Datenschutz 2016-09-27T18:36:00+02:00 heise online http://www.heise.de/thema/Datenschutz?view=atom Datenschützer decken schwere Mängel im Internet der Dinge auf http://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschuetzer-decken-schwere-Maengel-im-Internet-der-Dinge-auf-3334561.html 2016-09-27T18:36:00+02:00 2016-09-27T18:36:00+02:00 Das Global Privacy Network (GPEN) hat 314 vernetzte Geräte von Fitness-Trackern über Blutzuckermessgeräte bis zu Smart-TVs geprüft und ist auf große Lücken beim Datenschutz gestoßen. Selbst sensible Informationen würden kaum verschlüsselt.

Datenschützer decken schwere Mängel im Internet der Dinge auf

Fitness-Tracker

Das Global Privacy Network (GPEN) hat 314 vernetzte Geräte von Fitness-Trackern über Blutzuckermessgeräte bis zu Smart-TVs geprüft und ist auf große Lücken beim Datenschutz gestoßen. Selbst sensible Informationen würden kaum verschlüsselt.

BND verheimlichte angeblich NSA-Hintertür in Überwachungskameras http://www.heise.de/newsticker/meldung/BND-verheimlichte-angeblich-NSA-Hintertuer-in-Ueberwachungskameras-3333992.html 2016-09-27T17:07:00+02:00 2016-09-27T17:07:00+02:00 Bereits 2005 soll der Bundesnachrichtendienst auf eine Hintertür in Überwachungskameras gestoßen sein. Die sendeten wohl Daten an den US-Geheimdienst NSA. Konsequenzen hatte das keine, denn der BND habe das verheimlicht, berichten deutsche Medien.

BND verheimlichte angeblich NSA-Hintertür in Überwachungskameras

NSA-Skandal: BND verheimlichte angeblich NSA-Hintertür in Überwachungskameras

Bereits 2005 soll der Bundesnachrichtendienst auf eine Hintertür in Überwachungskameras gestoßen sein. Die sendeten wohl Daten an den US-Geheimdienst NSA. Konsequenzen hatte das keine, denn der BND habe das verheimlicht, berichten deutsche Medien.

Datenspeicherung in Europa soll Cloud-Kontrolle verbessern http://www.heise.de/ix/meldung/Datenspeicherung-in-Europa-soll-Cloud-Kontrolle-verbessern-3333988.html 2016-09-27T17:03:00+02:00 2016-09-27T17:03:00+02:00 Laut der neu gegründeten Vereinigung Cispe für europäische Cloud-Anbieter sollen in Europa ausgelagerte Dienste und Dateien besseren Datenschutz bieten. Ein Verhaltenskodex verbietet das Abschöpfen und Verkaufen von Daten.

Datenspeicherung in Europa soll Cloud-Kontrolle verbessern

Cloud-Nutzer

Laut der neu gegründeten Vereinigung Cispe für europäische Cloud-Anbieter sollen in Europa ausgelagerte Dienste und Dateien besseren Datenschutz bieten. Ein Verhaltenskodex verbietet das Abschöpfen und Verkaufen von Daten.

Differential Privacy: Apple vergräbt Hinweis auf Datensammlung in iOS 10 http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Differential-Privacy-Apple-vergraebt-Hinweis-auf-Datensammlung-in-iOS-10-3333100.html 2016-09-27T14:26:00+02:00 2016-09-27T14:26:00+02:00 Der Konzern erfasst inzwischen zusätzliche Daten von vielen Millionen Nutzern, darunter auch Tastatureingaben. Auf deutschen Systemen fehlt jeder Hinweis auf "Differential Privacy".

Differential Privacy: Apple vergräbt Hinweis auf Datensammlung in iOS 10

Differential Privacy

Der Konzern erfasst inzwischen zusätzliche Daten von vielen Millionen Nutzern, darunter auch Tastatureingaben. Auf deutschen Systemen fehlt jeder Hinweis auf "Differential Privacy".

Datenschutzbeauftragter verbietet Facebook WhatsApp-Datenabgleich http://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschutzbeauftragter-verbietet-Facebook-WhatsApp-Datenabgleich-3332833.html 2016-09-27T11:45:00+02:00 2016-09-27T11:45:00+02:00 Mit einer Anordnung will Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar Facebook untersagen, Daten von deutschen Whatsapp-Nutzern zu speichern. Bereits übertragene Daten müssten gelöscht werden.

Datenschutzbeauftragter verbietet Facebook WhatsApp-Datenabgleich

WhatsApp-Logo

Mit einer Anordnung will Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar Facebook untersagen, Daten von deutschen Whatsapp-Nutzern zu speichern. Bereits übertragene Daten müssten gelöscht werden.

Neue Datenschutz-Grundverordnung der EU laut Experten ohne Wirkung http://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-Datenschutz-Grundverordnung-der-EU-laut-Experten-ohne-Wirkung-3332607.html 2016-09-27T08:35:00+02:00 2016-09-27T08:35:00+02:00 Mit der neuen Grundverordnung hat die EU vor Monaten den Datenschutz vereinheitlicht. Doch die Verordnung funktioniert nicht, sagen Experten. Sie fordern Nachbesserungen – vor allem, weil einige Internet-Entwicklungen nicht einmal Erwähnung finden.

Neue Datenschutz-Grundverordnung der EU laut Experten ohne Wirkung

Neue Datenschutz-Grundverordnung der EU laut Experten ohne Wirkung

Mit der neuen Grundverordnung hat die EU vor Monaten den Datenschutz vereinheitlicht. Doch die Verordnung funktioniert nicht, sagen Experten. Sie fordern Nachbesserungen – vor allem, weil einige Internet-Entwicklungen nicht einmal Erwähnung finden.

Datenschützer für Transparenzpflicht beim NDR http://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschuetzer-fuer-Transparenzpflicht-beim-NDR-3332535.html 2016-09-26T18:20:00+02:00 2016-09-26T18:20:00+02:00 Als das Hamburgische Transparenzgesetz 2012 in Kraft trat, fragten sich viele, warum etwa der NDR oder Universitäten davon ausgenommen sind. Nun fordern Norddeutschlands Datenschützer auch für den NDR eine Transparenzpflicht, was der Sender jedoch ablehnt

Datenschützer für Transparenzpflicht beim NDR

TV, Fernsehen, Unterhaltungselektronik

Als das Hamburgische Transparenzgesetz 2012 in Kraft trat, fragten sich viele, warum etwa der NDR oder Universitäten davon ausgenommen sind. Nun fordern Norddeutschlands Datenschützer auch für den NDR eine Transparenzpflicht, was der Sender jedoch ablehnt

BND-Reform: Ex-Spionagechef fordert zweijährige Vorratsdatenspeicherung http://www.heise.de/newsticker/meldung/BND-Reform-Ex-Spionagechef-fordert-zweijaehrige-Vorratsdatenspeicherung-3332495.html 2016-09-26T17:16:00+02:00 2016-09-26T17:16:00+02:00 Dem früheren BND-Präsident Gerhard Schindler gehen die Pläne für neue Befugnisse des Auslandsgeheimdienstes nicht weit genug. Staatsrechtler machten bei einer Anhörung dagegen große Schwächen in dem Vorhaben aus.

BND-Reform: Ex-Spionagechef fordert zweijährige Vorratsdatenspeicherung

BND, Bad Aibling

Dem früheren BND-Präsident Gerhard Schindler gehen die Pläne für neue Befugnisse des Auslandsgeheimdienstes nicht weit genug. Staatsrechtler machten bei einer Anhörung dagegen große Schwächen in dem Vorhaben aus.

Verschlüsselung: heise online und Heise-Onlinedienste per HTTPS erreichbar http://www.heise.de/newsticker/meldung/Verschluesselung-heise-online-und-Heise-Onlinedienste-per-HTTPS-erreichbar-3331421.html 2016-09-26T09:18:00+02:00 2016-09-26T09:18:00+02:00 Heise Medien ermöglicht nun den verschlüsselten Zugriff auf ihre Online-Dienste mittels HTTPS. Eingeschlossen sind alle Seiten und alle üblichen Domains wie heise.de, ct.de oder ix.de. Damit werden etwa Zensur und Phishing-Angriffe erschwert.

Verschlüsselung: heise online und Heise-Onlinedienste per HTTPS erreichbar

Verschlüsselung: heise online und Heise-Onlinedienste per HTTPS erreichbar

Heise Medien ermöglicht nun den verschlüsselten Zugriff auf ihre Online-Dienste mittels HTTPS. Eingeschlossen sind alle Seiten und alle üblichen Domains wie heise.de, ct.de oder ix.de. Damit werden etwa Zensur und Phishing-Angriffe erschwert.

EU-Datenschützer fordert "digitales Clearing-Haus" für die Grundrechte http://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Datenschuetzer-fordert-digitales-Clearing-Haus-fuer-die-Grundrechte-3331187.html 2016-09-24T17:24:00+02:00 2016-09-24T17:24:00+02:00 Der EU-Datenschutzbeauftragte Giovanni Buttarelli hat sich für ein freiwilliges Netzwerk von Regulierungsbehörden ausgesprochen, um die Grundrechte im Zeitalter von Big Data schlüssiger durchsetzen zu können.

EU-Datenschützer fordert "digitales Clearing-Haus" für die Grundrechte

EU-Datenschützer fordert "digitales Clearing-Haus" für die Grundrechte

Der EU-Datenschutzbeauftragte Giovanni Buttarelli hat sich für ein freiwilliges Netzwerk von Regulierungsbehörden ausgesprochen, um die Grundrechte im Zeitalter von Big Data schlüssiger durchsetzen zu können.

Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor http://www.heise.de/newsticker/meldung/Snapchat-stellt-Sonnenbrille-mit-Kamera-vor-3331130.html 2016-09-24T12:17:00+02:00 2016-09-24T12:17:00+02:00 Das Accessoir nimmt kurze Video-Clips auf und sendet sie drahtlos an das Smartphone, von wo aus sie veröffentlicht werden können. Trotz des verspielten Designs, fragt man sich, ob Spectacles mehr Akzeptanz findet als Google Glass.

Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

Das Accessoir nimmt kurze Video-Clips auf und sendet sie drahtlos an das Smartphone, von wo aus sie veröffentlicht werden können. Trotz des verspielten Designs, fragt man sich, ob Spectacles mehr Akzeptanz findet als Google Glass.

Yahoo: Auf Rekordhack folgt Sammelklage http://www.heise.de/newsticker/meldung/Yahoo-Auf-Rekordhack-folgt-Sammelklage-3331103.html 2016-09-24T09:41:00+02:00 2016-09-24T09:41:00+02:00 Das ging flott: Am Donnerstag musste Yahoo einen Rekordhack von mindestens 500 Millionen Kundendatensätzen beichten. Bereits am Freitag erhob ein Opfer Sammelklage in Kalifornien.

Yahoo: Auf Rekordhack folgt Sammelklage

Yahoo!

Das ging flott: Am Donnerstag musste Yahoo einen Rekordhack von mindestens 500 Millionen Kundendatensätzen beichten. Bereits am Freitag erhob ein Opfer Sammelklage in Kalifornien.

Vermarktung von Bewegungsdaten: Opt-out-Portal von Telefónica sorgt für Verunsicherung http://www.heise.de/newsticker/meldung/Vermarktung-von-Bewegungsdaten-Opt-out-Portal-von-Telefonica-sorgt-fuer-Verunsicherung-3330780.html 2016-09-23T17:30:00+02:00 2016-09-23T17:30:00+02:00 Telefónica bietet ein Portal, mit dem Kunden der Vermarktung ihrer Bewegungsdaten widersprechen können. Verwirrenderweise kann man dort auch die Rufnummern netzfremder Mobilfunkanbieter eingeben und die Teilnahme an der Datenvermarktung verwalten.

Vermarktung von Bewegungsdaten: Opt-out-Portal von Telefónica sorgt für Verunsicherung

Vermarktung von Bewegungsdaten: Opt-out-Portal von Telefonica sorgt für Verunsicherung

Telefónica bietet ein Portal, mit dem Kunden der Vermarktung ihrer Bewegungsdaten widersprechen können. Verwirrenderweise kann man dort auch die Rufnummern netzfremder Mobilfunkanbieter eingeben und die Teilnahme an der Datenvermarktung verwalten.

Rekordhack bei Yahoo: Daten von halber Milliarde Konten kopiert http://www.heise.de/security/meldung/Rekordhack-bei-Yahoo-Daten-von-halber-Milliarde-Konten-kopiert-3330083.html 2016-09-22T22:03:00+02:00 2016-09-22T22:03:00+02:00 Bei Yahoo wurden Ende 2014 Daten von 500 Millionen Usern abgegriffen. Diesen GAU gestand Yahoo am Donnerstag ein. Das Unternehmen vermutet einen "staatlich finanzierten" Angreifer dahinter.

Rekordhack bei Yahoo: Daten von halber Milliarde Konten kopiert

Finger greifen nach Yahoo-Logo

Bei Yahoo wurden Ende 2014 Daten von 500 Millionen Usern abgegriffen. Diesen GAU gestand Yahoo am Donnerstag ein. Das Unternehmen vermutet einen "staatlich finanzierten" Angreifer dahinter.

ISD 2016: Windows 10 übermittelt haufenweise persönliche Daten http://www.heise.de/ix/meldung/ISD-2016-Windows-10-uebermittelt-haufenweise-persoenliche-Daten-3329967.html 2016-09-22T17:52:00+02:00 2016-09-22T17:52:00+02:00 Die Cloud-Orientierung des neuen Windows hat zur Folge, dass Windows 10 entgegen EU- und deutschem Datenschutzrecht detaillierte Benutzerdaten auf Microsoft-Server schickt.

ISD 2016: Windows 10 übermittelt haufenweise persönliche Daten

ISD 2016: Windows 10 übermittelt haufenweise persönliche Daten

Die Cloud-Orientierung des neuen Windows hat zur Folge, dass Windows 10 entgegen EU- und deutschem Datenschutzrecht detaillierte Benutzerdaten auf Microsoft-Server schickt.

Telefónica Deutschland will Bewegungsdaten von Mobilfunkkunden vermarkten http://www.heise.de/newsticker/meldung/Telefonica-Deutschland-will-Bewegungsdaten-von-Mobilfunkkunden-vermarkten-3329545.html 2016-09-22T16:27:00+02:00 2016-09-22T16:27:00+02:00 2012 hatte Telefónica Deutschland schon einmal Pläne präsentiert, Bewegungsdaten seiner Mobilfunkkunden zu versilbern. Diesmal soll es mit dem Segen von Datenschützern klappen.

Telefónica Deutschland will Bewegungsdaten von Mobilfunkkunden vermarkten

Telefonica O2

2012 hatte Telefónica Deutschland schon einmal Pläne präsentiert, Bewegungsdaten seiner Mobilfunkkunden zu versilbern. Diesmal soll es mit dem Segen von Datenschützern klappen.

Datenschutzexperten kritisieren Ansichten der Datenschutz-Aufsicht zur "Einwilligung" http://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschutzexperten-kritisieren-Ansichten-der-Datenschutz-Aufsicht-zur-Einwilligung-3329888.html 2016-09-22T16:25:00+02:00 2016-09-22T16:25:00+02:00 Eigentlich wollten die Datenschützer im Düsseldorfer Kreis Unternehmen eine Orientierung verschaffen, wie sie nach der Datenschutz-Grundverordnung verfahren müssen. Experten sehen aber keine Klärung.

Datenschutzexperten kritisieren Ansichten der Datenschutz-Aufsicht zur "Einwilligung"

Datenschutzexperten kritisieren Ansichten der Datenschutz-Aufsicht zum Rechtsinstrument der "Einwilligung"

Eigentlich wollten die Datenschützer im Düsseldorfer Kreis Unternehmen eine Orientierung verschaffen, wie sie nach der Datenschutz-Grundverordnung verfahren müssen. Experten sehen aber keine Klärung.

Kartellrecht vs. Online-Giganten: Wider das drohende Datenschutzprekariat http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kartellrecht-vs-Online-Giganten-Wider-das-drohende-Datenschutzprekariat-3329191.html 2016-09-22T07:08:00+02:00 2016-09-22T07:08:00+02:00 Experten wälzen zahlreiche Strategien, um die Datenmacht in der digitalen Wirtschaft zu begrenzen. Sie fordern, Facebook zu zerschlagen, Plattformen interoperabel zu machen oder Kommunikationsinfrastrukturen zu regulieren.

Kartellrecht vs. Online-Giganten: Wider das drohende Datenschutzprekariat

Facebook

Experten wälzen zahlreiche Strategien, um die Datenmacht in der digitalen Wirtschaft zu begrenzen. Sie fordern, Facebook zu zerschlagen, Plattformen interoperabel zu machen oder Kommunikationsinfrastrukturen zu regulieren.

Google-Messenger Allo: Privatsphäre nur auf Nachfrage http://www.heise.de/security/meldung/Google-Messenger-Allo-Privatsphaere-nur-auf-Nachfrage-3328753.html 2016-09-21T14:52:00+02:00 2016-09-21T14:52:00+02:00 Vor Erscheinen der App hat Google den Privatsphäre-Fokus seines neuen Messengers Allo heftig beworben. Jetzt wird klar: Das war hauptsächlich heiße Luft. In der Praxis wird Google fast alle Nachrichten von Allo-Nutzern speichern und analysieren.

Google-Messenger Allo: Privatsphäre nur auf Nachfrage

Google-Messenger Allo: Privatssphäre nur auf Nachfrage

Vor Erscheinen der App hat Google den Privatsphäre-Fokus seines neuen Messengers Allo heftig beworben. Jetzt wird klar: Das war hauptsächlich heiße Luft. In der Praxis wird Google fast alle Nachrichten von Allo-Nutzern speichern und analysieren.

Digital Health: "Krebspatienten ist Datenschutz unwichtig" http://www.heise.de/meldung/Digital-Health-Krebspatienten-ist-Datenschutz-unwichtig-3328192.html 2016-09-21T12:15:00+02:00 2016-09-21T12:15:00+02:00 Der Genetiker Hans Lehrach will Patienten so weit digital erfassen, dass sich ihre Körper am Computer virtuell simulieren und deutlich besser behandeln lassen. Datenschutzbedenken hätten vor allem die Gesunden.

Digital Health: "Krebspatienten ist Datenschutz unwichtig"

Digital Health: Virtueller Patient bietet Chancen für die Medizin

Der Genetiker Hans Lehrach will Patienten so weit digital erfassen, dass sich ihre Körper am Computer virtuell simulieren und deutlich besser behandeln lassen. Datenschutzbedenken hätten vor allem die Gesunden.

Selbstfahrende Autos: US-Regierung drückt auf die Tube http://www.heise.de/newsticker/meldung/Selbstfahrende-Autos-US-Regierung-drueckt-auf-die-Tube-3328207.html 2016-09-21T06:27:00+02:00 2016-09-21T06:27:00+02:00 Plötzlich geht es schnell: In den letzten Monaten seiner Amtszeit will das Team um Barack Obama das Fundament für die Einführung autonomer Fahrzeuge legen. Das soll Leben retten. Unausgesprochen bleibt das Ziel, Asien und Europa zu überrunden.

Selbstfahrende Autos: US-Regierung drückt auf die Tube

Anthony Foxx

Plötzlich geht es schnell: In den letzten Monaten seiner Amtszeit will das Team um Barack Obama das Fundament für die Einführung autonomer Fahrzeuge legen. Das soll Leben retten. Unausgesprochen bleibt das Ziel, Asien und Europa zu überrunden.

Italien: Ablaufdatum für Online-News wegen Recht auf Vergessen http://www.heise.de/newsticker/meldung/Italien-Ablaufdatum-fuer-Online-News-wegen-Recht-auf-Vergessen-3327871.html 2016-09-20T14:43:00+02:00 2016-09-20T14:43:00+02:00 Das oberste italienische Gericht hat ein Urteil bestätigt, mit dem das Recht auf Vergessen massiv ausgeweitet und die Pressefreiheit bedroht wird. Derweil diskutiert das Land wegen eines anderen Falls, ob die Löschpflicht überhaupt effektiv genug ist.

Italien: Ablaufdatum für Online-News wegen Recht auf Vergessen

Recht auf Vergessen

Das oberste italienische Gericht hat ein Urteil bestätigt, mit dem das Recht auf Vergessen massiv ausgeweitet und die Pressefreiheit bedroht wird. Derweil diskutiert das Land wegen eines anderen Falls, ob die Löschpflicht überhaupt effektiv genug ist.

Web-Browser Opera: VPN für die Massen http://www.heise.de/newsticker/meldung/Web-Browser-Opera-VPN-fuer-die-Massen-3327625.html 2016-09-20T11:14:00+02:00 2016-09-20T11:14:00+02:00 Mit dem Update auf Version 40 können Opera-Nutzer anonym über ein VPN surfen – ohne Kosten oder Registrierung. Außerdem feiert RSS ein Comeback in Opera.

Web-Browser Opera: VPN für die Massen

Web-Browser Opera: VPN für die Massen

Mit dem Update auf Version 40 können Opera-Nutzer anonym über ein VPN surfen – ohne Kosten oder Registrierung. Außerdem feiert RSS ein Comeback in Opera.

Internet der Dinge: Schwarmintelligenz und Cloud-Funktionen fürs vernetzte Auto http://www.heise.de/newsticker/meldung/Internet-der-Dinge-Schwarmintelligenz-und-Cloud-Funktionen-fuers-vernetzte-Auto-3327497.html 2016-09-20T07:43:00+02:00 2016-09-20T07:43:00+02:00 Die Autoindustrie will bis 2030 Milliarden vernetzte Fahrzeuge auf die Straße bringen. Um diese mit smarten Funktionen zu versorgen, müssten ganz neue Rechnerarchitekturen entwickelt werden, hieß es auf der Konferenz "Industry of Things".

Internet der Dinge: Schwarmintelligenz und Cloud-Funktionen fürs vernetzte Auto

Internet der Dinge: Schwarmintelligenz und Cloud-Funktionen fürs vernetzte Auto

Die Autoindustrie will bis 2030 Milliarden vernetzte Fahrzeuge auf die Straße bringen. Um diese mit smarten Funktionen zu versorgen, müssten ganz neue Rechnerarchitekturen entwickelt werden, hieß es auf der Konferenz "Industry of Things".

Verbraucherschützer mahnen WhatsApp ab http://www.heise.de/newsticker/meldung/Verbraucherschuetzer-mahnen-WhatsApp-ab-3326585.html 2016-09-19T10:33:00+02:00 2016-09-19T10:33:00+02:00 Der Verbraucherzentrale-Bundesverband reagiert darauf, dass WhatsApp Daten seiner Nutzer an Facebook weitergibt.

Verbraucherschützer mahnen WhatsApp ab

Verbraucherschützer mahnen WhatsApp ab

Der Verbraucherzentrale-Bundesverband reagiert darauf, dass WhatsApp Daten seiner Nutzer an Facebook weitergibt.

Juristentag fordert ein Recht auf "Home Office" http://www.heise.de/newsticker/meldung/Juristentag-fordert-ein-Recht-auf-Home-Office-3326289.html 2016-09-18T10:44:00+02:00 2016-09-18T10:44:00+02:00 Die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Wirtschaft bildeten Schwerpunkte beim 71. Deutschen Juristentag. Die rund 2200 dort versammelten Rechtsexperten verlangen Regeln für Telearbeiter und Crowdworker.

Juristentag fordert ein Recht auf "Home Office"

Mitarbeiter, Vorgesetzter, Arbeit, jung, alt, Führung, PC, Arbeitsplatz

Die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Wirtschaft bildeten Schwerpunkte beim 71. Deutschen Juristentag. Die rund 2200 dort versammelten Rechtsexperten verlangen Regeln für Telearbeiter und Crowdworker.

Outsourcing von Vorratsdaten: Regulierer kommt Netzbetreibern entgegen http://www.heise.de/newsticker/meldung/Outsourcing-von-Vorratsdaten-Regulierer-kommt-Netzbetreibern-entgegen-3326100.html 2016-09-17T11:24:00+02:00 2016-09-17T11:24:00+02:00 Grundsätzlich sei es denkbar, das gesamte System zum Protokollieren von Nutzerspuren an einen Dienstleister im Inland auszulagern, schreibt die Bundesnetzagentur in ihrem umstrittenen Anforderungskatalog.

Outsourcing von Vorratsdaten: Regulierer kommt Netzbetreibern entgegen

Vorratsdatenspeicherung

Grundsätzlich sei es denkbar, das gesamte System zum Protokollieren von Nutzerspuren an einen Dienstleister im Inland auszulagern, schreibt die Bundesnetzagentur in ihrem umstrittenen Anforderungskatalog.

NSA-Skandal und BND-Überwachung: Internet-Knoten De-CIX klagt gegen die Bundesrepublik http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-und-BND-Ueberwachung-Internet-Knoten-De-CIX-klagt-gegen-die-Bundesrepublik-3325186.html 2016-09-16T13:06:00+02:00 2016-09-16T13:06:00+02:00 Die Betreiber des Internetknotens De-CIX haben Klage gegen den Spähzwang auf ihren Kabeln eingereicht. Spätestens mit der Vorlage des neuen BND-Gesetzes habe man nicht mehr anders gekonnt, als vor Gericht zu ziehen, heißt es aus Frankfurt.

NSA-Skandal und BND-Überwachung: Internet-Knoten De-CIX klagt gegen die Bundesrepublik

NSA-Skandal und BND-Überwachung: De-Cix klagt gegen die Bundesrepublik

Die Betreiber des Internetknotens De-CIX haben Klage gegen den Spähzwang auf ihren Kabeln eingereicht. Spätestens mit der Vorlage des neuen BND-Gesetzes habe man nicht mehr anders gekonnt, als vor Gericht zu ziehen, heißt es aus Frankfurt.

NSA-Skandal: US-Parlamentsausschuss greift Edward Snowden scharf an http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-US-Parlamentsausschuss-greift-Edward-Snowden-scharf-an-3325049.html 2016-09-16T11:07:00+02:00 2016-09-16T11:07:00+02:00 Pünktlich zum Kinostart von "Snowden" kommt ein US-Geheimdienstausschuss zu dem Schluss, der ehemalige NSA-Mitarbeiter habe das schädlichste Leak der US-Geschichte zu verantworten. Sie drängen Barack Obama, Snowden nicht zu begnadigen.

NSA-Skandal: US-Parlamentsausschuss greift Edward Snowden scharf an

NSA-Skandal: US-Parlamentsausschuss greift Edward Snowden scharf an

Pünktlich zum Kinostart von "Snowden" kommt ein US-Geheimdienstausschuss zu dem Schluss, der ehemalige NSA-Mitarbeiter habe das schädlichste Leak der US-Geschichte zu verantworten. Sie drängen Barack Obama, Snowden nicht zu begnadigen.

Klage gegen neugierige Vibrator-App http://www.heise.de/newsticker/meldung/Klage-gegen-neugierige-Vibrator-App-3324854.html 2016-09-16T06:20:00+02:00 2016-09-16T06:20:00+02:00 Die Benutzerin eines vernetzten Vibrators verklagt in den USA den Hersteller. Denn dieser sammelt über eine App höchstpersönliche Daten über den Einsatz des Masturbationsgerätes. Das findet die Dame höchst unsexy und rechtswidrig.

Klage gegen neugierige Vibrator-App

Diagramm des We-Vibe

Die Benutzerin eines vernetzten Vibrators verklagt in den USA den Hersteller. Denn dieser sammelt über eine App höchstpersönliche Daten über den Einsatz des Masturbationsgerätes. Das findet die Dame höchst unsexy und rechtswidrig.