Werbung

Recherche und Preisvergleich in 1.110.830 Produkten

ASUS GTXTITAN-6GD5, GeForce GTX Titan, 6GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV03Y0-U0NA00)

Letzte Aktualisierung: 21.08.2014, 02:56
ASUS GTXTITAN-6GD5, GeForce GTX Titan, 6GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV03Y0-U0NA00)

Bewertungen und Meinungen für ASUS GTXTITAN-6GD5, GeForce GTX Titan, 6GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV03Y0-U0NA00)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 58%
3.34 von 5
auf Grundlage von 70 Bewertungen und 3 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
50.00% empfehlen dieses Produkt.
  • positive Bewertung
    Corvus am 08.05.2013, 16:36
    Hallo,

    ich habe seit einigen Wochen die ASUS GTX Titan und kann nur sagen, die Karte hat echt Power. Vorher war eine GTX580 in meinem System.
    Wer das nötige Kleingeld hat, den kann ich empfehlen sich die Karte zuzulegen.
    Der Leistungszuwachs von der GTX580 auf die GTX Titan ist definitiv spürbar. (Spiele in 2880x1620 Auflösung)

    Wer bereits eine GTX680 im System hat, für den lohnt sich der Umstieg nicht, da im Preis/Leistungs Verhältniss hier nicht mehr viel rum kommt.

    Die Karte ist extrem leise und im 2D Normalbetrieb absolut nicht hörbar.
    In Spielen dreht der Lüfter etwas höher und man kann ihn hören, aber das ist nicht extrem und subjektiv nicht störend.
    Es ist definitiv kein Staubsauger, wie man erwarten könnte.


    Fazit:
    -Top Produkt und absolute HighEnd Leistung
    -Umstieg lohnt sich ab einer GTX680 nicht wirklich (ab GTX580 IMO schon)
    -Teuer aber dafür flüsterleiser Kühler im 2D und etwas hörbar im 3D extrem gaming aber nicht störend
    -nur 2Slot breit (prima geeignet für SLI-Gespann)

    Nvidia hat hier alles richtig gemacht

    Power & Silent
    antworten
  • positive Bewertung
    HEXE1970 am 10.03.2013, 09:43

    Einfach Genial

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Ich kann mir nicht vorstellen das alle die hier eine Bewertung abgegeben haben die Karte gekauft oder je in der Hand gehabt haben. Ich finde man sollte nur bewerten wenn man die Sache auch getestet hat, und nicht weil man ein Fan, oder etwas gesehen oder gehört hat.
    Ich hab mir die Karte geleistet und kann nur für mich sagen super Karte (Hätte sie auch gekauft wenn sie von AMD gekommen wäre)


    Getestet hab ich die mit folgender Hardware:

    Intel Core i5 2550 @ 4,2
    16 GB DDR 3 1600 MHz Ram
    Intel SSD 520 Serie 180 GB
    Enermax Platimax 500 W
    Monitor Asus TFT 27 PB278Q LED (2560x1440)

    Vergleichs-GPU:
    Phantom GTX 570
    Asus 660 TI

    Ausstattung :
    Nur das Notwendigste (Treiber CD Kabel und Produktbeschreibung)

    Herstellergarantie 36 Monate

    Leistung:
    Getestet mit folgenden Spielen: Anno 2070,Diablo 3,Skyrim The Edler Scrolls V

    Was soll ich sagen wo die anderen zwei Karten leicht überfordert waren Höchste Auflösung und alles was man noch dazu schalten kann bringt die Titan nicht ins schwitzen. Schön flüssig und ohne ruckeln. Von Frames möchte ich hier nicht sprechen, weil ich kein Frames Jäger bin und nicht von Rekorden halte. Wichtig für mich ist flüssig spielen kein ruckeln und eine schöne Auflösung.

    Verbrauch:
    Wenn man die Karte so lässt wie sie ist und ohne Monitor verbraucht das gesamte System beim spielen um die 330 Watt. Übertacktet hab ich die Karte noch nicht weil ich nichts davon halte.

    Lautstärke und Temperatur:
    Im IDLE bei einer Raumtemperatur von 22°C beträgt die Temperatur bei 29°C ,beim spielen unter last 77 °C .
    Lautstärke nach eigenem empfinden und nicht mit einem Messgerät getestet, unter Windows sehr leise und beim spielen leicht hörbar.

    Fazit:
    Die Karte ist für mich 1A und ich würde sie wieder kaufen. Der Preis ist so wie bei anderen Dingen es gibt teure oder billige Sachen und jeder muss für sich selber entscheiden ober er sich es leisten kann oder will. Aber eine Sache nur nach dem Preis zu bewerten finde ich sollte man lassen. Weil ich sage auch nicht ein Porsche ist ein schlechtes Auto nur weil er teuer ist,daher immer zuerst testen und dann ein Urteil abgeben.
    antworten
  • negative Bewertung
    Horu$ am 26.02.2013, 12:25

    Alles gut, waere da nicht

    Gesamtbewertung: (3.75)
    der Preis.

    Bevor hier Einige wieder sagen: "EY! DAS DING GIBTS NOCH NICHT ZU KAUFEN! WIE WILLST DU ES BEURTEILEN?", moechte ich antworten:
    Pressegerät. Es gehoert somit nicht mir, aber mit den richtigen Verbindungen, darf man solch ein Geraet für ein zwei Tage mal in seinen Tower stecken, den PC stressen und in Gedanken schwelgen "Ach haett ich doch nur!" *zwinker*. Insofern kann ich mich schon gluecklich schätzen, denn selbst mit Verbindungen ist sowas nicht selbstverständlich. ;)

    Aber nun zum Produkt:

    Gestresst habe ich den Titan mit folgender Hardware:

    Intel Core i5 2500k @ 4.2 GHz
    16 GB G.Skill DDR3 1333 MHz RAM
    Corsair Force 120 GB SSD
    Super Flower Golden Green Modular 600 Watt

    Vergleichs-GPU:
    Palit GeForce GTX570 No OC
    Palit GeForce GTX680 No OC

    Ausstattung:
    Dazu lässt sich nicht so viel sagen, denn es ist ein Pressegerät ohne alles. Von den Anschlüssen her ist halt alles dabei, was man so erwarten kann und wie in der Produktbeschreibung zu lesen.

    Leistung:

    Im Groben hat man mit der Titan einen Leistungsvorteil von 30-40% gegenueber der GTX680 von nVidia. Das ist schon ordentlich wumms und die Framerates droppen zu keiner Zeit auf unter 40, solange man in FHD (1080p) spielt.
    Die Shaderleistung dieser GPU ist geradezu brachial und das merkt man auch. Wer Crysis mit 40 FPS ohne DualGPU Gespann fahren will, weil ihm die µ-Ruckler und die Abhaengigkeit von SLI/CF-Profilen nerven, der kommt momentan nicht um die Titan herum.
    Das Blatt wendet sich jedoch leicht, wenn man die Aufloesung mal etwas hoeher dreht. Nicht nur, dass die Titan dort merklich einbricht, AMD schafft es mit der HD7970 GHz auch noch aufzuholen, auch, wenn der Titan immernoch ein gutes Stück schneller ist, was neben dem 7 Milliarden Transistormonster von einem Chip auch dem mit 6GB geradezu brachial großen VRAM geschuldet ist. Das Speicherinterface scheint in den meisten Faellen nicht am Limit zu hängen, aber wenns dann in so Spiele wie RAGE geht mit seinen Megatexturen + Downsampling ect., dann scheint selbst diese Karte ordentlich herumzuschieben (Das Spiel ist dennoch fluessig ;) ).
    Wem die Leistung nicht ausreicht, der kann die Handbremse vom GPU-Boost loesen und im Mittel etwa 10% mehr Frames aus der GPU quetschen. Bei manchen Spielen kommt die GPU-Clock so nahe an die magische 1 GHz Marke heran, schafft es aber nicht ganz diese zu erreichen.
    Meine alte GTX 570 saß waehrend des Tests btw. heulend in der Ecke xD.
    Alles in allem hat man hier ein wahres Leistungsmonster, selbst für groeßere Auflösungen.

    Verbrauch:

    WOW! Einfach WOW!
    Wie oben bereits erwähnt, ist diese Karte ein wahres Leistungsmonster, selbst mit "Boostbremse".
    An dieser Stelle denken sich Viele: "Ja und was schluckt das Ding? Ein halbes Atomkraftwerk?"
    Unter Last(Crysis 3) begnuegte sich das gesammte System ca. mit 340 Watt.
    Zum Vergleich: Mit der GTX 570 im System lag der Wert bei etwa 350 Watt!
    Damit ist diese Karte verdammt genügsam für die Leistung. Ich war schwer beeindruckt.
    Mit Handbremse los steigt der Verbrauch um ca. 60-70 Watt an, je nach Auslastung. Mmn. ists die 10% mehr FPS nicht wert, aber Jedem das Seine ;).

    Lautstärke und Temperatur

    "Aber das Ding ist doch Arsch laut oder?" wird sich der Ein oder Andere fragen. Die Antwort:
    NEIN!
    Gut ich habe kein Messgeraet, aber unter Windows ist die Karte fluesterleise, im Spielebetrieb zwar hoerbar, aber sobald der Tower unterm Tisch steht ists still (Alle Angaben sind subjektiv).
    Bei solch einer Leistung haette ich was in Richtung GTX480 erwartet, aber Fehlanzeige. Das Ding ist auffaellig unauffaellig, wenn es um die Lautstaerke geht.
    Die Temperaturen bewegten sich dazu ebenfalls in auffaellig unauffaelligen Bahnen mit 32 °C im IDLE und 78 °C unter Last (Crysis 3) bzw. 85 °C unter Last ohne Boostbremse.
    Die Effizienz des Chips steht ausser Frage.
    Hut ab nVidia. Scheint so, als haette man aus Thermi gelernt ;)

    Fazit
    Ja das Fazit ist schwer, denn das hier ist eine wahnsinns Karte, bei der so ziemlich jeder PC Spieler das Sabbern anfaengt...bis er den Preis sieht. So brachial, wie die Leistung, ist auch der Preis und fuer mich...ist das P/L nicht sonderlich gut. Ja das hier ist die schnellste SGPU Karte und ja sie macht in allen Bereichen eine gute Figur, ABER fuer 1000 Tacken bekommt man einen kompletten Gamerpc, der vllt. ETWAS langsamer ist, aber overall mit allem mithalten kann. Die Leistung des Titans ist dann halt doch nicht sooooooooo Ultra, als dass ich 1000 Euro ausgeben wuerde, aber dennoch:

    Wer das Geld hat, das Beste vom Besten will und in Aufloesungen jenseits von FHD spielt:
    Hier ist deine Karte!
    antworten

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum. Händler können sich hier anmelden. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de finden Sie hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige

heise online Themen