Telepolis Gespräch

21.05.2013

Telepolis-Gespräch

Richtig Wählen

Wählen muss man beständig. Immer gibt es Optionen, oft allerdings zu viele und mit wenig Unterschieden. Die Rede von der Alternativlosigkeit, mit der gerne auch in der Politik Entscheidungen erzwungen werden sollen, ohne argumentieren zu müssen, ist manipulativ. Auch die Option, sich nicht zu entscheiden, um keinen Fehler zu machen oder beim Alten zu bleiben, ist eine riskante Entscheidung mit Konsequenzen.

Im September stehen die Bundestagswahlen an. Im Kursbuch 174 wird daher über das Wählen räsoniert und die Frage gestellt: "Richtig wählen - nur wen und warum?" Telepolis freut sich, erneut mit dem Kursbuch über die Freiheit oder Qual der Wahl oder Nichtwahl in einem Gespräch nachzudenken. In wenigen Monaten steht möglicherweise nach der Wahl eine politische Richtungsentscheidung an. Allerdings sieht es noch so aus, als würde keines der Lager eine Mehrheit erreichen können, die "Neuen", die Piraten und die Alternative für Deutschland, dürften keine Rolle spielen, das Lager der Nichtwähler, die sich nicht für ein "Angebot" entscheiden wollen oder können, wird wahrscheinlich noch anwachsen. Wie also wählen?

Armin Nassehi. Bild: © Andreas Woitschützke

Der Kursbuch-Herausgeber und Soziologe Armin Nassehi wird über die Paradoxie der Demokratie sprechen und der Politologe Joachim Behnke über die Kulturgeschichte des Wählens. Im Anschluss findet unter der Moderation von Florian Rötzer, Chefredakteur von Telepolis, eine Diskussion statt, an der sich natürlich auch die Zuhörer beteiligen sollen.

Joachim Behnke

Das Telepolis Gespräch fand am Montag, den 10. Juni um 19 Uhr 30 im Foyer des Amerika Hauses, Karolinenplatz 3, 80333 München, statt (U-Bahn-Ausstieg Königsplatz).

BAA

Veranstalter waren Telepolis.de, die Bayerische Amerika-Akademie und der Murmann Verlag,
organisiert wurde die Veranstaltung von heise events.

murmann verlag
x
Fehler melden
Telepolis zitieren
Vielen Dank!
Anzeige
Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Anzeige
Cafe
Telepolis-Cafe

Angebot des Monats:
Kaffee und Espresso aus Nicaragua in der Telepolis-Edition für unsere Leser

Cover

Aufbruch ins Ungewisse

Auf der Suche nach Alternativen zur kapitalistischen Dauerkrise

Anzeige

Amok: Der ausschlaggebende Auslöser Antidepressiva?

Torsten Engelbrecht 12.09.2015

Der Psychiater David Healy zum "Medikamentenaspekt" des Amokflugs 4U95254 und bei Amokläufern

weiterlesen

"Independence Day: Wiederkehr": Zum Kern vorgedrungen

Warum man jeden neuen Emmerich-Film gesehen haben sollte

bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

.
.