Olympische Spiele als Testfeld für die Überwachung von Social Media

19.03.2012

Die britische Metropolitan Police baut auf die Unterstützung von Sicherheitsunternehmen, Business-Technology und Internetprovidern

Die britischen August-Krawalle des letzten Jahres, häufig auch Riots genannt, waren aus Polizeisicht vier Chaos-Tage. Der Metropolitan Police haben sie viel Kopfzerbrechen bereitet; die Ordnungshüter wurden von den Ereignissen, der schnellen Verbreitung der Unruhen, ihrer Dynamik vollkommen überrascht, die Polizei zeigte sich in vielem überfordert und hilflos. Seither versucht man zu verstehen. Der Bericht 4 Days in August ist der jüngste Versuch, aus den Erfahrungen des Disorders strategische Schlüsse zu ziehen.

In dem 144 Seiten dicken Bericht misst die Polizei den sozialen Netzwerken, der Kommunikation über Facebook und Twitter, eine Schlüsselrolle zu. Die Ereignisse im August hätten vor Augen geführt, wie soziale Medien als Plaungs-und Kommunikationsmittel von Personen genutzt werden, welche die "Zerrüttung" der öffentlichen Ordnung im Sinn haben. Die Fähigkeit von Gangs, mithilfe des Internet und anderen Mitteln der digitalen Kommunikation kriminelle Aktionen über ein weites Feld zu koordinieren, hat "The Met" sichtlich beeindruckt. Nun will man sich das neue Phänomen selbst dienstbar machen.

Drei große Fehler hat die britische Polizei detektiert. Die Kommunikation zum Auslöser der Ereignisse - die für Mark Duggan tödlich verlaufende Polizeikontrolle - sei unzureichend gewesen; die Folge einer falschen Einschätzung und einer Öffentlichkeitspolitik der Polizeibehörde, die sich hinter Vorschriften verschanzt hat. Als die Ereignisse dann eskalierten, machte sich die zweite Schwachstelle bemerkbar, die mit dem ersten Fehler verknüpft ist: Dass die Polizei keinen solchen Kontakt mehr zu den Bewohnern der Problemviertel hat, um über solche Wege deeskalierend zu vermitteln oder auch, um zu wissen, was dort vorgeht: "to measure the pulse and temperature of public attitudeand concern on police related issues". Das führt zum dritten Fehler: das Defizit an verlässlicher "Intelligence", an strategisch verwertbaren Informationen für die Polizeiarbeit.

Das Abschalten von Internet und Zugängen zu Netzwerkdiensten, wie dies die ägyptische Regierung während der Aufstände im Januar letzten Jahres versucht hatte und wie es die Metropolitan Police wie auch Premierminister Cameron während der Augustkrawalle erwogen hatten (vgl. UK riots give birth to the idea of suspending social media services), taucht als offiziell legitimierte Strategie im Bericht nicht auf. Man setzt darauf, die Kapazitäten zur Überwachung der sozialen Netzwerke auszubauen.

Wenn man in der Lage sei, die sozialen Netzwerke in Echtzeit zu überwachen, wäre man in der Position, dass man Ereignisse vorhersehen könne, so der Wunsch, der sich im Bericht äußert. Dafür müsse man sich jetzt aus der Privatwirtschaft Tools erwerben, die ein solches Data-Mining längst praktizieren. Man arbeite intensiv daran, an die nötige Technologie zu gelangen, heißt es, zusammen mit Sicherheitsunternehmen und Internetprovidern:

There is significant work underway to obtain the appropriate technology for use in the police intelligence arena. The products that analyse social media are specifically in the business intelligence field. Most are used by the commercial world to understand product trends, data mining and indications of customer characteristics. The MPS is in the process of working with providers to adapt software to fit a law enforcement model.

Ein entsprechendes Projekt der Metropolitan Police, das eine Überwachungstechnologie für soziale Netzwerke zu entwicklt, wird vom Innenministerium finanziert - bis zu den Olympischen Spielen, die in diesem Sommer in London stattfinden, will man mit der Technik und der Ausbildung soweit sein, um das System zu erproben. Danach soll es aufgrund gemachter Erfahrungen zu einem nationalen System ausgebaut werden. Industrie und Provider sind mit von der Partie:

In addition the Digital Communications and Internet Service Providers have indicated to the Home Office and ACPO26 groups that they are willing to help provide training and advice to the police service in the development of a more effective use and understanding of social media.

Schon jetzt verfügt die britische Polizei nach inoffizellen Quellen über ein ansehnliches Überwachungsrepertoire, doch sind Olympische Spiele immer für eine Steigerung gut.

x
Fehler melden
Telepolis zitieren
Vielen Dank!
Anzeige
Anzeige
Cover

Unser Essen

Wie funktioniert die Agrar- und Lebensmittelindustrie?

Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Anzeige
Cafe
Telepolis-Cafe

Hochwertiger Kaffee und Espresso aus Costa Rica: Die Telepolis-Edition für unsere Leser

Das ist nicht tot, was ewig lügt...

Claus Jahnel 08.10.2003

H. P. Lovecraft im Netz und anderswo - Eine Bestandsaufnahme zum Cthulhu-Mythos

Zum 125. Geburtstag frisch aus dem Archiv

weiterlesen
bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

.
.