30. Januar 2013 06:17

Re: Um dieses Google-Speech mal ins Deutsche zu übersetzen:

Ich habe nirgends behauptet, dass diese Strategie generell schlecht
ist, nur muss man sich mal die Changelogs der einzelnen
Chromeversionen und Zwischenreleases anschauen. Da werden alle 3 - 6
Wochen im Schnitt 20 - 30 mehr- oder minderschwere Lücken
geschlossen, welche man zuerst mal an den Kunden ausgeliefert hat. Es
geht nicht um die Anzahl an sich, es geht um die Anzahl innerhalb
eines so kurzen Zeitraums. Rechne mal die Anzahl der Lücken aufs
ganze Jahr hoch, da bist du aber ganz schnell bei einer Lückenanzahl
die nur einen Schluss zulässt: Mit der heißen Nadel ohne jegliche
Inhouse-Qualitätskontrolle gestrickt, nur damit man der Schnellste
ist.

Aber dies erkennt ja wieder keiner, weil Google ja so fadenscheinig
"gut" sein soll.

Anzeige