Über Florian Rötzer

Florian Rötzer, geb. 1953, hat nach dem Studium der Philosophie als freier Autor und Publizist mit dem Schwerpunkt Medientheorie und -ästhetik in München und als Organisator zahlreicher internationaler Symposien gearbeitet. Seit 1996 ist er Chefredakteur des Online-Magazins Telepolis und Herausgeber der Telepolis-Buch- und eBookreihe.

Zu seinen Veröffentlichungen zählen u.a.: "Denken, das an der Zeit ist", Frankfurt a.M. 1987; "Französische Philosophen im Gespräch", München 1987; "Ästhetik des Immateriellen", Kunstforum International Bd. 97 (1988) und Bd. 98 (1989); "Digitaler Schein", Frankfurt a.M. 1991; "Cyberspace. Auf dem Weg zum digitalen Gesamtkunstwerk" (Hg., mit P. Weibel), München 1993; "Die Telepolis. Urbanität im digitalen Zeitalter", Mannheim 1995; "Digitale Weltentwürfe", München 1998; "Ressource Aufmerksamkeit", Kunstforum International Bd. 148 (1999); "Megamaschine Wissen", Frankfurt a.M./New York 1999; "Cyberhypes" (Hg., mit R. Maresch), Frankfurt a.M. 2001; "TerrorMedienKrieg" (Hg., mit G. Palm), Heidelberg 2002.; "Medien der Gewalt" (Hg.), Heidelberg 2002; "Renaissance der Utopie" (Hrsg. mit R. Maresch), Frankfurt a.M. 2004; Vom Wildwerden der Städte, Basel 2006, Ist das Leben ein Spiel?, Köln 2013.

Artikel von Florian Rötzer
Artikel und News
Artikel von Florian Rötzer
Artikel und News

US-Botschafter: Russische Generäle im Donbass

Während die Ukraine mit dem Konflikt beschäftigt ist, müssen nun nach griechischem Vorbild "Reformen" für den IWF-Kredit beschlossen werden

02.03.2015

Russland: Provokation oder Eliminierung eines Oppositionellen?

Nach der Ermordung des Oppositionspolitikers Nemtsov gedeiht die Gerüchteküche

01.03.2015

US-Geheimdienstbericht: Normalität der unvorhersehbaren Instabilität

Der Nationale Geheimdienstdirektor Clapper warnt vor wachsender Instabilität, zunehmenden Cyberangriffen und mehr Konflikten weltweit, die von Moskau unterstützten Separatisten würden Mariupol angreifen

01.03.2015

Russischer Oppositionspolitiker wurde auf offener Straße erschossen

Die Mörder von Boris Nemtsov sind unbekannt, die Frage ist, ob der Kreml für den Mordanschlag verantwortlich ist

28.02.2015

Italienischer Mediziner kündigt Kopftransplantation an

Die technischen Probleme seien weitgehend gelöst, das größte Problem sind nach ihm ethische Fragen

28.02.2015

Russland-Konflikt: Sanktionen ja, Waffen nein

Nach dem Politbarometer findet eine Mehrheit die Sparauflagen für Griechenland ganz in Ordnung, man glaubt auch nicht an eine Umsetzung der Reformen

28.02.2015

Halbstarkenstrategien um die Ukraine

Der Waffenstillstand scheint zu greifen, aber die pubertären Gockel-Demonstrationen werden weiter in der Ukraine, im Westen und in Russland gepflegt

27.02.2015

Handelt Moskau nach Drehbuch?

Die unabhängige russische Zeitung Novaya Gazeta geht davon aus, dass ein im Februar 2014 ausgebrüteter Plan vom Kreml umgesetzt worden ist

26.02.2015

Migration in Europa

Die Menschen ziehen auch weiterhin vom Land und von kleineren Städten in Großstädte und aus dem Süden und Osten in den Norden und den Westen Europas

25.02.2015

Freiwillige an die Informationsfront

Das neue ukrainische Ministerium für Informationspolitik will mit Freiwilligen im Netz "authentische Informationen verbreiten und russische Falschmeldungen herausstellen"

24.02.2015

Der ukrainische Präsident verletzt die Verfassung

Poroschenko müsste sich - und hat dies auch versprochen - von seinen Unternehmen trennen, aber der angeblich gegen Korruption kämpfende Oligarch scheint nicht zu wollen

24.02.2015

Maidan-Gedenkfeier und ein angeblich von Russland geplanter Anschlag

Gauck wollte mit seiner Teilnahme ein "Zeichen der Solidarität mit der ukrainischen Demokratiebewegung setzen"

23.02.2015

Ägyptens neue Städte in der Wüste

Vor 40 Jahren entstand die Idee, die Städte im Niltal durch den Bau neuer Städte zu entlasten, die aber bislang weitgehend Geisterstädte blieben

20.02.2015

Lieber Minsk als Friedenstruppen

Kiew stößt mit seinem Vorschlag auf Ablehnung, ungewiss ist bei allen Parteien, wie es weiter gehen soll

20.02.2015

Armut wächst in Deutschland weiter ungebremst an

Nach dem Paritätischen Wohlfahrtsverband war die Armut noch nie so hoch, die Entwicklung sei Folge "politischer Unterlassungen" der Regierung

19.02.2015

Poroschenko will UN-Friedensmission

Nach der Niederlage in Debaltseve herrscht Rätselraten, wie es weitergehen soll

19.02.2015

Poroschenko lässt ukrainische Soldaten aus Debaltseve abziehen

Es sei ein "geordneter" Rückzug, die Armee sei erfolgreich gewesen, Poroschenko drängt im Gegenzug auf Waffenlieferungen und verschärftes Vorgehen gegen Russland

18.02.2015

Ist das Minsker Abkommen gescheitert?

Die Separatisten haben vermutlich Debaltseve eingekesselt, die Frage ist, ob sie die Offensive fortsetzen wollen und der Krieg eskaliert

18.02.2015

Schier unlösbares Machtspiel in der Ukraine

Die Separatisten und Kiew schrauben die Forderungen für einen Waffenstillstand nach oben, während weiter gekämpft und gestorben wird

17.02.2015

Israelische Regierung will Massenimmigration europäischer Juden

Nach den Anschlägen in Paris und Kopenhagen fordert Premier Netanjahu die Juden auf, in ihre Heimat zu kommen

16.02.2015
http://www.heise.de/tp/autor/florianrtzer/172.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Lola rätselt

"Life is Strange" von Square Enix für PC, PS3/4, Xbox 360/One

Anzeige
Anzeige
SETI

Seit nun mehr 50 Jahren suchen weltweit verstreute SETI-Radioastronomen mit ihren Antennen, Schüsseln und optischen Teleskopen passiv nach künstlich erzeugten intelligenten Radio- und Lichtsignalen. Auch wenn die Ausbeute bisher ernüchternd ist - schon morgen könnte es passieren ...

First Contact Die Tiefe des Raumes Krisenideologie
bilder

seen.by


TELEPOLIS