Fußnoten

[1]

Marcel Duchamp, "The Creative Act", in: Session on the Creative Act, Convention of the American Federation of Arts, Houston, Texas, April 1957.

[2]

Wulf Herzogenrath (Hg.), Nam June Paik – Fluxus/Video, Kunsthalle Bremen, 1999, Widmungsblatt.

[3]

Wulf Herzogenrath, "Der ost-westliche Nomade", op. cit., siehe Fußnote 1.

[4]

Vgl. Jon Hendricks, Yoko Ono: instructions for paintings by Yoko Ono May 24, 1962, Budapest, Galeria56, 1993.

[5]

GRAV (Groupe de Recherche d’Art Visuel: Horacio Garcia-Rossi, Julio Le Parc, François Morellet, Francisco Sobrino, Joël Stein, Yvaral) in: "Stoppt die Kunst", Manifest, 1965.

[6]

Michael Mangold, Peter Weibel, Julie Woletz (Hg.), Vom Betrachter zum Gestalter. Neue Medien in Museen – Strategien, Beispiele und Perspektiven für die Bildung, Nomos, Baden Baden, 2007.

x
Fehler melden
Telepolis zitieren
Vielen Dank!
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Anzeige
Cover

Cold War Leaks

Geheimnisvolles und Geheimdienstliches aus dem Kalten Krieg

Politik des Großraums

Rudolf Maresch 15.12.2000

Die "härtere" Seite der Virtualität - Zbig Brzezinski erläutert die macht- und geopolitischen Ziele der Pax Americana für die nächsten zwanzig Jahre

Zbig sprach ausführlich von "Lastenverteilung", von "Verpflichtung" und "Verantwortung", die Europa künftig übernehmen und im strategischen Konzept der USA einnehmen müsste, wenn es in Asien oder Amerika im Nahen Osten künftig für Ordnung sorgen und den Nachschub des Westens sichern soll. Amerika den Rücken frei zu halten, um Bewegungs- und Feuerfreiheit auf dem eurasischen Kontinent zu haben, hieß das wohl für Europa.

weiterlesen
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS