Artikel von Eric Bonse

Es darf nichts kosten

Merkel will Griechenland im Euro halten, doch einen teuren Schuldenschnitt will sie unbedingt verhindern. Damit stürzt sie die Eurozone in eine neue Krise

30.10.2012

Allein gegen den Rest Europas

Beim EU-Gipfel in Brüssel hat sich Merkel ins Abseits manövriert. Im Streit mit Italien und Spanien hat sie aber keine großen Kompromisse gemacht - die Sorge vor einem "Ausverkauf" Deutschlands ist unbegründet

30.06.2012

Streit um Spreads

Beim EU-Gipfel in Brüssel wurde zum ersten Mal über Marktversagen und mögliche Gegenmaßnahmen diskutiert. Vor allem Italien macht Druck - greift die Eurozone auf den Anleihemärkten ein, um die Zinsen zu senken?

29.06.2012

Civic statt Geuro

Griechenland braucht eine neue Währung neben dem Euro, fordert der belgische Währungsexperte Bernard Lietaer

11.06.2012

Eurozone auf Crashkurs

Beim EU-Gipfel in Brüssel prallten Deutschland und Frankreich aufeinander. Neben den Eurobonds sorgen auch Griechenland und Spanien für Streit, Lösungen sind nicht in Sicht

24.05.2012

Die Rettungspläne gehen nicht auf

Noch mehr Geld, noch höhere Schulden: Auch mit dem geplanten zweiten Hilfspaket kommt Griechenland nicht aus der Krise. Doch die Euro-Finanzminister weigern sich, ihren Kurs zu ändern

21.02.2012

Komplott gegen Griechenland?

Die Eurogruppe stellt immer neue Bedingungen für die Rettung des hoffnungslos überschuldeten Landes. Die Fäden zieht dabei eine neue "Elite-"Gruppe aus Deutschland, Finnland und den Niederlanden

16.02.2012

Wie Berlin die Griechenland-Rettung erschwert

Offiziell sind nur die Griechen Schuld an der Hängepartie um Umschuldung, Sparpläne und Reformen. Doch hinter den Kulissen zieht Kanzlerin Merkel den Verhandlern immer neue rote Linien

07.02.2012

Das deutsche Europa nimmt Gestalt an

Merkel setzt sich durch, aber macht einen Rückzieher beim "Sparkommissar", nur die Eurokrise wurde auf dem EU-Gipfel nicht gelöst

31.01.2012

Ein Pakt, der spaltet

Merkels Fiskalunion für den Euro sorgt für Streit in Brüssel

14.01.2012

Machtkampf um den Euro 2.0

Kanzlerin Merkel will den EU-Vertrag ändern, um strikte Budgetdisziplin in der Eurozone zu erzwingen. Doch ausgerechnet EU-Ratspräsident Van Rompuy hält dagegen, Englands Premier Cameron will sogar wie eine Bulldogge kämpfen

08.12.2011

Berlin macht Eurobonds sexy

Durch permanentes Neinsagen und Dramatisieren verhindert die Bundesregierung eine sachliche Debatte über Gemeinschaftsanleihen. Selbst die neue Machbarkeitsstudie der EU-Kommission wird bekämpft, als stünde der Sozialismus vor der Tür

22.11.2011

Ausweitung der Krampfzone

Die Finanzkrise erfasst die Kernländer der Eurozone, doch in Brüssel und Berlin herrscht Business as usual. Barroso spricht sich gegen eine europäische Ratingagentur aus, Merkel will keine Intervention der EZB

17.11.2011

Banges Hoffen auf China

Die Eurorettung stockt, weil die Banken keinen radikalen Schuldenschnitt in Griechenland wollen. Auch Italien macht den Euro-Chefs große Sorgen. Hoffnung kommt aus dem Reich der Mitte

27.10.2011

Wer führt die EU - und warum nicht?

Die Euro-Krise hat tiefe Risse in Europa offenbart. Die offiziellen Brüsseler Strukturen funktionieren nicht mehr, Merkel sticht Sarkozy aus und weiß doch selbst nicht, wo es lang geht

24.10.2011

Bankenrettung paradox

Zwei wenig hilfreiche Vorschläge aus Brüssel und Luxemburg zeigen, wie verfahren die Eurokrise mittlerweile ist - und welche Rolle Deutschland spielt

13.10.2011

Die Griechenland-Falle

Die Eurogruppe schreckt vor dem GAU zurück. Griechenland soll erstmals kein frisches Geld erhalten, Pleite gehen soll das Land aber auch nicht

04.10.2011
http://www.heise.de/tp/autor/ericbonse/1.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Im "Land des Feuers"

Die boomende Kaukasusrepublik Aserbaidschan

Anzeige
Globales Gehirn

In seiner faszinierenden und gleichzeitig erschreckenden Geschichte des globalen Gehirns spannt Howard Bloom auf beeindruckende Weise den Bogen von den ersten Bakterienkulturen bis hin zur globalen Vernetzung. Die Evolution der sozialen Intelligenz mit ihren Durchbrüchen und ihren dunklen Seiten wie sozialer Ausschluss und Konformitätsdruck wird mit überraschenden Einsichten in ihren Grundzügen deutlich.

Politik in der Krisenfalle Cold War Leaks Neuer Kampf der Geschlechter?
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS