Werbung

Recherche und Preisvergleich in 1.110.830 Produkten

Fujitsu Esprimo Mobile U9200, Pentium T2390 1.86GHz, 2GB RAM, 120GB, FreeDOS (U9200MX005DE)

Letzte Aktualisierung: 01.09.2014, 10:59
Fujitsu Esprimo Mobile U9200, Pentium T2390 1.86GHz, 2GB RAM, 120GB, FreeDOS (U9200MX005DE)

Bewertungen und Meinungen für Fujitsu Esprimo Mobile U9200, Pentium T2390 1.86GHz, 2GB RAM, 120GB, FreeDOS (U9200MX005DE)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 81%
4.26 von 5
auf Grundlage von 67 Bewertungen und 16 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
87.72% empfehlen dieses Produkt.
  • positive Bewertung
    The_Syphax am 07.08.2009, 01:55

    Perfekter Preisleistungssieger!

    Gesamtbewertung: (4.25)
    Habe mir das Subnotebook gekauft! Dachte eine längere Zeit an ein "Netbook" aber die Rechenleistungen sind katastrophal = Zwei offene Programme -> komplett überfordert. Deshalb hab ich mich für das Fujitsu-Siemens U9200 (Auslauf-)Modell entschieden. Es ist leicht, das Display ist groß genug und die Rechenleistung ist voll ok. Auf Energiesparmodus und Officeanwendungen schafft das Notebook eine Akkulaufleistung von ca. 3-3,5Std.! Finde ich persönlich voll ok! Die Lautsprecher sind wirklich nicht die besten, aber das erwarte ich von so einem Gerät auch nicht! Für mich ist es der perfekte mobile Wegbegleiter für die Uni.
    Btw.: Läuft Windows 7 RC flüssig! Also auch kein Problem für die Zukunft!
    Von mir eine klare Kaufempfehlung für eine kleine Geldbörse!
    Mfg
    antworten
  • positive Bewertung
    plasmaplanet am 29.04.2009, 00:43
    Ein schönes Notebook unter 400 Euro. Ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden und würde es mir immer wieder kaufen. Der einzige Schwachpunkt sind die Lautsprecher.
    Die Lautsprecher sind einfach zu leise.
    antworten
  • positive Bewertung
    mutbaer am 12.04.2009, 21:28

    Guter, kleiner, mobiler Begleiter

    Gesamtbewertung: (3.67)
    Das kleine Teil ist mir schon nach kurzer Zeit ans Herz gewachsen. Ich habe problemlos den Speichr auf 4GB und eine 500GB HD aufgerüstet. Das Notebook ist schön klein, leicht, und hat ein mattes Display. Ein HDMI Ausgang wäre großartig, ist aber leider nicht dabei. Ich habe Win XP installiert, es war eine sehr gute Treiber CD von FSC dabei. Die Boxen sind schrott, der Sound eine Zumutung, aber mit Kopfhörern gehts.
    antworten
  • positive Bewertung
    ICBsmurf am 11.04.2009, 06:01
    Ist bestimmt kein Top-Gerät, aber besser als jedes Netbook, wo es preislich einzuordnen ist. Problemlose installation, nur beim UMTS-Modul habe ich noch Problemchen.
    antworten
  • negative Bewertung
    Micha0815 am 01.04.2009, 11:40

    Einfach nur billig

    Gesamtbewertung: (2.67)
    Billig=schlecht. Stimmt zwar nicht immer, aber auf das U9200 bezogen in jedem Fall.

    Kurz und knapp:

    hässliche Optik (ist aber auch Geschmacksache)
    lauter Lüfter
    klapprige Tastatur
    kurze Akkulaufzeit (1,5 - 2 Std.)
    die Lautsprecher sind so übel, dass man sie besser gleich weggelassen hätte

    und der absolut dickste Minuspunkt:

    das Display taugt gar nix! Kontrast mies, Helligkeitswerte mies - einfach gruselig, wenn man Höherwertiges gewohnt ist.
    Ganz klares K.O.-Kriterium.

    Von daher Keine Kaufempfehlung, es sei denn, man sucht wirklich das Billigste vom Billigen und vernachlässigt den Qualitätsfaktor komplett.

    PS: falls einer fragt, warum ich's denn überhaupt gekauft habe. Hab ich glücklicherweise nicht. Lediglich für einen Bekannten eingerichtet.
    antworten
  • susipete am 12.03.2009, 10:58
    Das Esprimo Mobile U9200 ist zwar hässlich wie die Nacht und eine hässliche schwarze Platikkiste, und schick wie die Cess Gitti bietet allerdings einen vernünftigen hoher Gegenwert im Verhältnis zum Kaufpreis.
    Hohes Gewicht, nur ca. 3 bis 4 Stunden Akkulaufzeit. Doch Rechnerausstattung ungleich höher als ein Netbook.


    antworten
  • positive Bewertung
    beerchen am 03.03.2009, 21:32

    Kann echt nicht meckern...

    Gesamtbewertung: (4.25)
    Habe das Esprimo seit 5 Tagen und muss sagen, wow! Preis-/Leistung super! Rund 400,- sind für dieses Kisterl wirklich nicht viel. Kann jeder sagen was er will ich hab ihm Vista Ultimate SP1 32bit und 4GB RAM verpasst.... Die Bewertung:
    CPU: 4,8
    RAM 4,1
    Grafik: 3,2
    Grafik Spiele: 3,3
    HDD 5,1

    Also es sieht so aus: mit nur einem RAM-Riegel gibts nur 64bit Grafikbusbreite (Grafik:2,4 Spiele:3,1) mit zwei 128bit, deswegen die bessere Bewertung.
    Die Lautsprecher wirklich nur für Windowssounds.
    Die Tastatur find ich jetzt nicht schlecht, ok die Tasten rechts sind gewöhnungsbedürftig. Der Lüfter ist naja aber nicht wirklich nervig.
    Es gibt sogar eine Collect&Return Garantie für 2 Jahre (rund 50,-) und 3 Jahre (rund 85,- Euro) als Option.
    Klare Empfehlung, deutlich mehr als ein Netbook bieten kann......
    antworten
  • col am 03.03.2009, 17:29
    Ordentlich verarbeitet, nur die Curostasten sind zu klein, dafür zweite FN, WIN und Strg Tasten rechts: völlig sinnfrei.
    Ansonsten kommen auch Männerhände mit der Tatstatur klar.

    Bild gut, nicht spiegelnd, 1280er Auflösung und hell genug.

    DVD-Laufwerk eingebaut: sehr praktisch.

    Leitungsdaten Vista:
    CPU: 4,8
    RAM 4,1
    Grafik: 2,4
    Grafik Spiele: 3,1
    HD 5,1

    Nun braucht Vista kein Mensch, schon garnicht auf einem kleinen Laptop, die Akkulaufzeit wird es danken.

    Volle Punktzahl beim Preis-/Leistungsverhältnis.

    Fazit: Wer Gewicht sparen möchte und trotzdem auf Leistungsfähigkeit nicht gänzlich verzichten möchte, dem sei der kleine Esprimo ans Herz gelegt.
    antworten
  • positive Bewertung
    Mati_ am 24.02.2009, 03:42
    Ich wollte neben meinem 15,4’’ Notebook ein leichteres, kleineres, und somit mobileres Notebook, weswegen ich mir einige Zeit lang den Netbook Markt ansah. Zwischen den 4 Tops 1000H/NC10/Lenovo/MSI U100 konnte ich mich schwer entscheiden, ich tendierte aufgrund der Akkuleistung und des spiegelnden Displays bei Lenovo gegen Ende eher zum NC10. Doch bei allen war ich der Meinung, dass sie doch eine Spur zu klein sind, um damit gut, und vernünftig zu arbeiten. Also schaute ich erwartungsvoll einige Zollfamilien aufwärts, und kam so auf den U9200. Ich war total überwältigt vom Preis und den Leistungsdaten. Gleicher Preis, vernünftiges Display mit 1280x800px Auflösung, und Dualcore Prozessor mit 2GB RAM. Und nicht viel größer, bzw. schwerer. Ich kaufte meinen Esprimo Mobile U9200 vor 4 Tagen, und hatte somit schon etwas Zeit, ihn zu testen.

    Zu allererst ging es natürlich an die Betriebssysteminstallation. Ich installierte Windows XP, da mir dieses wesentlich lieber als Vista ist. Wie bekannt ist, muss bei der XP-Installation bei SATA-Festplatten (welche in jedem Notebook vorzufinden sind) entweder der "SATA Mode" geändert, bzw. AHCI deaktiviert werden, oder die passenden SATA-Treiber müssen in die Installations CD integriert werden. Das geht zum Beispiel mit nLite, eine Anleitung, welche auch für den im U9200 verbauten Controller gilt, findet sich hier: http://www.german-nlite.org/wbb/index.php?page=Thread&threadID=668&

    Ich empfehle nach dieser Anleitung vorzugehen, und so eine "saubere Installation" durchzuführen. Ich hatte danach noch den Fehler das eine DLL-Datei bei der Installation nicht kopiert werden konnte, dieser ist aber wohl kein reproduzierbarer. Zum Glück handelte es sich bei dieser nur um eine DirectX-Komponente, sodass die Installation problemlos weiter verlief, und ich diese dann im nachhinein noch in den system32 verschieben konnte.

    Nachdem das Betriebssystem installiert war, installierte ich manuell die nötigen Treiber dafür. Die Installation der Treiber verlief problemlos, mich störte jedoch, dass beim drücken der "Signaltaste" immer Bluetooth und WLAN aktiviert, bzw. deaktiviert wurden, und ich da keine seperate Steuerung hatte. Gestern hatte ich dann das "Wireless Hotkey Utility" entdeckt, welches man auf der FSC-Seite downloaden kann, und einem die Auswahl ermöglicht.

    Windows XP läuft stabil, sehr schnell, und die Peripherie funktioniert darunter scheinbar problemlos. Beim anschließen an meinem Flatscreen-TV per VGA wurde die Auflösung von 1366x720 automatisch erkannt. Die Webcam lässt sich per FN-Taste ein, und aushängen, und ist standardmäßig eingehängt. Der Chipkartenleser wird immer als Wechseldatenträger im Arbeitsplatz angezeigt, und arbeitet quasi als "Laufwerk". Ist keine SD-Karte drinn erscheint die Meldung "Bitte legen sie einen Datenträger ein". Ein booten per USB funktioniert scheinbar auch.

    Arbeiten mit dem U9200: Die Akkulaufzeit ist besser als erwartet, und liegt bei guten 3 Stunden beim normalen surfen und arbeiten. Es besteht die Möglichkeit einen zweiten Akku an der Unterseite zu befestigen. Die Tastatur ist war etwas hart, jedoch lässt sich trotzdem mit ihr sehr gut schreiben, die Buchstabentasten haben Normalgröße. Die Pfeiltasten jedoch sind sehr schmal. Ich frage mich was in den Köpfen der Designer vorgegangen ist, sowas essentielles wie die Pfeiltasten so klein und dünn zu machen, und stattdessen eine zweite FN, oder Strg Taste an dieser Stelle zu platzieren, die relativ unbrauchbar sind. Ebenso unklug ist das Lüftermanagement: Der Lüfter wird viel zu oft aktiv, der Laptop überhaupt nicht heiß, da hätte man den Lüfter sparsamer machen können. Jedoch ist der Lüfter wenn nicht gerade Vollast herrscht nicht so laut, und in den Ruhephasen nicht hörbar. Meiner Meinung nach erträglich. Eine Eigenart ist ein kurzer, lauter, "Pruster" beim booten, sprich eine kurze laute Lüfteraktivität unmittelbar nach dem Einschalten. Das ist aber eher der Kategorie "Merkwürdigkeiten" einzuordnen, wirklich schlimm ist das nicht. Und ja, die Lautsprecher sind nicht gerade die besten, aber nutzen tue ich wenn, dann sowieso Kopfhörer. Die eingebauten Notebook-Lautsprecher sind ja nie so das wahre. Man kann die Lautsprecher mithilfe der Realtek Konfigurationssoftware noch einigermaßen anpassen, aber für den Musikgenuß braucht man halt dann Sennheiser-Produkte.

    Zur Peripherieunterstützung unter unixoiden Systemen (Linux/BSD/OSX86) hat hier jemand was geschrieben: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=7105398#post7105398
    Siehe auch hier: http://www.notebookforum.at/282410-post29.html

    Fazit: In anbetracht des Preises, der Größe, und des Gewichts dieses Notebooks, sehe ich den Esprimo Mobile U9200 als erstes 12-Zoll Netbook an, und kann dieses Notebook nur jeden Netbook/Subnotebook-Interessierten weiterempfehlen. Anders als bei den 10-Zöllern ist hier eine vernünftige Bildfläche zum arbeiten vorhanden, ich sehe die Größe als relativ perfekt an.

    Die aufgezählten, teils merkwürdige Contra-Punkte wiegen im Vergleich zu den Hauptvorteilen relativ wenig, so dass das Produkt und deren Leistung, welches man für diesen Preis bekommt, einfach einmalig ist.

    Wenig größer und schwerer als die zurzeitigen Netbooks, dafür ein 12,1’’ Display, einen Dualcore Prozessor, und 2GB RAM, und das in der selben Preisklasse - was will man mehr?

    Pro:
    - Extrem gutes Preis/Leistungsverhältnis
    - Leistungsstarkes System (Dualcore/2GB RAM)
    - 1280x800 Pixel Auflösung
    - Kompakt und nicht all zu schwer
    - Windows XP samt Peripherie laufen stabil und schnell

    Contra:
    - Lautsprecher
    - "Harte" Tastatur und Maustasten
    - Lüftungsmanagement

    Größenvergleich und Maße:
    U9200: 30 cm x 22,3 cm x 3,75 cm
    Vergleich zu 15,4'': 36cm x 27cm x 3,75cm
    Vergleich zu 10,2'' Netbooks: 26 cm x 18-19 cm x 4 cm

    Selbstgeschossene Bilder, die den Größenunterschied 15,4’’<>12,1’’ zeigen:
    http://img3.imagebanana.com/img/nl8q38yu/exprimo1.jpg
    http://img3.imagebanana.com/img/wz0yglc3/exprimo2.jpg
    http://img3.imagebanana.com/img/jb8h5d7u/esprimo3.jpg
    antworten
  • positive Bewertung
    ayahuasca am 23.02.2009, 13:17

    Empfehlenswert

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Das ist sicher kein HighPerformanceComputer ... aber hat alles, was einer so braucht (Expresscard, WLAN, ethernet, 3xUSB, OSX, winxp, vista + Linuxkompatibel).
    Bleibt auch angenehm kühl und leise, läuft perfekt mit Ubuntu.
    antworten
  • positive Bewertung
    Ronftl_AUT am 19.02.2009, 21:51
    Sehr nettes Teil !

    Pro
    ------------------------------------------------------------
    .) klein und handlich
    .) Super Preis / Leistungsverhältnis
    .) kleines Kraftpaket 1,8 Dual Core
    .) Plattenperformance 40 - 60 MB/Sec
    .) Immerhin 3 x USB 2.0
    .) VGA wer‘s braucht
    .) Netzteil – sehr langes Kabel

    .) Vista Ultimate 32Bit rennt super
    .) HD Filme kein Prob.
    .) Dual Boot IPC OSX86 10.5.6 rennt super :) piratebay ...
    .) Lan , Audio geht mit tricksen
    .) Graka X3100 default ohne Treiber
    .) WLAN -> Atheros Karte tauschen ( keine Treiber ) .. 20 EUR Broadcom
    .) Keyboard & Touchpad mit PS2 Patch
    .) Yesss Stick mit Software ok ( AP Name : web.yesss.at )
    .) OpenGL ok


    Kontra
    ------------------------------------------------------------
    .) fast schon ein bissl schwer ... aber noch erträglich
    .) den Schirm muss beim Starten immer auf hell gestellt werden ,,, regelt runter ,.,.
    .) Kein Mikro ... gerade bei der Webcam ein bissl blöd .. najo .. 20 EUR Webcam Mikro Combi kaufen
    .) kein HDMI
    ------------------------------------------------------------

    Fazit

    DualBoot mit dem OSX Boot Manager rennnt super
    Zuerst Vista dann OSX drauf

    Also bevor ich mir ein Netbook kaufe und 1/3 der Leistung habe ,,, hab ich mir lieber den gekauft ...

    Aber wenn man 5 Stunden im www.mqw.at sitzt und Surft ist man mit einem Netbook sicher besser drann ;)

    lg
    Tom
    antworten
  • positive Bewertung
    Bernd Boeker am 19.02.2009, 10:50

    Preis/Leistung sehr gut

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Nachdem ich erst das Netbook Samsung NC10 kaufen wollte, habe ich dieses noch entdeckt.
    Für den Preis unschlagbar, für 399€ mit zweiten
    Reiseakku und insgesamt 3GB Speicher.
    Tastatur etwas klapprig,Display blinkwinkelabhängig,
    aber das is bei Notebooks ja meistens,
    für den Preis aber sehr zu empfehlen
    die Treiber CD für Vista und auch XP installiert alle Treiber selbsständig, sehr positiv.
    Habe XP am laufen und bin sehr zufrieden
    antworten
    • CoqRouge am 21.02.2009, 00:49
      Re: Preis/Leistung sehr gut
  • positive Bewertung
    scheichs am 16.02.2009, 17:18

    Gute Qualität, kleiner Preis

    Gesamtbewertung: (4.33)
    Contra:
    - schlechte Lautsprecher
    - Display stark blickwinkelabhängig
    - Tastatur klapprig

    Pro:
    - DualCore
    - Leise (wenn man mit CrystalCPU oder RMClock nachhilft)
    - Schnelles Akkuladen
    - 2kg
    - Preis
    - 1280x800 Display

    Sonstige Tips:
    Per RMClock oder CrystalCPUID händisch Profile ausloten um unter Last elektrische Leistung zu sparen. Bei mir läuft die CPU primestable auf 1.0V statt 1.25V. Mit Conrad Energy Check bringt das statt 55W ca. 40W. Der Lüfter läuft daraufhin min. 2 Stufen langsamer und damit macht das Notebook erheblich mehr Spass.
    Weiterhin lohnt es sich die eingebauten 1x2GB Ram auf 2x2GB Ram zu erweitern, da damit der integrierten Grafik etwa die doppelte Bandbreite zur Verfügung steht (GPU-Z meldet 128bit statt 64bit). Dies wirkt sich enorm auf die Grafikleistung aus, die damit auch für ältere Spiele wie z.B. CS:S grenzwertig tauglich ist.

    Habe übrigens die Beta von Windows 7 installiert und diese läuft butterweich. Sehr gute Ergonomie.
    Insgesamt ist das Notebook zu diesem Preis ein absoluter Renner.
    antworten
  • positive Bewertung
    lilithpro am 14.02.2009, 23:38

    Günstig wohin man schaut

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Ich habe das Gerät als Ersatz für ein mir zu gering aufgelöstes Netbook erstanden, werde es allerdings zurückgeben. Im Folgenden Pro und Contra:

    Pro:
    - Sehr günstig
    - Schneller Prozessor
    - Schnelle Festplatte
    - Stabile Gesamtkonstruktion
    - Integriertes CD-Laufwerk, gute Ausstattung (Bluetooth)

    Contra:
    - Lauter Lüfter welcher oft kühlen muss
    - Wirklich schlechte Tastatur, welche klappert und federt
    - Lautsprecher, bei denen manches Handy besser klingt
    - Akkulaufzeit idle 4h, bei Benutzung sicherlich nicht mehr als 2-2.5
    antworten
  • positive Bewertung
    vagus66 am 13.02.2009, 23:21
    ist das. Das Gerät selbst ist sehr solide und besitzt genug Kapazität für Vista - und das für 400 Euronen. Auch das Display ist gut (und zum glück nicht glänzend)
    Bei der Tonwiedergabe tun mir allerdings die Zähne weh - unglaublich, was da die Ingenieure fabriziert haben. Es hört sich tatsächlich so an, als hätte man einen Ohrhörer angeschlossen und auf laut gestellt.

    Außerdem darf man von Design keine Wunder erwarten.

    Fazit: Braves und unscheinbares Arbeitstier fürs Office mit DVD-Brenner.
    antworten
  • positive Bewertung
    Zoscher am 13.02.2009, 20:54

    Tolles Gerät

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Das FSC Esprimo Mobile U9200 ist super verarbeitet praktisch mitzunehmen Urlaub Zug oder sonst wohin.

    Hab Vista Ultimate drauf laufen ohne Probleme Treiber alle vorhanden für das Geld ist das was da drin steckt erste Sahne :) benutze es hauptsächlich nur zum surfen emails abrufen zocken ist sicher auch kein Problem für Spiele die nicht so hohe ansprüche benötigen aber dazu hab ich ohnehin den Stand PC.

    Eventuell werd ich noch ein zweites Gerät besorgen für meine Eltern denen gefällt der kleine auch urgut.

    Kann den kleinen nur weiter empfehlen der was kleines günstiges sucht.
    antworten

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum. Händler können sich hier anmelden. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de finden Sie hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige

heise online Themen