Werbung

Recherche und Preisvergleich in 1.110.830 Produkten

Sapphire Radeon HD 6850, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11180-00-20R)

Letzte Aktualisierung: 24.07.2014, 00:27
Sapphire Radeon HD 6850, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11180-00-20R)

Bewertungen und Meinungen für Sapphire Radeon HD 6850, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11180-00-20R)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 86%
4.47 von 5
auf Grundlage von 168 Bewertungen und 26 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
89.87% empfehlen dieses Produkt.
  • positive Bewertung
    BBK06 am 28.02.2012, 01:26

    Unbeschränkte Kaufempfehlung

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Habe die Sapphire Radeon HD 6850 seit ca. einem halben Jahr in Verwendung (in Verbindung mit Athlon II X4 640 @stock) und hab bisher noch kein Spiel gefunden das diese Karte an ihre Grenzen bringt, deshalb - und da ich mit Sapphire-Produkten bisher ausschließlich gute Erfahrungen gemacht habe - uneingeschränkte Kaufempfehlung für LeutInnen die eine Karte im mittleren Preissegment mit nahezu Oberklasse-Leistung suchen.
    antworten
  • positive Bewertung
    Pistolensimon am 24.12.2011, 23:51

    Sexy Karte !

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Schaut Sie Euch an.. Karte hat was.. ;)
    antworten
  • positive Bewertung
    frankx82 am 19.12.2011, 14:38

    Sehr Leise, Top Ausstattung!!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Hallo,
    Diese Karte ist sehr leise und bietet eine Top Zubehör.
    Zubehör:
    Stromadapter, DVI - VGA Adapter, CF Brücke das ist ja mittlerweile schon sehr selten geworden.
    Alternativ wäre eine 6870 intresant :-) kostet nur 30 € mehr.
    antworten
  • bearl am 26.11.2011, 10:01

    sehr gute Karte die auch leise ist

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Habe diese Karte nun schon ein halbes Jahr und bin sehr zufrieden damit. Von Sapphire gibt es eine Software womit der PWM Lüfter gesteuert werden kann, damit arbeitet der Lüfter bei mir unter Idle unhörbar wenn ich am Schreibtisch sitze. In Spielen höre ich ihn auch nicht, da Geräusch von der Musik und Sound aus den Spiele auf jedenfalls lauter sind.

    antworten
  • positive Bewertung
    delta33 am 16.09.2011, 21:13

    Super Grafikkarte

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Tolle Grafikkarte. Sie ist sehr leise, für mittelmäßige Ansprüche sehr schnell.
    Für mich der absolute Preisleistungstipp. Wenn man dann noch bedenkt, dass noch das 30 Euro teure Spiel DIRT3 dabei ist, dann ist diese Karte fast mehr als ein P/L-Tipp :D
    antworten
  • positive Bewertung
    FrogBit am 15.07.2011, 15:22

    Empfehlenswerte Karte!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Tolle Karte, mit ausreichend Leistung für die meisten Spiele.
    Lautstärke ist gut, selbst in neueren 3D Spielen kaum zu hören, erst wenn man sie mit FurMark auslastet, kann man sie ca. ab 55%/2200RPM Lüftergeschwindigkeit hören.
    Im Desktop bleib sie mit 40-42°C schön kühl, unter Volllast ist mit 75°C auch noch alles im grünen Bereich.
    antworten
  • positive Bewertung
    Just Friends am 09.06.2011, 10:01

    Leise und schnell

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Diese Karte ist fast unhörbar in meinem System. Im Benchmark 3DMark06 brachte sie 16.900 Punkte. Für den Anschluss an das Stromnetz sind 2 Anschlüsse vorgesehen (Peitschen liegen bei). In der Beschreibung fehlt der Hinweis, dass die Karte überhaupt an das Stromnetz muß; dürfte aber mittlerweile eine Selbstverständlichkeit sein.
    antworten
  • positive Bewertung
    diwie am 12.05.2011, 19:21

    leise aber zu heiß

    Gesamtbewertung: (2.00)
    Die Karte betreibe ich Undervolted auf 1,05V (Übertaktung ist hier noch gut möglich).

    Obwohl mein Monitor nur 1280x1024 auflöst, wird Sie im idle deutlich über 40° warm. Damit der Lüfter weiter fast unhörbar bleibt habe ich die Kennkurve manuell angepasst (bleibt so bei unter 30%). Damit ist sie leise hörbar.

    Unter 100% Last bleibt Sie bei ca. 70°@850/1160MHz. Den Geräuschpegel empfinde ich dann auch nicht störend.

    Eine Monitor Anschaffung sehe ich momentan eher skeptisch. Mit höheren Auflösungen oder Multimonitobetrieb sehe ich die Gefahr in den deutlich hörbaren Bereich im Officebetrieb zu kommen.

    Die Leistungsdaten sind jedenfalls stimmig.
    antworten
  • positive Bewertung
    majonigarimo am 13.04.2011, 00:45
    Ich habe die Karte für ein altes 775er System gekauft und Respekt, was die Sapphire da abliefert. Eine high-end Karte macht da natürlich keinen Sinn mehr und mein altes Enermax Liberty 400w wollte ich auch noch behalten. Wichtig war mir aber vor allem die Lautstärke, ich hatte vorher eine passive Karte im Rechner.

    Bei mir laufen 2x12" Gehäuselüfter, der 12" aus dem Enermax und ein 10" vom Big Shuriken CPU Kühler, alle geregelt. Vorher eine passive 9500GT. Und die erste Überraschung, im Idle kein Unterschied rauszuhören. Die zweite Überraschung, unter Last ebenfalls nicht. Bei knapp >50% Fan-Last kann ich sie raushören, nur erreiche ich die de facto nicht. Egal ob Bench oder Game. Im Idle läuft der Lüfter um 25%.

    Sehr empfehlenswert ist hierbei auch Trixx, das Sapphire tweak utility. Damit kann man OC-Profile verwalten, die Lüfter steuern, GPU-Voltage verändern, Temps auslesen und Co. Kleine, aber sehr feine Software.

    Zum Stromverbrauch, Rahmendaten sind ja klar, aber für potenzielle Käufer sicherlich interessant, ein gutes 400w-Netzteil kommt mit einer Quadcore-Cpu und der 6850 prima klar, selbst handfestes OC läuft problemlos. Bei mir läuft eine Q8400@3.6Ghz und die Sapphire@975/1200Mhz - beides bei stock vcore. Die Erhöhung um jeweils 200Mhz quittiert sie mit etwa 3-5% höherer Fan-Drehzahl.

    Zur Leistung:
    Mit o.g. genannten System erreicht sie bei mir 18465 Pkt im 3DMark06, 14360 im Vantage und beachtlichen 4014 im 3DMark11. Für eine 4 Jahre alte Plattform ausgesprochen ordentliche Werte. Bei Spielen sieht es nicht minder schlecht aus, ich habe einen 24" 1920x1200 Monitor und habe mit Mass Effect 2, Crysys 2 und Shogun 2 drei halbwegs aktuelle Spiele bei max Einstellungen getestet und es läuft durchaus sehr smooth. Selbst 4xAA/16xAF lassen sich ohne Ruckelorgien zocken.

    Also wenn ich die Karte, mit der ATI1900XT vergleiche, die beim Kauf des Boards state-of-the-art war und mit 300€ zu Buche schlug, dann muß ich Sapphire attestieren, dass sich sich wenig derartig gesteigert hat, wie die Leistung bezahlbarer Grafikkarten.

    Für Gelegenheitszocker und Aufrüster also von meiner Seite ein klarer Kauftipp. Selbst für Sandybridge Planer eine Überlegung wert, wenn man eben kein 200w Monster mit der entsprechenden Abwärme im Rechner haben will.




    antworten
  • positive Bewertung
    Juutsch am 14.03.2011, 07:27

    Echt Toll!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Habe die Karte jetzt seit 3 Monaten. Ursprünglich wollte ich die 6870 kaufen.
    Doch die damals 60€ billigere 6850 reicht völlig aus! :)

    Habe einen i5, 4GB DDR3, SSD (280MB/s lesen)

    Bis jetzt habe ich noch kein Spiel gefunden, dass ich wirklich nicht auch sehr hoch spielen konnte! Nu bei Crysis musste ich in 1920x1200 das PreProcessing von Sehr Hoch auch Hoch stellen um eine durchgängig flüssige Framerate zu erreichen!

    Auch sonst richtig gut! Sieht toll aus! Toll verarbeitet! Beim normalen Desktop-betrieb sehr leise!

    Absolute Kaufempfehlung!
    antworten
  • positive Bewertung
    DerSteff am 26.02.2011, 11:44

    Gute Leistung fürs Geld

    Gesamtbewertung: (4.67)
    Habe gute Erfahrungen mit meiner Sapphire HD3850 gemacht, deshalb hab ich mir auch wieder das Modell von Sapphire geholt. Bin sehr zufrieden damit, Tolle Graka, kaum zu hören. Preis geht vollkommen klar für die Leistung. Stromverbrauch auch gut. OC kann ich net beurteilen (sehe bei meinen derzeitigen Spielen keinen Sinn drin)

    Klare Kaufempfehlung
    antworten
  • positive Bewertung
    Hiraki am 14.02.2011, 10:44

    Von Nivida zu ATI...

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Ich muss sagen ich war jahrelanger wenn nicht fast schon jahrzente langer Nvidia Grafikkarten Käufer.
    Jetzt ist mein Netzteil zu schwach für eine GTX 460 (Seasonic 380 Watt) und ein neues wollte ich noch nicht kaufen, also blieb nur der Umstieg auf eine HD 6850 von Ati.
    Ich habe also einige Berichte gelesen und fand diese hier von Sapphire.
    Also auf zum Media Markt und was sehe ich da?
    Für sage und schreibe 149 Euro diese Grafikkarte, ich war begeistert, kaufte sie, deinstallierte die Nvidia Treiber (leider!) und dann baute ich die Karte ein, anschließend dann die ATI Treiber.
    Nach einem gezwungener maßen neustart, ging alles einwandfrei bis jetzt, die Karte taktet automatisch immer runter, was etwas nervt.
    Ansonsten ist sie leise, bei Bad Company 2 mit einem AMD X2 250 bei hoch immer um die 30-40 FPS.
    Ich bin sehr zufrieden, mal sehen wie lange die Grafikkarte hält.
    Ach ja übertakten kann man die Grafikkarte auch sehr einfach, aber das mache ich lieber nicht, der Stromverbrauch ist wie angegeben maximal 127 Watt.
    4/5 Sterne, eigentlich 5/5, aber ich warte erstmal ab wie lange sie sich hält, kenne ATI Karten ja noch nicht und habe gelesen das desöfteren einige nach Monaten kaputt gehen.
    antworten
  • negative Bewertung
    Selissa am 27.01.2011, 00:53
    Für den Multimonitorbetrieb mit unterschiedlichen Auflösungen ist die Karte leider nur bedingt geeignet. Wie in div. Artikeln schon nachzulesen war, kann die Karte den Hauptspeicher bei unterschiedlichen Auflösungen nicht heruntertakten. Das hat die negative Folge, dass die Karte rund 10° wärmer wird und damit auch der Lüfter zulegt. Leider kann man ab ca. 30% den Lüfter heraushören. Sie verspielt damit für mich ihren guten Ruf als leise Grafikkarte.
    Ansonsten kann man die Karte empfehlen.
    antworten
  • positive Bewertung
    WKjun am 29.12.2010, 17:16

    derzeit leiseste 6850 am Markt

    Gesamtbewertung: (4.67)
    Bei dem niedrigen Verbrauch der GPU kombiniert mit 256-Bit Speicheranbindung, der super-leisen Kühlung und dem günstigen Preis machen diese Karte zu einer absoluten Empfehlung!

    Im Leerlauf praktisch unhörbar. Unter Last "übertönt" mit Sicherheit jeder andere Lüfter im Gehäuse den der Grafikkarte. Der Test von ht4u.com hat mich auf diese leise, schnelle Karte gebracht und ich kann die traumhafte Geräuschkulisse nicht oft genug hervorheben.
    antworten
  • positive Bewertung
    Pu1 am 24.12.2010, 14:30

    leise und schnelle Graka

    Gesamtbewertung: (4.25)
    sie ist aus meinem System im Idle nicht zu hören,
    dreht der Lüfter auf 80% hört mann sie schon aber nicht unangenehm. Der Leistungsspung von einer 4850 zur 6850 ist gewaltig
    antworten
  • positive Bewertung
    zzz-matze am 22.12.2010, 14:07

    Ich habe es nicht bereut

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Von einem stotternden System mit AMD 4850e Zweikernprozessor und einer 4850
    auf einen
    Phenom II und die 6850 umgestiegen.
    Ein Unterschied zwischen Tag und Nacht in jeder Hinsicht.
    Gekuaft habe ich die Karte für knapp 163 € inkl. Versand und die Preise steigen immer noch.
    Die Besitzer wissen schon warum!
    antworten
  • positive Bewertung
    YS am 22.12.2010, 01:31

    Top

    Gesamtbewertung: (4.67)
    Im Idle sehr leise (höre die karte nicht raus)

    Im load hörbar, aber nicht nervig
    antworten
  • ARRAndy am 12.12.2010, 14:12
    karte verursacht in meinem rechner der lüfterlos betrieben wird derartige störgeräusche von der elektronik sobald windows geladen wird. unglaublich. beim nichtstun pfeift und fiept es schon unerträglich. andere komponenten können ausgeschlossen werden. karte geht zurück. lüfter mag leise sein aber was bringts wenns durch hochfrequente piep und kratzgeräusche übertönt wird.
    antworten
  • positive Bewertung
    habichtfreak am 12.12.2010, 13:59

    ich bin begeistert

    Gesamtbewertung: (3.75)
    ich habe meine alte 3850 gegen die 6850 ersetzt und es sind welten. allerdings braucht es auch eine starke cpu. ich habe aus interesse mal alte cpu und neue graka getestet:

    anno 1404 (1680x1050, mittlere details, betrachten einer stadt mit kaiserdom)

    Athlon X2 5600+ und HD 3850: 9 fps
    Athlon X2 5600+ und HD 6850: 9 fps
    (die cpu läuft am limit und die graka ist zu 0%! ausgelastet)
    Phenom II 1090T (4kerne aktiv) und HD6850: 30 fps
    Phenom II 1090T (6kerne aktiv) und HD6850: 55 fps
    (gpu ist voll ausgelastet)

    die karte sollte also nicht mit einem dualcore gepaart werden. quad würde ausreichen, wenn anno besser mit der cpu skalieren würde. dafür kann die graka aber nichts.

    wie computerbase bereits getestet hat, ist die lautstärke sehr angenehm. das ist natürlich nur eine subjektive wahrnehmung. ich habe nur Enermax TB silence und Appolish im tower und alle laufen auf 6V. einzig den lüfter des bequiet nt kann ich nicht runterregeln (ist aber trotzdem sehr leise). auch wenn ich die karte mit furmark belaste bleibt sie leise.

    kritik gibt es dennoch:
    unter win xp benötigt man den 10.10b treiber (unausgereift) und unter win 7 den 10.10e (das gleiche). mit dem mitgelieferten treiber von sapphire taktet die karte statt auf 100/300 nur auf 250/1000 runter (noch unausgereifter). und zu guter letzt hat amd die treiberunterstützung für die 6850 in den 10.11 vergessen zu integrieren. wahrscheinlich wird erst der 10.12 der erste anständige treiber für die karte sein. vllt gibt es aber auch wieder 5 hotfixe. wir werden sehen.


    antworten
  • positive Bewertung
    tohni am 07.12.2010, 18:03
    Hallo,

    ich hatte vorher die Gigabyte GTX 460 OC. Anscheinend hat Nvidia es so eingerichtet, dass die Kunden den Lüfter nur mit einem selbst erstellten neuen BIOS unter 40 % bekommen. Dabei setzt man die Garantie aufs Spiel; und selbst mit einem custom BIOS liest der Lüfter unter 35 % nur Quatsch aus. Es scheint, dass Werte unter 35 % nicht angenommen werden und der Lüfter eigentlich mit 40 % dreht. 40% sind jedoch nicht mehr im unterschwelligen Bereich, was die Lautstärke betrifft. Die 6850 hier geht bis auf 21% runter, wenn keine Last anliegt. 40 % sind bei dieser Karte auf einem vergleichbaren, wenn nicht besseren Niveau wie 40 % bei der 460er. Will sagen: sie ist noch leiser als meine HD 5770, ebenfalls von Sapphire, und im Ganzen, allein schon der Lautstärke wegen, der GTX 460 vorzuziehen. Die beiden geben sich schließlich in puncto Leistung beinahe nichts.

    Hoffe, das hilft einigen bei der Entscheidung.
    antworten
  • positive Bewertung
    Heiko1234 am 22.11.2010, 19:55

    schnell, sparsam, leise, günstig

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Hatte vorher eine Sapphire HD 3850 und die ist ja schon ein paar Jahre alt. Also mal sehen was es gutes neues gibt, dachte ich. Die 6850 ist rundum gelungen. Unter XP läuft sie mit den momentanen Treiber (10.10) fast fehlerfrei. Hatte bisher nur einmal ein Problem mit dem Mauszeiger, der sich irgendwie auflöste und leicht transparent mit verschrobenem Symbol wirkte. Unter Windows 7 scheinen die Treiber tadellos zu sein. Merkwürdigerweise ist die Temperatur unter win7 im Idle 38 Grad und unter Windows XP 50 Grad. Ob's an den Treibern liegt? Gemessen wurde mit GPU-Z 0.48
    Ich kann die Karte vom Geräuschpegel her nicht von meiner vorherigen passiven 3850 unterscheiden. Der Stromverbrauch ist mit meiner vorherigen Karte in etwa gleich. Wichtig dafür war keinen zweiten Monitor an die Karte zu hängen (auch wenn der zweite Monitor aus ist bzw. im Standby verbraucht die Karte ca. 25 Watt mehr.) Wer sich beim ersten Betrieb wundert, dass der Bildschirm an allen Seiten einen schwarzen Balken zeigt und auch die Bildqualität miserabel erscheint, der sollte sich mit dem Catalyst Control Center auseinandersetzen. Unter: Desktop & Displays unten auf das kleine Dreieck des Bildschirmsymbols klicken und auf Configure. Anschließend den Reiter Scaling Option bearbeiten - - - Also recht gut versteckt. Die 6850 unterstützt den sogenannten „Open CL“ –Standard (AMD Stream), nimmt also der CPU die Arbeit teilweise ab. Neue Browser (Firefox 4.0, IE 9.0) sollen diese Technik ja demnächst nutzen, um Seiten schneller aufzubauen. Fazit: Ich kann diese Grafikkarte empfehlen.
    antworten
  • positive Bewertung
    TopAce888 am 18.11.2010, 10:47
    Ich habe die Karte auch noch für 149,99€ bei Arlt ergattern können. Die Lieferung hat zwar aufgrund der schlechter Lieferbarkeit gedauert, aber das Warten hat sich gelohnt.

    Die Karte ist im Idle absolut flüsterleise und aus dem geschlossenen Gehäuse nicht herauszuhören unter Last wird sie lauter, aber immer noch angenehm, und wird beim Spielen wird sie meist durch den Sound vom Spiel übertönt.

    Übertakteten lässt sie sich auch gut. Ich habe stabile 925/1150 bei Standardspannung (1,148V)erreicht, damit gewinnt die Karte nochmals ordentlich an Leistung.

    Wie gewohnt, sind auch die AMD Treiber top. Aber das waren sie ja schon immer, ich hatte noch nie Probleme damit. Außerdem bietet AMD den regelmäßigeren Treibersupport als nvidia.

    Von mir bekommt die Karte eine klare Kaufempfehlung und aufgrund des leisen Lüfters ist sie aktuell wohmöglich die beste 6850.
    antworten
  • positive Bewertung
    Elioth am 04.11.2010, 19:48
    Karte ist wie zu erwarten ein gutes Replacement für meine 4850, die nun im Rechner meiner Frau werkelt.
    Da die 4850 von mir auf Semipassiv umgebaut wurde, war diese freilich wesentlich leiser. Der 6850 rücke ich aber auch noch zu Leibe. Ein kleines Manko ist der Treiber unter WIN-XP (wird eh demnächst auf Win7 aktualisiert und damit - hoffentlich - hinfällig). Im 2D Modus gibt es leider bisweilen kleine Grafikfehler, die von der Charakteristik auf einen zu niedrig getakteten Speicher hindeuten würden. Ich hoffe, daß mit dem nächsten Treiber auch für die XP-User das Problem behoben wird. Mangels wirklich leistungshungriger Spiele kann ich derzeit nicht viel zum Leistungsgewinn gegenüber der 4850 sagen. Die Bildqualität ist in den höchsten Treibereinstellungen brauchbar - Vergleiche maße ich mir nicht an, denn selbst einige "Fachzeitschriften" sind da eher profetisch, denn wissenschaftlich in der Vorgehensweise. Die Sapphire erscheint mir insgesamt empfehlenswert. Sie ist leiser, als das Referenz-Design und werkelt bisher zuverlässig. Installation war unkompliziert.
    antworten
  • positive Bewertung
    LehmiP am 27.10.2010, 23:53

    Solide Karte für wenig Geld

    Gesamtbewertung: (3.75)
    Lautstärke: ok, Lüfter zwar unter starker Last hörbar, aber nur wenn man den Sound vom Spiel mutet ;).
    Leistung: also ich hab bei 1280x1024 in 3dMark Vantage über 12.000 - also in etwa das gleiche wie ne 460 1GB. Wer also auf PhysX verzichten kann und nicht ganz soviel Tessellation Leistung braucht, kann ruhig seinen Stromverbrauch mit der 6850 niedrig(er) halten.
    Übertakten: mit Overdrive gehn 10% und das bringt auch etwa 10% mehr "Performance" - kA wies da bei der 460 steht, aber angeblich mindestens genauso gut.

    Fallout New Vegas läuft auf höchsten Details ruckelfrei - was will ich mehr.
    antworten
  • negative Bewertung
    0range am 27.10.2010, 13:49

    Diese Treiber -.-

    Gesamtbewertung: (3.25)
    Letzten Samstag bei DiTech in der Plus City Pasching gekauft. Morgen bringe ich sie wieder zurück. Das Problem: Ob jetzt ATI oder AMD auf der Packung steht, ändert nichts an den schlechten Treibern für die Radeons. Das war damals bei meiner Radeon 9500 Pro, das ist heute bei der Radeon HD 6850.
    Deshalb bleibe ich bei meiner Geforce 8800 GTS, die zwar langsamer ist, aber noch immer vorbildlich von nVIDIA mit ausgezeichneten Treibern versorgt wird.
    Das Fehlerspektakel begann bei mir, als ich Cinema 4D öffnete. Es wurde kein Echtzeitschatten mehr angezeigt. So kann man nicht arbeiten -.-
    Die Ausgänge an der Karte sind zwar auf dem Papier sehr löblich (2xDVI, HDMI, DP), nur die Wiedergabe am HDTV erweist sich als halbgare Geschichte. Ein schwarzer Balken umfasste das gesamte Bild und füllte dadurch das 16:9 Format des Fernsehers nicht aus.
    Das Beste aber waren plötzliche Grafikfehler in Gothic 3(ja okay - wayne interessiertŽs...) und, dass ein Spiel sich nach einer Minute ständig aufgehängt hat. Nein, kein hardwarehungriges, sondern Machinarium(!). Ja richtig, dieses Flash-Adventure, das auf jedem OnBoard-Grafikchip läuft.

    nVidia-Karte zurück in den Rechner. Alles funktionierte wieder.

    Tja, unter diesen Umständen hilftŽs mir auch nicht, dass der Lüfter superleise ist - und das ist er wirklich - und bei modernen Mainstream-Spielen auch mithalten kann.

    Fazit: Trotz mehreren Anläufen, einem sauber aufgesetzen System und viel gutem Willen: Ati ist einfach noch immer die 2. Wahl, für Anwender die wollen, dass alles auf Anhieb läuft, inkl. Nischensoftware.
    Mag sein, dass ich einen schlechten Zeitpunkt ausgesucht habe, um die Karte in ein Produktivsystem einzubauen (1 Tag nach Release), aber es kann mir halt auch keiner versprechen, dass die Treiber besser werden. Wie damals, bei meiner Radeon 9500 Pro.
    antworten
  • positive Bewertung
    Sanyok1985 am 27.10.2010, 09:36

    Perfektes Teil!

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Habe mir diese Grafikkarte am 23.10 bei ARLT bestellt und zahlte nur 149,99 €. Am Dienstag kam die Karte an. Eingebaut und ich bin begeistert. Es ist flüsterleise im Idle und auch sehr leise unter Last. Verbraucht zwei Watt mehr als HD5670 im Idle. Temps sind 40-42 Grad im Idle. Karte taktet auf 100 MHz (GPU) und 81 MHz (RAM). In 3Dmark 2006habe ich jetzt 14.292 Punkte. Mein System: AMD Ahtlon II x260 @ 3,2 GHz, DDR3-1600, GIGABYTE 880GA-UD3H, Crucial RealSSD. Idle Verbrauch des Systems:70 bis 75 Watt.
    Windows 7 Leistungsindex 7.7. Ein Top Produkt! Sehr leistungstark und leise. Kann ich nur weiterempfehlen!
    antworten

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum. Händler können sich hier anmelden. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de finden Sie hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige

heise online Themen