Schöne Bescherung!

28.12.2012

YouTube und Co. – unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

Viel ist ja nicht los zwischen den Jahren. Auch nicht auf YouTube und Co.. Selbst Lesertipps hat es diese Woche kaum gegeben. Aber immerhin haben einige Zeitgenossen stolz oder/und freudig ihre Weihnachtsgeschenke präsentiert. Beispielsweise diese US-Bürger, die zum Fest eine Waffe geschenkt bekommen haben. Ja, da kommt Freude auf. Aber manchmal sind Waffen auch wirklich nützlich, wie dieser Knabe zeigt. Gefreut über ein Geschenk hat sich auch dieser ältere Herr. Und es gibt Fälle, da hat die Bescherung sogar notgedrungen im Auto stattgefunden.

Nun aber Schluss mit Weihnachten. Und bei uns setzt sich jetzt erst einmal unser Hauspianist Igor Otabur ans Gerät. Mozart stammt vom Affen ab, heißt es heute bei ihm. Autsch!. Zur jahresendzeitlichen Auflockerung jetzt ein Scherz mit der versteckten Kamera: Film ab! Manchmal gehen solche Scherze aber voll in die Hose. Ja, das tat richtig weh! Und da lassen auch wir es erst einmal krachen.

Nun unsere drei Lesertipps: Mädchen mit Talent, Taube fährt U-Bahn und ein schöner Pixar-Film. Und zusätzlich noch ein Kinotipp. The Hobbit gibt es ganz legal und in voller Länge online. Russisch Kenntnisse wären aber ganz hilfreich. So, jetzt wird gezaubert. Und nach diesem magischen Moment singt Jim Carrey I am the Walrus.

Und schon ist es Zeit für unseren Schnelldurchlauf. Er wird eröffnet von irren Häuserspringern. Es folgen ein Sprach- und Googletest, gefährliche Muttermilch, Santas Elfen, die Raiffeisenbank Radstadt, Katzen auf Plattenhüllen, das ultimative Katzenvideo, kluge Mäuse, 25 improvisierte Filmszenen, eine der Stimmen hinter Siri, der Taucher und die Schildkröte, ein Spielzeugtelefon, Bauanleitung für einen Iglu. Und den Schlusspunkt setzt der glückliche Reese. Na dann: Schönes Neues!

x
Fehler melden
Telepolis zitieren
Vielen Dank!
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Anzeige
Anzeige

Zum Record Store Day frisch aus dem Archiv: Original-Vinyl als Wertanlage?

Reinhard Jellen 07.07.2013

Christoph Best über die politische Ökonomie der Schallplatte

In der Wirtschafts- und Finanzkrise sind mittlerweile zahlreiche klassische Wertanlagen wie etwa Gold unsicher geworden. Sind hiefür Schallplatten ein geeignetes Objekt? Ein Interview mit Christoph Best, der seit mehr als 20 Jahren einen Second-Hand-Plattenladen in München betreibt.

weiterlesen
Die Bank sind wir Die verspielte Gesellschaft Die berechnete Welt
bilder

seen.by


TELEPOLIS