24. November 2012 09:49

Re: Keine Erpressung

Erstens droht Revuln ja nicht, irgendwas zu tun.
Zweitens muss der Zweck "verwerflich" sein. Das entscheidet dann das
Gericht, ob das verwerflich ist, aber wenn Revuln keine übertriebenen
Beträge verlangt, geht das in Ordnung. Jedenfalls normalerweise.

Hey, auch das Finanzamt droht mit empfindlichem Übel. Und jeder, der
eine Klage einreicht. Und dein Chef, der dich rausschmeißt, wenn du
nicht arbeiten will.
Es geht immer darum, ob der Zweck verwerflich ist.

Also... wenn schon die Gesetzestexte lesen, dann auch vollständig ;-)

Anzeige