Über Florian Rötzer

Florian Rötzer, geb. 1953, hat nach dem Studium der Philosophie als freier Autor und Publizist mit dem Schwerpunkt Medientheorie und -ästhetik in München und als Organisator zahlreicher internationaler Symposien gearbeitet. Seit 1996 ist er Chefredakteur des Online-Magazins Telepolis und Herausgeber der Telepolis-Buch- und eBookreihe.

Zu seinen Veröffentlichungen zählen u.a.: "Denken, das an der Zeit ist", Frankfurt a.M. 1987; "Französische Philosophen im Gespräch", München 1987; "Ästhetik des Immateriellen", Kunstforum International Bd. 97 (1988) und Bd. 98 (1989); "Digitaler Schein", Frankfurt a.M. 1991; "Cyberspace. Auf dem Weg zum digitalen Gesamtkunstwerk" (Hg., mit P. Weibel), München 1993; "Die Telepolis. Urbanität im digitalen Zeitalter", Mannheim 1995; "Digitale Weltentwürfe", München 1998; "Ressource Aufmerksamkeit", Kunstforum International Bd. 148 (1999); "Megamaschine Wissen", Frankfurt a.M./New York 1999; "Cyberhypes" (Hg., mit R. Maresch), Frankfurt a.M. 2001; "TerrorMedienKrieg" (Hg., mit G. Palm), Heidelberg 2002.; "Medien der Gewalt" (Hg.), Heidelberg 2002; "Renaissance der Utopie" (Hg. mit R. Maresch), Frankfurt a.M. 2004; Vom Wildwerden der Städte, Basel 2006, Ist das Leben ein Spiel?, Köln 2013.

Nur ArtikelArtikel und News

Artikel von Florian Rötzer

Ukraine: Streit um Auslegung des Genfer Abkommens

Der Rechte Sektor mobilisiert munter weiter für seine Miliz, die Aufständischen in der Ostukraine sehen sich nicht gebunden

19.04.2014

Die gemeinsame Erklärung - ein Durchbruch?

Die grundlegenden Differenzen bleiben, fraglich ist vor allem, wie "alle" Milizen in der West- und Ostukraine entwaffnet werden können

18.04.2014

Auch gelegentlicher Konsum von Cannabis soll das Gehirn permanent verändern

Wissenschaftler haben Gehirnscans von Marihuana-Konsumenten mit denen von Menschen verglichen, die kein Cannabis zu sich genommen haben

17.04.2014

Was ist los in der Ostukraine?

Selbst die Kiew Post berichtet offensichtlich objektiver als viele westliche Medien

17.04.2014

Die ukrainische "Antiterror-Operation" gerät ins Stocken

Die Nachrichtenlage ist verworren, klar scheint zu sein, dass sich die ukrainische Regierung nicht auf die Armee verlassen kann

16.04.2014

Fahrradverkehr in Kopenhagen als heilsames Vorbild?

Ein Bericht der UN-Wirtschaftskommission für Europa versucht, ein positives Bild von den für Gesundheit, Umwelt und lokaler Wirtschaft segensreichen Folgen des Fahrradfahrens zu zeichnen

16.04.2014

"Am Rand des Bürgerkriegs"

Lässt Moskau das Gespräch am Donnerstag wegen des unentschlossenen Militäreinsatzes in der Ostukraine scheitern?

16.04.2014

Auch Timoschenko will eine Volksmiliz gründen

Nicht nur in der Ostukraine, auch in der Westukraine verliert die Interimsregierung zunehmend die Kontrolle

15.04.2014

Der Rechte Sektor will in den Kampf ziehen

Die rechten Nationalisten kritisieren die "totale Inaktivität" der ukrainischen Regierung, fordern den Rücktritt und rufen zur Mobilisierung auf, um die Invasoren im Osten zu vernichten

15.04.2014

Russland und die Ukraine/USA im Informationskrieg

Für die USA wiederholt Russland in der Ostukraine das Vorgehen auf der Krim, Russland sieht die CIA hinter dem "Krieg gegen das eigene Volk"

14.04.2014

Ukraine droht, schnell in einen bewaffneten Konflikt zu steuern

Die ukrainische Regierung will die Armee gegen Separatisten einsetzen, die sich verschanzt haben und wohl auf russische Beihilfe hoffen

14.04.2014

Ukraine: Jetzt hat Moskau die besseren Karten

Während der Westen in Kiew die Agenda setzen konnte, kann Moskau mitsamt den staatlichen Medien nach dem Krim-Zug und den Protesten in der Ostukraine abwarten

13.04.2014

Wie reich ist der russische Präsident Putin?

Putin will 2013 ein Einkommen von etwas mehr als 70.000 Euro erzielt haben, zwei Wohnungen und alte Autos sollen ihm gehören

12.04.2014

Nächste Etappe im Streit um die Bilder

Nato weist die russische Behauptung zurück, dass es sich um alte Aufnahmen handele, und sucht die Präsenz der "destabilisierenden" russischen Truppen durch weitere Satellitenbilder zu belegen

11.04.2014

Ukraine: Propaganda trifft auf Propaganda

Während Moskau überall Faschisten sieht, will man im Westen, wie der Präsident von Freedom House gerade wieder einmal klar gemacht hat, davon am liebsten gar nichts wissen

11.04.2014

Was beweisen Satellitenbilder?

Die Nato veröffentlicht angeblich aktuelle Aufnahmen von der russischen Truppenpräsenz, Russland datiert sie auf 2013

11.04.2014

Wer waren die Scharfschützen des Maidan?

Recherchen von Monitor bestätigen den Verdacht, dass die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft nicht richtig ermittelt und nicht nur Berkut-Einheiten geschossen haben

10.04.2014

Nur jeder 6. US-Bürger weiß, wo die Ukraine genau liegt

Nach einer Umfrage scheint die Neigung, eine militärische Intervention zu begrüßen, mit wachsender (geografischer) Unkenntnis zuzunehmen

10.04.2014

Curiosity entdeckt seltsames Licht auf dem Mars

Während die einen gleich die Anwesenheit von Aliens vermuten, ist die Ursache höchstwahrscheinlich ganz banal

09.04.2014

Twitter und Facebook sind Beziehungen nicht förderlich

Das ist zumindest das Ergebnis von Umfragen, nach denen soziale Netzwerke bei Liebespaaren gerne mal zu Streitereien, Eifersüchteleien und Untreue führen können

09.04.2014
http://www.heise.de/tp/autor/florianrtzer/161.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Anzeige
Stanislaw Lem

Stanislaw Lem war einer der bekanntesten SF-Autoren, der lange vor seinem Tod der Literatur abgeschworen hatte und sich essayistisch mit unserer Zukunft auseinandersetzte.

MOOCs statt Hörsaal First Contact Können Roboter lügen?
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS