26. November 2012 02:16

Das Schadpotential für Unternehmen in der EU und den USA ist ggf. gross!

In einem Punkt möchte ich der Einschätzung im Artikel
widersprechen:

Zwar trifft der Wurm weniger Privatleute als Unternehmen,
doch kann der Schaden für Unternehmen gerade in Deutschland
ggf. enorm sein, wenn etwa plötzlich die Buchführung verfälscht
oder gelöscht ist!

Das Finanzamt kennt da nämlich keinen Spass und so eine
perfide Manipulation, mit der man hierzulande vor Erscheinen
dieses Artikels kaum so schnell rechnen wird, kann durchaus
einige Konsequenzen haben. Ausserdem kann niemand garantieren,
dass der Wurm weitere Schadfunktionen besitzt und diese
nachladen könnte!

Anzeige