Werbung

Recherche und Preisvergleich in 1.110.830 Produkten

ASRock E350M1/USB3

Letzte Aktualisierung: 28.08.2014, 17:40
ASRock E350M1/USB3

Bewertungen und Meinungen für ASRock E350M1/USB3

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 93%
4.75 von 5
auf Grundlage von 5 Bewertungen und 3 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
100.00% empfehlen dieses Produkt.
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • positive Bewertung
    hasentier am 29.06.2012, 14:36

    Problemlos

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Absolutes Top Produkt, gemessen am Preis.

    Habe ich jetzt schon zweimal in einem HTPC verbaut, absolut problemlos.

    Bios ist leicht zu konfigurieren.

    Die Hardware reicht auf jeden Fall für sämtliche Multimedia Inhalte aus.

    Würd ich immer wieder kaufen.
    antworten
  • positive Bewertung
    hektor84 am 18.06.2011, 19:49

    gutes mainboard

    Gesamtbewertung: (5.00)
    habs mir gekauft. installation von win xp
    läuft gerade. stimmt es, dass xp ahci nicht unterstützt? steht so im handbuch...
    antworten
  • positive Bewertung
    atbs am 13.05.2011, 22:19

    gute Plattform für meinen HTPC

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Das Board läuft bei mir in einem LC-Power LC-1320mi (http://geizhals.at/deutschland/a435257.html). Nach kurzem Probelauf habe ich dann den kleinen Lüfter vom Kühlkörper abgeschraubt und einen Lüfter (http://geizhals.at/deutschland/a333844.html) in den Deckel eingebaut (mit etwas Montagematerial geht das sehr gut).



    Sehr gut finde ich die EFI-BIOSes von Asrock. Habe noch ein H67M und der Funktionsumfang ist bei beiden sehr gut. Man kann alle Spannungen (bis auf CPU... leider) einstellen und die Lüfteranschlüsse (alle 3) einzeln regeln (10 Stufen, CPU-Zieltemperatur bis 65°C).



    Bisher habe ich noch keine Spannungs-Einstellungen angerührt aber das kommt noch. Ohne Veränderung läuft das gesamte System (1x2 GB RAM, SSD + WD Green HDD, Bluetooth + WLAN Stick) mit 30 Watt (idle) und 35 Watt während GPU-beschleunigter H.264-Wiedergabe (gemessen mit Conrad EnergyCheck 3000). Das Netzteil ist ein 75 Watt DC-Wandler (vom LC-Power Gehäuse). Die CPU-Temperatur liegt bei ca 50°C (im BIOS auf 65°C geregelt, wird nicht erreicht). Die GPU-Temperatur wird mit bis zu 75°C angezeigt.



    Einzig schade finde ich, dass der miniPCIe-Port nicht ausgeführt ist. Dann könnte man eine WLAN-Karte seiner Wahl nachrüsten.



    Insgesamt ist die Plattform eine Empfehlung wert! Für einen HTPC / HomeServer völlig ausreichend und günstig.
    antworten

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum. Händler können sich hier anmelden. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de finden Sie hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige

heise online Themen