Literaturverzeichnis (Auswahl)

Beinert, Wolfgang (Hg.): Vatikan und Piusbrüder. Anatomie einer Krise. Freiburg 2009.
Bürger, Peter: Pro Judaeis – Die römisch-katholische Kirche und der Abgrund des 20. Jahrhunderts. August 2009. (Im Internet)
Fleischmann, Walter (Hg.): Papstamt – pro und contra. Geschichtliche Entwicklungen und ökumenische Perspektiven. Göttingen 2001.
Godman, Peter: Die geheime Inquisition. Aus den verbotenen Archiven des Vatikans. München 2001.
Häring, Bernhard: Im Namen des Herrn. Wohin der Papst die Kirche führt. Gütersloh 2009.
Hertel, Peter: Schleichende Übernahme. Das Opus Dei unter Papst Benedikt XVI. Oberursel 2007.
Lill, Rudolf: Die Macht der Päpste. Kevelaer 2006.
Lönne, Karl-Egon: Politischer Katholizismus im 19. und 20. Jahrhundert. Neue Historische Bibliothek. edition suhrkamp. Frankfurt a.M. 1986.
Oschwald, Hanspeter: Pius XII. Der letzte Stellvertreter. Der Papst, der Kirche und Gesellschaft spaltet. Gütersloh 2008.
Schatz, Klaus: Vaticanum I. 1869-1870. Band I-III. Paderborn-München-Wien-Zürich 1992/1993/1994.
Seiterich, Thomas: Segen für die Mörder. Argentinien: Katholische Traditionalisten unterstützten die Militärdiktatur und beteiligten sich am Massenmord. In: Publik-Forum Nr. 5/2009, S. 29.
Sommer, Norbert/Seiterich, Thomas (Hg.): Rolle rückwärts mit Benedikt. Wie ein Papst die Zukunft der Kirche verbaut. Oberursel 2009.
Wolf, Hubert: Papst & Teufel. Die Archive des Vatikan und das Dritte Reich. München 2008.

x
Fehler melden
Telepolis zitieren
Vielen Dank!
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Anzeige

Vier Tage Amerika

Ralf Bendrath 18.09.2001

Impressionen aus Washington

Dienstag, der elfte September, zehn Uhr morgens in Washington D.C. Ich habe hier vergangene Woche an einer Konferenz teilgenommen und warte auf einige Kollegen, die am Samstag für eine Reihe gemeinsamer Termine aus Berlin ankommen sollen. Die freie Woche nutze ich, um Freunde zu besuchen, und versuche, noch ein paar Interviews zu organisieren. Meine Gastgeberin Jenny klopft heftig an die Tür: "Komm schnell - das World Trade Center und das Pentagon brennen!"

weiterlesen
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS