1. Februar 2013 12:19

Re: Natürlich ist Symantec mit Schuld (Editiert vom Verfasser am 01.02.13 um 12:21)

hier?
> http://www.symantec.com/de/de/endpoint-protection
"Gleichzeitig wird Internetkriminellen und Zero-Day-Bedrohungen
wirksam Einhalt geboten"

Naja man kann natürlich immer sagen der New-York-Times Korrespondent
hat einen Bedienfehler begangen. Evtl hat er ja eine Warnung
ignoriert oder das Programm "falsch" konfiguriert, weil er so
überzeugt von seiner Sicherheit war und dann war
Symantec ausgeschaltet und das Tor für alle 45 Schadprogramme offen.

Anzeige