyberport bestellt. Da es sich dabei um ein BTO-Gerät handelte, war dieser nicht sofort lieferbar. Nach gut 2,5 Wochen Wartezeit erreichte mich die Versandbestätigung. Dies wunderte mich ein wenig, da der Artikel auf der Website immer als „momentan nicht lieferbar“ ausgezeichnet war.

    Retour 1:
    Als der Paketbote klingelte, wunderte ich mich sofort über das kleine Paket. Darin war nicht wie erhofft der 27“ iMac sondern der deutlich teurer MacPro. Auf Rechnung und Lieferschein war jedoch der iMac angegeben. Es kostete mich zwei E-Mails und drei Anrufe (inkl. Rückruf) bis einem Mitarbeiter klar wurde, dass hier lediglich der falsche Rechner verschickt wurde und ich nicht mein Geld zurück bekommen möchte oder irgendetwas am Rechner defekt sei.

    Im Endeffekt bestätigte mir letzterer Mitarbeiter, dass es wahrscheinlich niemand gemerkt hätte, wenn ich den deutlich teureren MacPro einfach behalten hätte. Aber ich wollte ja meinen iMac, somit Retourschein ausgefüllt und erneut abwarten.

    Retour 2:
    Nach ca. 1,5 Wochen kam dann die Versandbestätigung für den hoffentlich korrekten Rechner. Und siehe da: ein niegelnagelneuer iMac. Ich nahm mir das Wochenende frei und begann meine Workstation bis in die Nacht einzurichten. Nach etlichen Stunden Herumkopierei und Reset meiner Einstellungen stellte ich dann nerviger Weise fest, dass mir hier ein iMac mit einer 2TB Festplatte statt, wie ursprünglich bestellt, einer 3TB Festplatte geliefert wurde. Das Frustlevel steigt aber ich versuche ruhig zu bleiben – kann ja alles mal passieren. Somit: erneut die Retour zu Cyberport. Da dies ja nun schon die zweite Retour war, bat ich bei einem Mitarbeiter um eine bevorzugte Abwicklung des Ganzen, damit ich den Rechner noch vor dem Weihnachtsurlaub erhalten kann. Dies wurde mir zwar zugesagt, jedoch im späteren Verlauf komplett ignoriert. Ebenfalls bat ich erneut darum, dass mir eine Tastatur mit Kabel geschickt wird, da mir der Mitarbeiter bei der Ursprungsbestellung suggerierte, ich hätte die freie Wahl. Ein andere Mitarbeiter bestätigte dies per E-Mail durch den Satz „ist notiert“ – später stellte sich heraus, dass die Tastatur grundsätzlich mit Kabel ausgeliefert wird. Da fühlt man sich doch gleich zusätzlich noch ein wenig verarscht.

    Nicht unwichtig: bei diesem Rechner habe ich die Anmeldung des AppleCare Protection Plans durchgeführt. Vor kurzem habe ich in weiser Voraussicht bei Apple erfragt, ob ich den Plan auf das (hoffentlich) bald eintreffende Ersatzgerät „ummelden“ kann. Antwort: nur 30 Tage nach Erstregistrierung! …die sind nun natürlich schon lange um. Nach Rückfrage dazu bei Cyberport bekam ich die Antwort: bitte setzen Sie sich erneut mit Apple in Verbindung!

    Retour 3:
    Nach weitern 2 Wochen dann endlich die befreiende Nachricht, dass der erneute Rechner auf dem Weg sei. Tatsächlich kam dieser noch am 24.12. an. Sollte das Ganze noch ein versöhnliches Ende nehmen? Wohl nicht… ich öffnete den noch versiegelten brandneuen Rechner und siehe da: schon wieder war eine 2TB statt 3TB Festplatte verbaut? Frust- und Wutlevel schossen jetzt gen Himmel. Wie kann soetwas zwei mal in Folge passieren? Schaut sich keiner die gelieferten Chargen an? Hat niemand außer mir dieses Problem? Wieso kann mir kein Mitarbeiter dazu etwas sagen?

    Retour 4:
    Ich wartete also bis nach den Feiertagen und rief direkt wieder bei Cyberport an. Nach etlichen Mails und Telefonaten erschein mir ein Mitarbeiter das erste mal bemüht darauf, die Sache zu klären. Er versicherte mir eine schnelle und korrekte Abwicklung und entschuldigte sich im Namen von Cyberport (sein Wortlaut: „das ist sehr peinlich“). Zusätzlich wurde mir ein Wertgutschein in Höhe von 75 Euro per E-Mail bestätigt.

    Ich war fest davon überzeugt, dass die Sache jetzt geregelt wird und machte mich auf den Weg zur Post, nachdem ich das ganze Retourenprocedere erneut vorgenommen habe. Besonders ärgerlich: der Rechner war nun erneut nicht lieferbar, somit war ein längeres Warten vorprogrammiert.

    Nach ca. 1,5 Wochen dann wieder die Bestätigung, dass der Ersatzartikel auf dem Weg zu mir ist. Schon wieder war ich stutzig, da auch jetzt weiterhin „momentan nicht lieferbar“ auf der Website angegeben war.

    Bei der Anlieferung hat mich dann stutzig gemacht, dass der Rechner nicht wie gehabt in einer zusätzlich, versiegelten Umverpackung geliefert wurde, sondern einfach in der zugeklebten iMac-Originalverpackung. Nach dem öffnen stellte ich fest, dass Cyberport mir den kürzlich verschickten Rechner aus der dritten Retour einfach wieder zurück gesendet hat. Ohne Kommentar, ohne Begründung oder irgendwelche Angaben zur „Prüfung“. Der gleiche Rechner mit der 2TB Festplatte! Werden diese Abläufe intern nicht dokumentiert? Was genau wurde laut Aufkleber „von Cyberport auf Qualität geprüft“? Liest sich niemand die von mir ausgefüllten Retourenzettel durch? Schaut keiner in das interne System und sieht, dass bereits mehrere Rechner mit dem gleichen Problem versendet wurde?

    Ab diesem Punkt ist meine Geduld am Ende und Cyberport ist für mich endgültig erledigt. Doch ich bin nicht umsonst etliche Male zur Post gerannt. Ich werde das auch bis zur 10. Retour durchziehen – bis der nagelneue, versiegelte Rechner, wie damals von mir bestellt bei mir ankommt inkl. frischem AppleCare Protection Plan!

    Generell ist dieser Retourenwahnsinn absolut peinlich für Cyberport und auch nicht mehr hinnehmbar. Was mich aber am meisten stört ist die Art und Weise, wie man sehr schnell in Sachen Kundenservice gegen eine Mauer rennt und quasi ausgeliefert ist. Immer wieder landet man telefonisch bei neuen Callcenter-Mitarbeitern und darf seine Story erneut herunterrattern, bei Anfragen per Mail sowieso. Die Mitarbeiter sind wenig motiviert, die Sache aufzuklären – man wird immerwieder durchgestellt oder auf generelle Abläufe vertrtröstet („Sie können ihr Geld zurück bekommen“ oder „wir prüfen das“).

    Ich hätte erwartet, dass bei so einem Extremfall irgendwann ein Verantwortlicher hinzu gezogen wird, aber Pustekuchen. Kein persönlicher Ansprechpartner, der „sich drum kümmert“, stattdessen weiterhin die große Wand eines allesabweisenden durchanonymisierten Pseudo-Kundenservices.

    So eine Verkettung von Unprofessionalität und absolut intransparenten Abläufen habe ich wirklich noch nie erlebt. Besonders nervig ist, dass ich für all diese Abläufe überhaupt nichts kann. Einen Rechner bestellen wollte ich – mehr nicht!

    Fazit:
    – Über 3000 Euro bei Cyberport „angelegt“ ohne Ware zu erhalten
    – Einen unbrauchbaren AppleCare Protection Plan
    – Über zwei Monate ohne Rechner (ich benötige diesen zum Arbeiten)
    – Völlig unnötigen Stress
    – Unzählige Gänge zur Post mit unnötigen Wartezeiten
    – Keinerlei Aussagen zu den Umständen oder Klärung in Sicht

    Cyberport ist bestimmt optimal, wenn man einen Standardartikel ordert und keine Probleme auftauchen. Sobald jedoch irgend etwas nicht nach Plan läuft, bekommt man das Ergebnis einer unpersönlichen Callcenter-Kundenbearbeitung zu spüren.

    Ich habe jahrelang durch meine Tätigkeit in verschiedenen Werbeagenturen im Auftrag der Firmen Apple-Produkte über Cyberport bezogen und generell war immer alles in Ordnung aber das hier hat wirklich alles versaut. Ich werde noch meinen Gutschein verbraten und dann ist die Nummer (nach dem ich den Rechner erhalten habe!) für mich durch. Bei Leuten aus meinem Umfeld ist Cyberport nun sowieso zum Running Gag geworden („na, wieder der falsche Rechner?“).

    Ich bin gespannt wie es weitergeht, bisher leider kein Ende in Sicht :-(

    All diese Aussagen können in Form von E-Mails und namentlichen Nennungen der Mitarbeiter belegt werden.
    • CyberportKundenservice am 15.01.2016, 16:16

      Reaktion des Händlers
      Re: iMac bestellt, Cyberport liefert vier mal den falschen Rechner. Bis jetzt kein Ende in Sicht!

      Hallo Thorsten Breyer,
      Ihr Ärger ist in jedem Fall berechtigt und nachvollziehbar. Dafür und für die entstandenen Umstände entschuldigen wir uns in aller Form bei Ihnen. Der ganze Sachverhalt wurde noch einmal geprüft und wie bereits telefonisch mitgeteilt, wird heute ein geprüfter iMac per Expressversand an Sie verschickt. Wir werden die von Ihnen genannten Umstände zum Anlass nehmen, unsere Prozesse weiter zu optimieren, damit zukünftig unseren Kunden derartige Unannehmlichkeiten erspart werden.

      Viele Grüße,
      Daniel vom Cyberport-Team
  • Davecogz84 am 11.01.2016, 11:35
    X-P

    scheußlich

    Gesamtnote: 4,20
    Ich habe ein neues Notebook von Lenovo durch Geizhals auf Cyberport bestellt und der Liefertermin war deutlich als 3-5 Tage angezeigt. Ich warte noch 10 Tage und die Ware sind noch zu kommen. Gar nicht klar auf der Seite, dass alles von Deutschland importiert wird. Ich habe Cyberport benutzt, um Amazon ausnahmsweise umzugehen, aber ich siehe ganz bestimmt, warum Amazon ein Riese ist, während Cyberport Probleme hat!
    • CyberportKundenservice am 11.01.2016, 17:56

      Reaktion des Händlers
      Re: scheußlich

      Hallo Davecoqz84,
      wir bedauern sehr, dass es bei Ihrer Bestellung zu Verzögerungen gekommen ist. Gern können Sie uns Ihre Kunden- oder Auftragsnummer per E-Mail an kundenbetreuung@cyberport.de schicken und wir schauen nach, warum es hier zu einer Verzögerung gekommen ist und wie der aktuelle Status der Bestellung ist.

      Viele Grüße,
      Daniel vom Cyberport-Team
  • Fonzie74 am 09.01.2016, 14:05
    :-{
    Am 07.01.2016 per Sofortüberweisung bestellt. Am 09.01.2016 verschickt. Will man einen vernünftigen und zuverlässigen Transporteur (DHL) werden von Cyberport 3 Euro Aufschlag verlangt, ansonsten wird mit DPD (DPD ist der letzte Dreck) verschickt.
    Ich brauchte die Ware am 08.01.2016, aber Cyberport nimmt sich gerne 1-3 Tage Zeit für die Lieferung, was so beim Bestellvorgang nicht klar wird. Dort wird angegeben, dass innerhalb eines Werktages versandt wird, wenn man Sofortüberweisung als Zahlungsweise wählt.

    Da darf man sich nicht wundern, wenn nur noch bei Amazon gekauft wird...

    Bin mal gespannt, wie der Widerruf abläuft, habe aber keine großen Hoffnungen...
  • Panentheist am 04.01.2016, 18:20
    X-P
    Nach anderthalb Jahren ist der Akku meine Notebooks völlig defekt. (Stecker raus = aus) Leider ist der Akku fest im Gerät verbaut und für den Laien nicht zu wechseln. Nicht wechselbare Akkus sind keine Verschleißteile sondern unterliegen wie die gesamte restliche Hardware der 2 Jährigen Gewährleistung, wer das Nachlesen will kann nach „ fest verbauter Akku Gewährleistung“ suchen. Ich habe mich an Cyberport gewendet um das Gerät in der Gewährleistung reparieren zu lassen. Zusammenfassend hat sich dann folgendes abgespielt:

    1. „Nicht unser Problem!“ Ok ein defektes Gerät ist also nicht deren Problem….. Auf meinen Protest:

    2. „Akkus sind von der Gewährleistung ausgeschlossen“
    Ich hab den Sachverhalt nochmal dargelegt und darauf hingewiesen das ich den Akku ganz normal genutzt haben und nicht einmal physischen Zugriff auf ihn hatte, da fest verbaut. Normalen Verschleiß hätte ich auch nie Reklamiert!

    3. „Wenden sie sich an den Hersteller!“ kurzer Anruf beim Hersteller, mit absehbaren und absolut richtiger Aussage des dortigen Supports <GARANTIE von 1 Jahr, aber Gewährleistungsfall daher ist der Händler verantwortlich!>
    Nach weiteren Emails und ein wenig Nachdruck das ich auf meine Gewährleistung bestehe:

    4. „Senden sie uns das Gerät zu, wir werden es dann an den Hersteller zur Reparatur weiterschicken.“ Wunderbar. Die nächste Antwort nachdem ich das Gerät losgeschickt hatte:

    5. „Bezahlen sie für die Reparatur oder bezahlen sie Rückversand und Inspektionskosten oder wir verschrotten ihr Gerät. Für einen Gewährleistungsfall müssen sie uns zusätzlich ein Gutachten über ihr Unverschulden zukommen lassen“ Kinnlade erstmal unten…. Bin selber Ingenieur, sollte wenigstens den Hauch einer Ahnung von Elektronischen Defekten und deren Zustandekommen haben. Ich wäre aber sogar bereit gewesen einen externen Gutachter zu beauftragen. Aber erst zusagen das Repariert wird, dann wieder von seiner Zusage zurücktreten und sogar noch Geld verlangen für die Rücksendung? Hab dem sofort widersprochen, Konkludentes Verhalten von Cyberport und das Fehlen eines Vertrags zur Kostenpflichtigen Reparatur! Reaktion:

    6. „Wir schicken ihnen die Ware jetzt zu“ Ok wenigstens hier einsichtig gewesen! Ich warte auf mein Gerät, aber es kommt nicht. Weil ich umgezogen bin habe ich extra einen Zettel mit der neuen Adresse beigelegt und die zusätzlich auf dem Paketaufkleber vermerkt. Hat bei Cyberport nur niemanden interessiert… die Frist die ich beim Versenden gesetzt habe ist natürlich jetzt schon einige Wochen überschritten. Nach weiteren Email kommt mein Notebook dann doch irgendwann bei mir an.
    Ich starte das Notebook > es bleibt im Bios hängen, ich kann weder in die Wiederherstellungsoptionen, noch per Recovery das System neu aufsetzen. Da das Notebook kein DVD-Laufwerk besitzt und auch nicht von USB-Sticks booten kann (wer denkt sich sowas aus??) bin ich ohne externes DVD-Laufwerk und Windows-DVD nicht in der Lage neu zu installieren. Auf meine Frage warum mir mein Notebook kaputt-repariert zurückgesendet wird:

    7. „Lieber Kunde, Software ist ganz allein Ihr Bier uns völlig egal was wir da gemacht haben, außerdem befinden sie sich jetzt außerhalb des Gewährleistungszeitraum“ Aufschiebende Wirkung von Reparaturen kennt Cyberport demnach auch nicht und verantwortlich fühlt man sich selbstverständlich auf keinen Fall. Aber schön das man versucht meinen Fall so „elegant“ für Cyberport zu lösen.
    Ich Schwanke derzeit zwischen Resignation und Anwalt. Hätte ich die Reaktion absehen können hätte ich zuallererst niemals hier bestellt und im Zweifel niemals den Kundenservice um meine Verbraucherrechte bemüht, sondern das Notebook verschrottet und durch ein neues ersetzt. Es gibt zum Glück genug Händler die sich ernsthaft um eine Kundenbindung mit Service bemühen.
    Ende gut, gar nichts gut.
    • CyberportKundenservice am 07.01.2016, 13:58

      Reaktion des Händlers
      Re: Wehe die Ware ist defekt!

      Hallo Panentheist,

      wir bedauern sehr, dass wir in diesem Fall keine zufriedenstellende Lösung anbieten konnten. Für die entstandenen Umstände entschuldigen wir uns bei Ihnen. Ich werde Ihren Fall noch einmal der Teamleitung des Kundenservice zur Prüfung vorlegen. Sie erhalten dazu selbstverständlich auch noch eine zeitnahe Rückmeldung.

      Viele Grüße,
      Daniel vom Cyberport-Team
  • KK8860 am 04.01.2016, 15:27
    X-P
    Am 21.12.2015 Dell-Ultrabook auf Rechnung bestellt, laut Netz 3-4- Tage Lieferzeit. Am 22.12.2015 erhalte ich die Meldung, dass Rechnung nicht möglich, Vorkasse. Sofort bezahlt, am gleichen Tag Info, dass Ware am 7.1.16 kommt. Heute Mail, Ware kommt am 11.01.16. Auf meine Mails wegen der Lieferzeit erhalte ich nun noch nette Antworten des Mitarbeiter Jan W., das man ja auch andere Zahlarten wählen kann, wenn die Ware nicht verfügbar ist. Im Netz stand 3-4 Tage. Woher soll ich wissen, dass bereits da keine korrekten Angaben gemacht werden.
    Unmöglicher Kundenservice bei Vorkasse. Hoffentlich ist die Ware nicht auch noch defekt.
    Diesen Service möchte ich dann nicht erleben.
    Nicht zu empfehlen - keinesfalls wieder.
    • CyberportKundenservice am 04.01.2016, 17:27

      Reaktion des Händlers
      Re: Vorauskasse und keine Ware

      Hallo KK8860,
      wir bedauern die Verzögerungen sehr und entschuldigen uns in aller Form für die entstandenen Umstände bei Ihnen. Ihnen wurde Kreditkarte oder Nachnahme als abweichende Zahlart zusätzlich angeboten, damit wir in dem Fall die bereits geleistete Vorkasse zurück überweisen können. Da es sich um einen nicht unerheblichen Betrag handelt, wollten wir Ihnen in dem Fall entgegenkommen, weil sich der Liefertermin leider auf 3-10 Tage verschoben hat. Bei den beiden genannten Zahlarten erfolgt die Bezahlung erst mit Versand, bzw. Lieferung der Ware. Zudem habe ich den Sachverhalt auch Ihrem zuständigen Ansprechpartner im Geschäftskundenvertrieb zur Prüfung vorgelegt.

      Viele Grüße,
      Daniel vom Cyberport-Team
  • DJ-Amigo am 30.12.2015, 19:49
    :*)

    Immer wieder gern.

    Gesamtnote: 1,29
    Bin seit vielen Jahren schon hier Kunde und hatte noch nie Anlaß etwas zu beanstanden. Egal ob bei Computerhardware oder in anderen Bereichen.

    Einzig bei der letzten Lieferung schien der Vorlieferant etwas Probleme zu haben, die Ware rechtzeitig zu versenden. Hier könnte man evtl. dem Kunden in Zukunft vielleicht fragen ob eine Alternative gewünscht wird, aber das ist alles Jammern auf sehr hohem Niveau.

    Ansonsten jederzeit immer wieder gern - einer der Shops meines Vertrauens.
  • Luke66 am 28.12.2015, 15:54
    :*)

    Bin sehr zufrieden

    Gesamtnote: 1,04
    Habe mir bei dem schönen Wetter noch einen neuen Grill bestellt (Weihnachtsgeschenk für meinen Vater). Lieferung erfolgte schnell und das Produkt ist auch qualitativ hochwertig. Es war meine erste Bestellung bei dem Shop, bin aber zufrieden und wenn es wieder mal ein interessantes Angebot gibt, bestelle ich auch wieder bei diesem Anbieter.
  • bernyra am 26.12.2015, 13:08
    :*)
    Bei Geizhals gesucht . Bei Cyberport gefunden zum besten preis
    Am nächsten Tag abgeholt im Laden einfach super
  • NoLogin am 19.12.2015, 09:57
    X-P
    Bei einer Bestellung (Ware war auf Lager) wurde eine "0% Finanzierung" angeboten.
    Da dachte ich "warum nicht" und habe zugeschlagen. Nach ca. 2 Arbeitstagen hat die Bank zugesagt und ich habe eine Bestätigung vom Laden erhalten.
    Die Ware war aber nicht mehr da !!! Man hat es einfach nicht reserviert...
    Neuer Liefertermin (wie es mir am Telefon gesagt wurde) ist unbekannt.
    Am nächstem Tag(!) stand es plötzlich wieder "auf Lager"...
    Seit mittlerweile mehr als 3 Tagen ist der Status: " Wird im Versand bearbeitet". Und am Telefon sagt man jeden Tag, dass die Ware jetzt gerade raus kommen wird!
    Für mich sieht das ganze nach einem [snip] aus, weil ich gebunden bin und kann die Ware nicht bei einem anderem Händler auf schnelle besorgen (dort kostet es zwar 26 € mehr, dafür ist der Liefertermin VOR Weihnachten garantiert).



    [snip] Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Geizhals (aus rechtlichen Gründen) editiert.
    • CyberportKundenservice am 21.12.2015, 17:45

      Reaktion des Händlers
      Re: Das was gesagt bzw. angeboten wird stimmt nicht mit dem was danach geschieht!

      Hallo NoLogin,
      bei einer Finanzierungsanfrage erfolgt keine Reservierung der Ware. Dies schreiben wir auch eindeutig in den Ablauf (siehe: https://www.cyberport.de/finanzierung -> So funktioniert's Schritt 5). Kurzfristige Verfügbarkeitsänderungen sind nicht ausgeschlossen. Aufgrund des Weihnachtsgeschäftes gibt es zudem vereinzelt Verzögerungen in der Versandbearbeitung. Dies lässt sich leider nicht ganz verhindern. Für die entstandenen Umstände aufgrund der Verzögerung entschuldigen wir uns bei Ihnen. Gern schaue ich für Sie nach dem aktuellen Stand der Bestellung. Hierzu können Sie mir gern Ihre Auftrags- oder Kundennummer per E-Mail an kundenbetreuung@cyberport.de schicken und ich gebe Ihnen schnellstmöglich Bescheid.

      Viele Grüße
      Daniel vom Cyberport-Team
  • leo-die-locke am 12.12.2015, 12:46
    :-)

    ich bin sehr zufrieden

    Gesamtnote: 1,50
    der Händler ist sehr zuverlässig, die Abholfunktion sehr praktisch, wenn man in einer Stadt mit Filiale lebt. Der Kundendienst (Hotline) ist auch sehr hilfreich. alles in allem nichts zu beanstanden in meinem Fall
  • phoborg am 09.12.2015, 01:15
    :-)

    Umtausch Acer Notebook

    Gesamtnote: 2,15
    Bei dem 20 Monate alte Acer V5-573G waren beide Display-Gelenke gebrochen und das Bild flackerte. Es wurde freundlich angenommen und anstandslos repariert. Das Verfahren dauerte mit 22 Tagen jedoch länger als erwartet.

    1. Tag
    Ich habe das Notebook in der Hamburger Filiale abgegeben.
    Man erklärte mir, dass die Reparatur bis zu zwei Wochen dauern könne.
    Am gleich Tag erhielt ich zwei E-Mails (Kontoeroeffnung und Reklamationsbestätigung).

    14. Tag
    Eine E-Mail teilte mir mit, das Cyberport das Notebook an den Hersteller geschickt hat.

    22. Tag
    Mir wurde eine E-Mail mit DPD Sendungsnummer zugesendet.

    23. Tag
    Das reparierte Notebook kam an.
  • Thomas_xyz am 08.12.2015, 11:30
    :*)

    toller Shop!

    Gesamtnote: 1,13
    Hier bestelle ich immer wieder gern meine Technik. Große Auswahl, gute Filtermöglichkeiten und der Preis ist zwar nicht immer der günstigste dafür stimmt aber der Service!
  • JB-SOS am 07.12.2015, 11:44
    :-)

    Solide Gesamtleistung

    Gesamtnote: 1,52
    Wir kaufen regelmäßig, teils größere Volumen bei Cyberport.
    Die Lieferung erfolgt bei uns teilweise bereits 12h nach der Bestellung.

    Der Kundenservice ist gut und flink - per Mail und Telefon. Anfragen werden stets innerhalb unserer erwarteten Zeitfenster beantwortet.

    Manchmal würden wir uns wünschen, wenn die tatsächlich verfügbare Menge im Shop nominal stehen würde (Geschäftskundenbereich).

    Überarbeiten würde ich den Shop hinsichtlich der Darstellung der Produkte - Vorschau-Bilder sind teilweise arg klein, große Bildschirme werden recht schlecht ausgenutzt. Die AJAX-Requests dauern teilweise recht lange, Sessions werden für unsere Anwendungsfälle teils zu schnell terminiert.

  • Chewie1337 am 07.12.2015, 00:44
    :-)
    Ich habe HDDs und SSDs bei Cyberport gekauft und kann nur gutes über Verpackung, Schnelligkeit etc. Berichten. Guter Händler.
  • Christoph Pfeuffer @FB am 06.12.2015, 04:28
    :*)

    Großartig

    Gesamtnote: 1
    Der Artikel war nach 24 Stunden nach der Bestellung bei mir. Die Ware war auch professionell gut vor stößen geschützt verpackt.
  • Musti Çelik @FB am 03.12.2015, 10:40
    :-{
    Erst kommt die Spülmaschine 2 Wochen später als angegeben und dann bleibt der Anschlussservice aus..
    D.h. der Anschluss wurde weder vom Zusteller noch wurde ich von Cyberport kontaktiert. Und wie ich schon bei einigen anderen Berwertungen lesen durfte ist das kein Einzelfall. Es wird nur die Rückerstattung des Geldes nach eigener Anfrage angeboten. Ich bin ziemlich enttäuscht.... Ich vergaß auch zu erwähnen das der Zusteller ohne Ankündigung plötzlich vor der Tür stand und mich anrief (während ich natürlich nicht Zuhause war). Somit verweise ich nochmal auf den Titel und eifach nur Finger weg von Cyberport.
    • CyberportKundenservice am 15.12.2015, 15:54

      Reaktion des Händlers
      Re: Einfach nur unzufrieden mit dem gesamten Ablauf....

      Hallo Musti Celik,

      ich kann Ihren Ärger über den nicht zufriedenstellenden Ablauf der Zustellung verstehen. Das soll so natürlich nicht ablaufen. Gern können Sie uns Ihre Auftragsnummer per E-Mail an kundenbetreuung@cyberport.de schicken, damit wir den Sachverhalt aufarbeiten und unseren Service verbessern können.

      Viele Grüße
      Daniel vom Cyberport-Team
  • R4N9Er am 02.12.2015, 21:10
    X-P
    Ich habe am 07.11. ein Notebook bestellt. Kurze Zeit später habe ich die Lieferung erhalten und sofort mit der Installation begonnen. (Notebook wurde ohne Betriebssystem bestellt)
    Als alles soweit installiert war, ist mir zunächst aufgefallen, dass anstatt 8 GB RAM nur 4 GB verbaut waren. Dies war kein Problem, im Kundenservice angerufen, der fehlende Arbeitsspeicher wurde geschickt.
    Allerdings habe ich danach bemerkt, dass nicht nur der Arbeitsspeicher zu klein war. Auch bei der Festplatte waren 500 GB anstatt 1000 GB verbaut. Nachdem ich dies festgestellt habe, habe ich nochmal genauer geschaut. Auch der Fingerabdruck Sensor, der bei der Bestellung beschrieben und abgebildet war, war nicht vorhanden.

    Im Chat mit der Kundenberatung stellte sich heraus, dass ich das falsche Notebook geschickt bekommen habe. Hierbei ist mir aufgefallen, dass das Produktdatenblatt bei der Bestellung ein Anderes war. Der Link in "Meine Bestellungen" führte au ch zum falschen Modell. Er führte zu diesem Modell das vor mir lag, allerdings mit Abweichungen. Beim verlinkten Modell war ein Fingerabdruck Sensor wieder beschrieben und abgebildet. Vermutlich ist auch hier das Datenblatt noch falsch. Nach Rückfrage wurde mir mitgeteilt, dass das Datenblatt ein Tag zuvor geändert wurde. (was genau verändert wurde hat niemand gesagt) Es wurde ein Tausch vereinbart, zu dem Modell, das eigentlich bestellt wurde. (mit 8GB Ram, 1000GB Festplatte und Fingerabdrucksensor)

    Am 12.11. ist das Notebook bei Cyberport eingetroffen. Eine Woche später ohne Antwort habe ich telefonisch nachgefragt. Die Auskunft war, es könne bis zu 14 Tagen dauern.

    Heute (02.12.) habe ich nochmal nachgefragt. Die Antwort diesmal, das Notebook, welches mir geliefert werden soll, ist nicht mehr verfügbar und wird auch nicht mehr bestellt. Als Lösung wurde mir vorgeschlagen, ein anderes Notebook zu suchen oder mir den Betrag auszahlen zu lassen. Mein Ba ckup des falschen Notebooks ist somit Wertlos! Mehrere Stunden fürn A...
    • CyberportKundenservice am 15.12.2015, 16:08

      Reaktion des Händlers
      Re: Enttäuschend! Falls man trotzdem bestellt - Produktdatenblatt genau vergleichen und am besten als PDF drucken

      Hallo R4N9Er,

      die Bestellung lief hier wirklich nicht so ab, wie es sein sollte. Da haben Sie Recht. Bitte teilen Sie uns Ihre Kundennummer per E-Mail an kundenbetreuung@cyberport.de mit, damit wir den Fall aufarbeiten können. Gern schaue ich auch nach einer passenden Alternative, falls dies noch gewünscht ist.

      Viele Grüße
      Daniel vom Cyberport-Team
  • Crismo am 01.12.2015, 11:54
    :*)
    *die persönliche Beratung war umfassend und konnte auf meinen Kenntnisstand heruntergebrochen werden
    *die 4-wöchige Testzeit und Rückabwicklung des zuerst ausgewählten Laptops verlief vollkommen problemlos
    *der geringe Mehrpreis im Vergleich zu reinen Internet-Stores ist aufgrund des stets freundlichen und geduldigen Services absolut gerechtfertigt
    *es gibt sie doch noch, die Kundenfreundlichekeit.
1 2 3 4 107 vor »

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen.

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum. Händler können sich hier anmelden. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de finden Sie hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige

heise online Themen