Kein "Jude" bei eBay

24.06.2002

Wortfilter bläst den Kunden den Radetzky.m.a.r.s.c.h

Das Angebot des Online-Auktionshaus eBay.de ist frei von Juden. Selbst "jüdisch" oder "jüdisches" wird nicht toleriert. Und wer bisher meinte, dass die Beatles mit "Hey Jude" ein Mädel namens Jude meinen, wird von eBay gleich eines Besseren belehrt. Jude ist nach Meinung des Auktionsbasars nämlich gleich Jude - und damit ein solch zerbrechlicher Begriff, dass er vor den Blicken der Kunden geschützt werden muss, selbst wenn ihn die Beatles singen.

Verantwortlich für diesen gar seltsamen Vorgang ist der von eBay verwendete Wortfilter, der konsequent verhindert, dass Kunden das Auktionsangebot (einschließlich der Artikelbeschreibungen) nach verwerflichen Dingen durchsuchen. Und dazu zählt nach Meinung der Firma eben auch Jüdisches in allen seinen Spielarten. Eine hirnrissige Idee, die dann dazuführt, dass man beispielsweise nach der Eingabe von "jüdisch" Friedrich G. Friedmanns Buch "Heimkehr ins Exil. Jüdische Existenz in der Begegnung mit dem Christentum" nicht angezeigt bekommt.

Aber nicht nur Kunden, die nach Literatur über Juden oder jüdische Kultur suchen, werden von dem Wortfilter daran gehindert. Sondern gesperrt sind als Suchbegriffe auch Wörter wie Hitler, Arsch oder komischerweise Arien (eine komplette Liste der gesperrten Wörter gibt es bei: www.wortfilter.de). Während bei Arien vermutlich ein Tippfehler (Arier!) des Programmierers verhindert, dass der Suchende die im aktuellen eBay-Angebot durchaus vorhandene CD: "Vokalrecitals (Lieder und Arien) - Maria Callas - Le Grande Voce" angezeigt bekommt, hat die auf den ersten Blick verständliche Sperre von "Hitler" in Wirklichkeit eher politisch-unkorrekte Folgen, weil sie halt auch den schnellen Zugriff auf kritische Bücher über Adolf Hitler ausschließt.

Richtig absurd wird es dann allerdings bei "Arsch". Betroffen von dieser moralisch-korrekten Zensur sind nämlich unter anderem: Haarschneider, Marsch(musik), Ray Bradburys "Marschroniken" und Walter Moers Buchreihe "Das kleine Arschloch". Und bei all dem Unsinn verwundert es kaum noch, dass auch die Suche nach Karnevalsänger Ernst Neger automatisch unterbunden wird.

Aber der eBay-Wortfilter beweist nicht nur erneut, wie absurd und bisweilen albern die Auswirkungen von Filtersoftware sind, sondern er verändert auch die deutsche Sprache. So darf wegen des schon erwähnten Arsch-Verbots Joseph Roths Roman "Radetzkymarsch" nicht angeboten werden, aber erlaubt und damit korrekt ist nach Meinung von eBay Radetzky.m.a.r.s.c.h. Und das ist auf jeden Fall eines; und zwar ziemlich fürn A.r.s.c.h.

x
Fehler melden
Telepolis zitieren
Vielen Dank!
Anzeige
Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Anzeige
Cafe
Telepolis-Cafe

Angebot des Monats:
Kaffee und Espresso aus Nicaragua in der Telepolis-Edition für unsere Leser

Cover

Aufbruch ins Ungewisse

Auf der Suche nach Alternativen zur kapitalistischen Dauerkrise

Anzeige
Cover

Die Form des Virtuellen

Vom Leben zwischen den Welten

Machteliten

Von der großen Illusion des pluralistischen Liberalismus

bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

.
.