6. November 2012 22:34

Re: Blöd dass man die meisten Trojaner nur mit einem Clean Boot weg bekommt

CC84 schrieb am 6. November 2012 17:31

> Und damit das gelingt, muss der Kunde schonmal clever genug sein,
> eine CD zu brennen, die Bootorder anzupassen und ein ihm potenziell
> unbekanntes Betriebssystem verwenden.

> Ja ne ist klar.

Haha, du hast in den letzten 3-5 Jahren keinen Mediamarkt-Laptop
eines "Kunden" neu aufgesetzt, oder?

Denn eine Installations-DVD gibt's nicht, hätte der Nutzer gleich zum
Anfang anlegen sollen. Tja, dumm nur, dass der Laptop gar kein
CD/DVD-Laufwerk hat... daran hatte der Hersteller mit seinen
40-Standard-Sinnlos-Programmen nicht gedacht. Egal, macht ja eh
niemand.
Mal davon abgesehen, dass es keine sinnige Idee ist eine
Installations-DVD anzulegen von einem verseuchten Rechner (auch wenn
99% der Schadsoftware dabei nicht übertragen werden).

Tja, und dann gibt's den Spaß zu versuchen via USB zu installieren,
was aber nie wirklich funktioniert. Also doch Netzwerkinstallation.
Juhu.

Man kann natürlich ein sauberes Windows raufinstallieren und alle
Treiber vom Hersteller runterladen. Blöd nur, dass dort für das eine
Gerät weshalb auch immer 3 verschiedene Netzwerktreiber, 4
verschieden USB-Treiber, etc. angeboten werden. Also fröhliches
rumprobieren.

Alternativ kann man sich auch ein Recovery-Medium für 30€ bestellen.
Da hat man dann auch zur Freude gleich wieder alle
Nutzlos-Trail-Werbe-Software mit drauf.

Also mitgelieferte CD/DVD rein, rödeln lassen und glücklich sein, ist
schon lange nicht mehr.

Anzeige