Warum sagen die Amerikaner Soccer zu Fußball?

26.06.2014

Das Wort wurde bekanntlich in England geprägt, aber selbst dort nur kurze Zeit nach dem 2. Weltkrieg verwendet

Bei uns wie fast überall auf der Welt heißt der beliebteste Sport Fußball, Football, Fútbol etc., auch in Großbritannien. Nur in den USA, Kanada oder Australien spricht man in Abgrenzung etwa zum American Football (gridiron) von Soccer, während etwa in Neuseeland sowohl Football als auch Soccer verwendet wird. Vor der Weltmeisterschaft startete der New Zealand Herald eine Umfrage, weil man sich angeblich in der Redaktion auch nach langen Gesprächen nicht einig geworden war, welches Wort man verwenden sollte.

England gegen Schottland 1872. Bild: gemeinfrei

Zwar entschied sich mit 59 Prozent eine Mehrheit für Football, 41 Prozent finden aber weiterhin Soccer gut. Da allerdings Rugby kaum mehr als Football bezeichnet werde, würden die meisten sowieso bereits von Football sprechen. Der Herald schloss sich dem Trend nun an.

Viele mögen schon gerätselt haben, woher das seltsame Wort Soccer stammt, das sich nicht so einfach erschließt wie Fußball, wo jeder sofort weiß, was damit gemeint ist – wenn es eben nicht auch andere "Fußballarten" wie Rugby gibt. Bekanntlich stammt der Begriff nicht aus den USA, sondern vom Heimatland des Fußballs, von England. 1863 wurde dort die Football Association gegründet. In Abgrenzung zum Rugby Football (Rugger) sprach man dort ab Ende des 19. Jahrhunderts vom Association Football, bei dem die Hände nicht benutzt werden durften und der in Analogie zum Rugger eben Soccer genannt wurde.

It's football, not soccer

Mehr Klarheit gibt jetzt eine kürzlich veröffentlichte Studie des Sportökonomen Stefan Szymanski von der University of Michigan. Er hat sich angeschaut, wie die Begriffe Soccer und Football seit Beginn des 20. Jahrhunderts verwendet wurden. Offenbar werden Amerikaner gerne mal gerügt, wenn sie von Soccer sprechen. Dann sei auch die Rede vom amerikanischen Imperialismus und der kulturellem Hegemonie.

Oft geht die Kritik von Briten aus, obgleich das Wort Soccer ursprünglich in England geprägt wurde. Mit einem Verweis auf einen Spiegel-Artikel erklärt Szymanski, dass die amerikanische Vorliebe für Soccer daher rührt, dass die Amerikaner einfach Football (gridiron) mehr schätzen als Football (soccer), was wiederum zu einer "semantischen Reaktion" der Engländer führe.

Aber die Geschichte ist ein wenig komplizierter. In den letzten 30 Jahren wurde das Wort Soccer in britischen Zeitungen und Büchern immer weniger benutzt, während die Häufigkeit in amerikanischen Publikationen anstieg. Das hat vermutlich mit der in den USA zur selben Zeit wachsenden Verbreitung von Fußball zu tun. 1914 gab es allerdings in den USA einen kurzen, aber starken Anstieg der Häufigkeit des Worts Soccer. Vermutlich, so Szymanski, hatten britische Mannschaften, die in die USA reisten, versucht, den Fußball dort populär zu machen, was aber mit dem Beginn des Ersten Weltkriegs schlagartig wieder abbrach.

In Großbritannien hingegen wurde das Wort Soccer zu Beginn des 20. Jahrhunderts wenig verwendet, obgleich es bereits Ende des 19. Jahrhunderts geprägt wurde. Populär wurde es erst nach dem Zweiten Weltkrieg, was möglicherweise mit der gestiegenen Wertschätzung der Amerikaner und ihrer Kultur zu tun haben könnte. Es gab also in Großbritannien einen steilen Anstieg und Rückgang des Worts, während es in den USA kontinuierlich mehr verwendet wurde.

Verbote im 14. Und 15. Jahrhundert

Das Wort Football wurde übrigens erstmals 1486 verwendet, eine erste Beschreibung eines Spiels, das Fußball gewesen sein könnte, stammt bereits aus dem Jahr 1175. Im Mittelalter wurde Fußball (ad pilam cum pede) in England viel gespielt – und es kam verschiedentlich zu Verboten etwa in Zeiten von Edward II (1314), Richard II (1389) oder Edward IV (1477), weil das Spiel die jungen Männer von wichtigeren Dingen, die wie Bogenschießen nützlich fürs Kämpfen sind, ablenken würden.

Im 19. Jahrhundert wurde dann das Spiel bei den aristokratischen Jungen an den führenden Schulen und schließlich an den Universitäten populär. 1848 wurden die ersten Regeln schriftlich fixiert, 1863 wurde die Football Association gegründet, um für das Spiel und die Regeln zu werben.

Aber es kam auch zu Konflikten mit Ballspielen, bei denen die Hände benutzt werden können. So wurde 1871 die Rugby Football Union gegründet, so dass es nun den Rugby Football und den Association Football gab und aus Letzterem das Wort Soccer gebildet wurde. Nach einem Artikel der New York Times war es in Cambridge und Oxford zu dieser Zeit schick, Worte mit –er am Ende wie footer oder sporter zu bilden, allerdings wurde Soccer meist noch Socker geschrieben, was man aber nicht machen sollte, riet die NYT, weil dies die Assoziation nahelege, dass die Spieler "socks" seien.

x
Fehler melden
Telepolis zitieren
Vielen Dank!
Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Anzeige
Cafe
Telepolis-Cafe

Angebot des Monats:
Kaffee und Espresso aus Guatemala in der Telepolis-Edition für unsere Leser

Cover

Aufbruch ins Ungewisse

Auf der Suche nach Alternativen zur kapitalistischen Dauerkrise

Anzeige
Cover

Die Form des Virtuellen

Vom Leben zwischen den Welten

Anzeige
Weit weg mit Telepolis
Anzeige
Auf nach Brasilien
Leben im Regenwald, Nationalpark Iguacu, Rio de Janeiro
Cover

Leben im Gehäuse

Wohnen als Prozess der Zivilisation

bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

.
.