10. Februar 2013 23:54

Re: Antwort an alle zu meinem IE...

andi_lala schrieb am 10. Februar 2013 22:23

> Sorry aber wenn man unbedingt ein Betriebsystem das zu Beginn des
> letzten Jahrzehnts (!) herausgekommen ist verwenden muss, dann muss
> man sich echt nicht wegen so Kleinigkeiten aufregen, als dass es
> nicht komfortabel zu updaten ist.

> Es gibt ja die automatischen
> Updates, die sollten doch auch bei dir funktionieren und da braucht
> man auch keinen Internet Explorer (außer man führt halt manuell das
> Update-Suchen aus).

Sie funktionieren NICHT, wenn man Active-X und Windows-Scripting
verbietet und ich weiß nicht, ob das bei Win7 oder 8 besser ist. Ich
beschwere mich auch nicht über die Funktionalität der
Betriebssysteme, sondern über künstlich herbeigeführte Beschränkungen
und Missstände auf dem Rücken/Kosten des Kunden. Das hat mit dem
Browserkrieg gegen Netscape angefangen und hat nie mehr aufgehört. 
- wieso gibt es das unsichere ActiveX?
- wieso kann man die Remoteunterstützung nicht deinstallieren nur
deaktivieren?
- wieso kann man Programme nicht so wie früher portabel halten?
- wozu braucht der Kunde Alternate Data Streams und die Registry?
  Damit man schön was hinter seinem Rücken ggf. verschlüsselt
  oder hidden verstecken kann?
- wozu die vielen Dienste, die die meisten Kunden gar nicht brauchen?
- wieso konnte Sony BMG so einen wunderbaren Kopierschutz bauen 
  mit rootkits bauen? Und in dem Zusammenhang: Wieso gehört
Sysinternals jetzt
  zu M$?! Ein Schuft, ne Parano..ach ne Schelm, der böeses dabei
denkt...lol

> Ansonsten wenn dir die Sicherheit von deinem System wirklich am
> Herzen liegt (oder die Geschwindigkeit), dann würde ich empfehlen
> entweder auf ein aktuelleres Windows wie 7 oder 8 zu updaten oder
> halt eine moderne Linux Distribution zu verwenden und nicht
> herumzujammern, wenn man ein Betriebsystem verwendet, das im Jahre
> 2001 (!) veröffentlicht wurde.

Ich finde Win7 auf den ersten Blick ganz gut, aber ich könnte mir
vorstellen das man da noch weniger mit bekommt, welche noch besser
verschlüsselt Daten ausgetauscht werden.
Nur ein kleines, nerviges Beispiel:
Wieso wurde da wohl das Blinken der Bildschirme des
LAN-Verbindungsymbols abgeschafft, wenn es zu einer
TCP/IP-Übertragung kommt? Sehr kundenfreudlich und sicher das, was
jeder Kunde möchte, nämlich nicht mitbekommen, wenn es zu
Übertragungen kommt.
Ich hatte mir dann mal eine App installiert, die diese Funktionalität
simuliert und siehe da die Bildschirme sind jetzt dauernd am
leuchten...

XP habe ich übrigens nur noch weil mein Desktop-PC so alt ist (10
Jahre mit 1 GB RAM!), immer noch läuft und für meine Zwecke (keine
Online-Spiele mehr) völlig ausreicht.

Gruß

Ballerzapp


Anzeige