Artikel von Andreas vom Bruch

Die virtuelle Gesellschaft

Noch ein soziologisches Großmodell.

27.02.1998

Behinderte und das Internet

Ein Überblick

08.01.1998

Das Internet ist prinzipiell eine große Errungenschaft

Interview mit Karsten Warnke, Leiter des Fachausschusses für Informationstechnik der Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbände und Leiter des Arbeitskreises "Multimedia" des Deutschen Vereins der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf (DVBS), und mit dem Geschäftsführer des DVBS Andreas Bethke.

08.01.1998

Telearbeit im wirklichen Leben.

Derzeit ist das Interesse an Telearbeit recht groß. Jede Firma, die etwas auf sich hält, beschäftigt sich mit dieser Arbeitsform, denn Telearbeit liegt im Trend. Rund ein Drittel aller deutschen Unternehmen sollen bereits mit Telearbeit experimentieren oder beschäftigen sich mit ihrer Einführung.

11.11.1997

Multimedia für Obdachlose - die künstlerischen Aktionen von Hermann Josef Hack

Ein Stück Himmel zu kaufen und sich im virtuellen Raum einzutragen, um marginalisierten Menschen zu helfen.

24.07.1997

Arbeit im digitalen Zeitalter

Der ZEIT-Redakteur Uwe Jean Heuser beschrieb in seinem Buch "Tausend Welten" (Berlin Verlag 1996), wie sich die Gesellschaft im digitalen Zeitalter auflöst und die Wirtschafts- und Arbeitsstrukturen verwandeln. Über die Veränderung der Arbeitswelt sprach Andreas vom Bruch mit ihm.

03.07.1997

Reality TV mit Originalmaterial im Internet

05.06.1997

Der Niedergang der Digitalen Stadt Wien

05.06.1997

Das neueste CyberCafe New Yorks

CyberCafes, die eine Internetanbindung anboten, waren einst groß in Mode. Zumindest in New York ist der Hype vorbei. Man sitzt Zuhause vor dem Monitor und vergnügt sich lieber mit allerlei VR-Schnickschnack.

24.04.1997

Telearchitekturprojekte

"echtzeit" - ein virtuelles Architekturbüro

Stadtinformationssysteme

Pilotprojekt Münster

15.04.1996

Telearbeit

Telearbeit wird die Zukunft der Arbeitswelt verändern. Neue, qualifizierte Arbeitsplätze sollen entstehen, bestehende dezentralisiert und in die Wohnung des Arbeitnehmers, in Satellitenbüros, ja bis in andere Länder verlegt werden. Die Kooperation zwischen Unternehmen (Telekooperation) soll herkömmliche Produktionswege drastisch verkürzen, gleichzeitige Produktbearbeitungen an verschiedenen Orten die Arbeitswelt revolutionieren. Wie sich ...

01.02.1996
http://www.heise.de/tp/autor/andreasvombruch/1.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Göttliche Biometrie

"I Origins" - ein Kultfilm für Kreationisten?

Anzeige
Globales Gehirn

In seiner faszinierenden und gleichzeitig erschreckenden Geschichte des globalen Gehirns spannt Howard Bloom auf beeindruckende Weise den Bogen von den ersten Bakterienkulturen bis hin zur globalen Vernetzung. Die Evolution der sozialen Intelligenz mit ihren Durchbrüchen und ihren dunklen Seiten wie sozialer Ausschluss und Konformitätsdruck wird mit überraschenden Einsichten in ihren Grundzügen deutlich.

Krisenideologie Cold War Leaks Projekt Post-Kapitalismus
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS